Sport kompakt

Unihockey-WM

Unihockeyaner verpassen Bronze nach katastrophalem Mitteldrittel

14.12.14, 14:03 14.12.14, 14:32

Das 150. Spiel brachte Matthias Hofbauer kein Glück. Bild: KEYSTONE

Die Schweizer Unihockey-Nati reist ohne Medaille von der WM heim. Einen Tag nach dem 1:10-Debakelgegen Schweden verlieren die Schweizer das Spiel um Platz 3 gegen Tschechien 3:4 nach einer 2:0-Führung. 

Dass die Schweizer an der zehnten WM zum vierten Mal ohne Medaille bleiben, kommt nicht unbedingt überraschend. Bereits in der Vorbereitung hatten sie gegen die anderen drei «Grossen» des Unihockeys keine Partie gewonnen. Die Befürchtungen bewahrheiteten sich in Göteborg. Zu viele (im Vorfeld angeschlagene) Spieler präsentierten sich nicht in Bestform, die nach der Heim-WM vor zwei Jahren in Form von Rücktritten verloren gegangene Routine vermochte das Team von Trainer Petteri Nykky nicht wettzumachen. 

Im Spiel um Bronze gegen Erzrivale Tschechien sah es zu Beginn aber noch gut aus. Emanuel Antener und Patrick Mendelin schossen die Schweizer bis in die 5. Minute mit 2:0 in Führung. Nach dem vielleicht besten Drittel an dieser WM brachen die Schweizer in den zweiten 20 Minuten ein. Tschechien glich zweimal aus und ging sieben Sekunden vor der zweiten Pause im Powerplay 4:3 in Führung. 

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Verletzungspech

Mario Gomez drei Wochen out

Fiorentinas deutscher Goalgetter Mario Gomez fällt wegen einer Oberschenkelverletzung rund drei Wochen aus. 

Der 29-Jährige zog sich die Blessur in der Schlussphase der Partie des AC Florenz bei Atalanta Bergamo (1:0) zu. Gomez stand bei dem Auswärtssieg über die volle Spielzeit auf dem Platz.

Bereits in der vergangenen Saison war Gomez wegen zahlreicher Verletzungen lange Zeit ausgefallen und von Joachim Löw nicht für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert worden. (si)

Artikel lesen