Sport kompakt

Nach dem Schnee nun der Regen: Peter Sagan holt sich im Spurt den Etappensieg

16.03.15, 19:16

Die Ankunft in Porto Sant'Elpidio: So stellt man sich den Frühling in Italien eigentlich nicht vor. Bild: EPA/ANSA

Nach dem sich die Rad-Profis gestern durch den Schnee kämpfen mussten, stand heute Dauerregen auf dem Programm. Der 25-jährige Slowake Peter Sagan feiert dabei auf der zweitletzten Etappe des Tirreno-Adriatico seinen ersten Saisonsieg und gewinnt souverän im Spurt.

Sagan setzte sich bei widrigen Umständen nach 210 km von Rieti nach Porto Sant'Elpidio im Spurt vor dem Deutschen Gerald Ciolek und dem Belgier Jens Debusschere durch.

In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Änderung. Der Kolumbianer Nairo Quintana, im letzten Jahr Sieger des Giro d'Italia, verteidigte sein blaues Leadertrikot und führt weiterhin mit 39 Sekunden vor dem Holländer Bauke Mollema. Der Tirreno-Adriatico geht morgen Dienstag in San Benedetto del Tronto mit einem Zeitfahren über 10 km zu Ende.

(cma/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

GP von Le Mans

Lüthi startete aus der zweiten Reihe – Aegerter zurück

Tom Lüthi hat seinen Sturz vom Freitag gut verdaut und erreicht im Qualifying zum Motorrad-GP von Frankreich in Le Mans Startrang 5. Dominique Aegerter muss sich mit Rang 15 begnüngen.

Lüthi konnte sich gegenüber dem Vortag um 0,633 Sekunden steigern und verlor am Ende nur gerade 0,154 Sekunden auf die Bestzeit des überraschenden Deutschen Jonas Folger. Der 27-jährige Emmentaler, der auf dem Bugatti-Rundkurs schon dreimal gewinnen konnte, war damit bester Suter-Pilot. Vor ihm …

Artikel lesen