Sport kompakt

Handball

Schweiz gegen Frankreich chancenlos

02.11.14, 16:42 03.11.14, 11:18

Regisseur Andy Schmid blieb weit unter seinen Möglichkeiten. Der MVP der vergangenen Bundesliga-Saison erzielte keinen einzigen Treffer. Bild: Soerli Binder/freshfocus

Die Schweizer Handballer bleiben in der EM-Qualifikation gegen Frankreich wie erwartet chancenlos. Das Team von Rolf Brack verliert in Basel 24:33.Die Schweizer zeigten trotz der klaren Niederlage eine solide Leistung, aber Frankreich war schlichtweg eine Nummer zu gross. 

Bester Akteur bei den Schweizern war Roman Sidorowicz. Der 23-jährige Spielmacher von GC Amicitia traf in seinem zehnten Länderspiel nicht weniger als neunmal und verzeichnete bloss zwei Fehlwürfe.

Nachdem die SHV-Auswahl zur Pause 11:15 in Rückstand gelegen hatte, missriet ihr der Auftakt in die zweite Halbzeit komplett. Der erste Treffer zum 12:19 gelang ihr erst in der 38. Minute. Danach fingen sich die Schweizer wieder auf und verhinderten damit eine noch höhere Niederlage. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Verletzungspech

Mario Gomez drei Wochen out

Fiorentinas deutscher Goalgetter Mario Gomez fällt wegen einer Oberschenkelverletzung rund drei Wochen aus. 

Der 29-Jährige zog sich die Blessur in der Schlussphase der Partie des AC Florenz bei Atalanta Bergamo (1:0) zu. Gomez stand bei dem Auswärtssieg über die volle Spielzeit auf dem Platz.

Bereits in der vergangenen Saison war Gomez wegen zahlreicher Verletzungen lange Zeit ausgefallen und von Joachim Löw nicht für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert worden. (si)

Artikel lesen