Sport

Gil Roberts: Küsst gerne. Bild: David Goldman/AP/KEYSTONE

Doping-Freispruch – weil dieser Sportler zu leidenschaftlich geknutscht hat!

Gil Roberts gewann mit den USA bei den Olympischen Spielen in der Staffel über 400m Gold. Im Mai wurde er von der Doping-Agentur USADA wegen Dopings suspendiert. Jetzt wurde die Sperre aufgehoben. Roberts hatte nur die Falsche geknutscht.

15.07.17, 14:13 15.07.17, 14:25

Gil Roberts wurde im März positiv auf Probenecid getestet. Ein Mittel, das auf der Dopingliste der Welt-Antidoping-Agentur Wada steht. Der 400m-Sprinter wurde daraufhin suspendiert. 

Gil Roberts ist nicht schuld an seinem Dopingmissbrauch. Bild: Matt Slocum/AP/KEYSTONE

Roberts liess dies nicht auf sich sitzen und behauptete, dass die Substanz «bei wiederholten und innigen Küssen» mit seiner Freundin in seinen Körper gelangt seien. Diese habe zuvor eine Nasennebenhöhlenentzündung mit dem Mittel Moxylong behandelt. Er habe seinen Schatz halt «vor der Probe oft und leidenschaftlich geküsst».

Der zuständige Richter erklärt: «Roberts hatte keine Ahnung, dass das Küssen seiner Freundin zur Aufnahme einer verbotenen Substanz führen könne. Als er sie küsste, wurde ihm nicht der Geschmack der Medizin in ihrem Mund gewahr. Roberts muss die Erkenntnis wie ein Blitz getroffen haben. Er hat seine Beweislast erfüllt.» (fox)

Wie Roberts wohl seine Freundin nennt?

Video: watson

Prominente Sportler von A bis Z, die mit Doping erwischt wurden

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die USA seit 1946 überall Wahlen beeinflussten

Aargauer Feuerwehrmann nach Unwetter-Einsatz gefeuert: «So etwas hat's noch nie gegeben»

Ein ziemlich gruusiges Bild und die simple Frage: Was ist das?

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

«Wir können doch nicht einfach die Luft verschmutzen – und nichts dafür bezahlen»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5Alle Kommentare anzeigen
5
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Grundi72 15.07.2017 15:55
    Highlight Das wär eigentlich eine Frage für das Dr. Sommer Team!

    Kann ich durch küssen gedopt werden?

    🙈
    36 2 Melden
    600
  • The Origin Gra 15.07.2017 14:50
    Highlight Mit Küssen kannst Dus nicht besser aber länger
    17 1 Melden
    600
  • olmabrotwurschtmitbürli 15.07.2017 14:38
    Highlight Ist bekannt, wer sein Anwalt ist? Von dem könnte man sicher viel lernen😁
    39 0 Melden
    600
  • DerTaran 15.07.2017 14:36
    Highlight Lächerlich.
    16 9 Melden
    • Radiochopf 15.07.2017 16:16
      Highlight Wenn's ein Russe gewesen wäre dann sicher, bei einem Amerikaner glauben alle diesen Mist....Armstrong war ja auch immer sauber...
      21 9 Melden
    600

Diesem Doppel geht's an die Wäsche, weil man (angeblich) ihre schwarzen Unterhosen sieht

Ja, mit Farben haben sie's nicht so sehr in Wimbledon. Alles muss möglichst weiss sein beim Grand-Slam-Turnier in London, festgehalten ist das in einem zehn Punkte umfassenden Reglement. Wie ernst es den Funktionären in Wimbledon damit ist, musste auch schon der siebenfache Turniersieger Roger Federer erfahren, der 2013 wegen oranger Schuhsohlen verwarnt wurde.

Die beiden 18-jährigen Zsombor Piros und Yibing Wu, im Junioren-Doppel an Nummer 1 gesetzt, bekamen nun die ganze Härte der …

Artikel lesen