Sport kompakt

Nach dem Schnee nun der Regen: Peter Sagan holt sich im Spurt den Etappensieg

16.03.15, 19:16

Die Ankunft in Porto Sant'Elpidio: So stellt man sich den Frühling in Italien eigentlich nicht vor. Bild: EPA/ANSA

Nach dem sich die Rad-Profis gestern durch den Schnee kämpfen mussten, stand heute Dauerregen auf dem Programm. Der 25-jährige Slowake Peter Sagan feiert dabei auf der zweitletzten Etappe des Tirreno-Adriatico seinen ersten Saisonsieg und gewinnt souverän im Spurt.

Sagan setzte sich bei widrigen Umständen nach 210 km von Rieti nach Porto Sant'Elpidio im Spurt vor dem Deutschen Gerald Ciolek und dem Belgier Jens Debusschere durch.

In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Änderung. Der Kolumbianer Nairo Quintana, im letzten Jahr Sieger des Giro d'Italia, verteidigte sein blaues Leadertrikot und führt weiterhin mit 39 Sekunden vor dem Holländer Bauke Mollema. Der Tirreno-Adriatico geht morgen Dienstag in San Benedetto del Tronto mit einem Zeitfahren über 10 km zu Ende.

(cma/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Verletzungspech

Mario Gomez drei Wochen out

Fiorentinas deutscher Goalgetter Mario Gomez fällt wegen einer Oberschenkelverletzung rund drei Wochen aus. 

Der 29-Jährige zog sich die Blessur in der Schlussphase der Partie des AC Florenz bei Atalanta Bergamo (1:0) zu. Gomez stand bei dem Auswärtssieg über die volle Spielzeit auf dem Platz.

Bereits in der vergangenen Saison war Gomez wegen zahlreicher Verletzungen lange Zeit ausgefallen und von Joachim Löw nicht für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert worden. (si)

Artikel lesen