Sport

Champions League, Viertelfinal-Hinspiele

Juventus – Barcelona 3:0 (2:0)

Dortmund – Monaco verschoben

Die Juve-Spieler jubeln gegen Barcelona gleich dreimal. Bild: EPA/ANSA

Paulo Dybala entzaubert Barcelona – Juve lässt Messi und Co. keine Chance

Der FC Barcelona steht in der Champions League ein zweites Mal vor dem Aus. Juventus Turin gewinnt das Viertelfinal-Hinspiel 3:0. Das Spiel zwischen Dortmund und Monaco musste wegen Explosionen am BVB-Mannschaftsbus verschoben werden.

11.04.17, 22:51 12.04.17, 10:42

Das musst du gesehen haben

>>> Hier gibt's den Liveticker zum Nachlesen.

Das Duell zwischen den Meistern von Italien und Spanien war eine klare Angelegenheit. Juventus Turin dominierte den FC Barcelona und gewann das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League 3:0. Paulo Dybala war mit zwei frühen Toren der Matchwinner.

Wie Dybala in den ersten 22 Minuten die 2:0-Führung für Juventus herausschoss, war exzellent. Einmal wurde er von rechts bedient (Juan Cuadrado), einmal von links (Mario Mandzukic), zweimal zirkelte er den Ball mit seinem starken Fuss flach in die Ecke. Dass Barcelonas deutscher Keeper Marc-André ter Stegen beim zweiten Gegentreffer nicht ganz schuldlos war, ändert nichts daran, dass sich Dybala die Bestnote verdiente.

Kurze Drehung und aus dem Stand zum 1:0: Paulo Dybala. Video: streamable

Kurz vor dem 2:0 hätte Iniesta das 1:1 auf dem Fuss gehabt. Video: streamable

Dybala mit dem zweiten persönlichen Treffer des Abends. Video: streamable

Der FC Barcelona konnte nicht kaschieren, dass er zwar noch in allen Wettbewerben eine Titelchance hat, aber eben doch eine eher schwächere Saison absolviert. Das 6:1 gegen Paris St-Germain war ein Highlight, aber es gab auch viele mühsame Auftritte – gerade auswärts. Das Spiel der Katalanen ist weiterhin auf Ballbesitz und kurze Pässe ausgerichtet, doch das Ensemble ist nicht mehr ein kunstvolles Gesamtwerk wie noch vor zwei Jahren.

Auch nach dem dritten Gegentor durch Giorgio Chiellini (55.), erfolgreich mittels Kopfball nach einem Corner, blieb Barcelona in seinem Trott gefangen. Lionel Messi bereitete zwar noch eine Chance von Luis Suarez vor (68.), doch mehr kam nicht mehr. Dass Barcelona die Serie von nun 22 Juventus-Heimspielen ohne Niederlage in der Champions League nicht würde brechen können, zeichnete sich früh ab. Doch das 0:3 ist nun wohl eine zu grosse Hypothek. Eine Aufholjagd wie gegen Paris St-Germain scheint gegen Buffon, Bonucci und Co. undenkbar. Und so dürfte der FC Barcelona zum dritten Mal seit 2013 die Halbfinals verpassen.

Chiellini mit der Entscheidung. Video: streamable

Das Telegramm

Juventus Turin - FC Barcelona 3:0 (2:0)
41'000 Zuschauer. - SR Marciniak (POL).
Tore: 7. Dybala 1:0. 22. Dybala 2:0. 55. Chiellini 3:0.
Juventus Turin: Buffon; Dani Alves, Bonucci, Chiellini, Alex Sandro; Khedira, Pjanic (89. Barzagli); Cuadrado (73. Lemina), Dybala (81. Rincon), Mandzukic; Higuain.
FC Barcelona: ter Stegen; Sergi Roberto, Umtiti, Piqué, Mathieu (46. André Gomes); Rakitic, Mascherano, Iniesta; Messi, Suarez, Neymar.
Bemerkungen: Juventus Turin ohne Pjaca (verletzt), FC Barcelona ohne Busquets (gesperrt) sowie Aleix Vidal, Arda Turan und Rafinha (alle verletzt). (sda/qae)

Die grössten Champions-League-Aufholjagden seit 1993

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10Alle Kommentare anzeigen
10
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Kunibert der fiese 12.04.2017 10:35
    Highlight naja, mal sehen wer das rückspiel pfeifft...
    2 0 Melden
    600
  • räuber hotzenplotz 12.04.2017 04:47
    Highlight "Eine Aufholjagd wie gegen Paris St-Germain scheint gegen Buffon, Bonucci und Co. undenkbar." Hahahaha 🤣🤣 das wollen wir mal sehen!
    5 63 Melden
    • elmono 12.04.2017 06:55
      Highlight Ja das wollen wir sehen. Sollte Juve ein Tor gelingen, ist Barca zu 99% draussen. Ein solch abgeklärtes Turin bekommt keine 5 Tore in einem Spiel eingeschenkt.
      38 2 Melden
    • Beobachter24 12.04.2017 07:18
      Highlight Mit dem "richtigen" Schiri ist nichts unmöglich ...
      51 2 Melden
    • m. benedetti 12.04.2017 07:23
      Highlight Also wenn die Schiris mitmachen und einen oder zwei Schwalbenpenalties pfeifen könnte es durchaus ein 5:1 für Barça geben.
      26 3 Melden
    • Captain Downtown 12.04.2017 07:48
      Highlight ausser juve und vor allem der schiedsrichter helfen kräftig mit, dann ist alles möglich -> der magische abend voller fehlentscheide.
      19 1 Melden
    • Blaugrana 12.04.2017 10:47
      Highlight Wenn die Alte Dame im Glashaus sitzt sollte sie definitiv nicht mit Steinen werfen. Sonst müssen sich die Fanboys auf einmal wieder daran erinnern dass man der Alten Dame auch schon mal Titel und Ehren abnahm und ihr die Schönheiten der Serie B näher brachte...
      0 5 Melden
    • elmono 12.04.2017 11:57
      Highlight @Blaugrana...ja zum Glück gräbt man bei Barca nicht tiefer, ansonsten sitzen plötzlich alle im Knast :D
      2 1 Melden
    • räuber hotzenplotz 12.04.2017 12:06
      0 0 Melden
    • Blaugrana 12.04.2017 12:07
      Highlight @elmono: Wohl kaum. Die windigen Präsidenten und Exponenten in Spanien (bei Barça und anderswo, und ja: von denen gibt's viele) sind schon bald mal alle verknackt worden mittlerweile - ausser die von Real Madrid natürlich, da sieht's dann wieder bitzli anders aus... ;)
      1 1 Melden
    600

Roman Bürki: «Wer sich auf Instagram exponiert, muss mit den Reaktionen leben können»

Roman Bürki steigt mit Borussia Dortmund in seine insgesamt vierte Bundesliga-Saison. Im Interview spricht der BVB-Keeper die Ausgangslage vor der neuen Bundesliga-Saison und die Exzesse auf dem Transfermarkt.

Roman Bürki, haben Sie sich während der letzten Wochen ein paar Mal gewünscht, dass Ihr Verein irgendwann wieder zur Ruhe kommt?Roman Bürki: Ich kann mich tatsächlich an kaum einen Tag erinnern, an dem der BVB nicht in irgendeiner Zeitungsspalte auftauchte. Es ging aber vor allem um Probleme, die dem Klub zusetzten, die nicht im direkten Zusammenhang mit dem sportlichen Alltag standen. Unsere Präsenz in den Medien war schon extrem. Wir haben dem Wirbel trotzdem standgehalten und uns so gut …

Artikel lesen