Sport kompakt

Mountainbike

Ohne Neff: Kein Schweizer Top-Resultat

06.09.14, 14:26

Ohne Gesamtweltcup-Siegerin Jolanda Neff, die in der U23-Kategorie hatte antreten müssen (und souverän Gold holte), waren die Schweizer Cross-Country-Fahrerinnen im Elite-WM-Rennen in Hafjell (No) chancenlos. Esther Süss klassierte sich als Beste ihres Verbands im 26. Rang.

Esther Süss beste Schweizerin. Bild: KEYSTONE

Den Sieg sicherte sich eine der Mitfavoritinnen. Die 33-jährige Kanadierin Catharine Pendrel holte nach 2011 in Champéry ihr zweites WM-Gold. Pendrel, im kürzlich zu Ende gegangenen Weltcup die Nummer 2 hinter Jolanda Neff, setzte sich mit 21 Sekunden Vorsprung vor der Russin Irina Kalentjewa durch. (si/syl)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Verletzungspech

Mario Gomez drei Wochen out

Fiorentinas deutscher Goalgetter Mario Gomez fällt wegen einer Oberschenkelverletzung rund drei Wochen aus. 

Der 29-Jährige zog sich die Blessur in der Schlussphase der Partie des AC Florenz bei Atalanta Bergamo (1:0) zu. Gomez stand bei dem Auswärtssieg über die volle Spielzeit auf dem Platz.

Bereits in der vergangenen Saison war Gomez wegen zahlreicher Verletzungen lange Zeit ausgefallen und von Joachim Löw nicht für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert worden. (si)

Artikel lesen