Sport kompakt

Keiner für Final qualifiziert

Schweizer Reiter verpassen die WM-Medaillen

06.09.14, 17:15

Olympiasieger Guerdat. Bild: Michel Euler/AP/KEYSTONE

Patrice Delaveau aus Frankreich, Beezie Madden aus den USA, Rolf-Göran Bengtsson aus Schweden und der Holländer Jeroen Dubbeldam bestreiten am Sonntag in Caen (Frankreich) den WM-Final der Springreiter. Während Madden nach 2006 zum zweiten Mal einen WM-Final bestreitet, sind die übrigen drei Reiter erstmals in den Final vorgestossen.

Der Steigerungslauf der Schweizer Olympiasiegers Steve Guerdat mit Nino des Buissonnets, der im Grand Prix in zwei Runden vom 25. noch auf den 11. Rang vorpreschte, wurde nicht belohnt. (ram)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Ohne Lisicki

Hingis erhält Wildcard für Wimbledon-Doppel

Martina Hingis wird in Wimbledon im Doppel mit Vera Swonarewa antreten. Die Russin kehrte dieses Jahr nach einer eineinhalbjährigen Verletzungspause wegen Schulterproblemen auf die WTA Tour zurück, verlor aber bei drei ihrer vier Turniereinsätze in der ersten Runde.

Swonarewa war 2010 in den Finals von Wimbledon und des US Open gestanden (Niederlagen gegen Serena Williams respektive Kim Clijsters) und bis zur Nummer 2 der Welt aufgestiegen. Im Doppel belegt sie aktuell Platz 386, die 33-jährige …

Artikel lesen