Sport

Belgien ist die neue Nummer 1 der Weltrangliste – obwohl Mertens diese RIESEN-Chance vergibt

13.10.15, 23:55

Glückwunsch, Rote Teufel! Belgien wird in der nächsten FIFA-Weltrangliste von Platz 1 grüssen, das steht nach dem 3:1-Heimsieg gegen Israel zum Abschluss der EM-Qualifikation fest. In diesem Spiel schoss Dries Mertens das 1:0 – doch der Stürmer hätte schon viel eher treffen müssen. Er bringt das Kunststück fertig, das leere Tor des Gegners zu verfehlen. Auch in der Sonderwertung für den «Barn d'Or» («Das goldene Scheunentor») bringt sich damit ein Belgier in die Diskussion um den ersten Rang ein … (ram)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Schock nach Sieg gegen Estland: 17-Jährige wird auf der Suche nach Kontakt zu Balkan-Machos bitter von der Nati enttäuscht

Die Diskussion um ein angebliches Multikulti-Problem der Nati ist in den vergangenen Tagen wieder aufgeflammt. Jetzt hat eine junge Schweizerin beim 3:0 gegen Estland nur schlechte Erfahrungen mit den Nati-Secondos gemacht. Sie wollte Balkan-Machos kennenlernen und fand nur korrekte Typen.

Drei Tore, drei Punkte – die meisten Matchbesucher machen sich nach dem lockeren Sieg der Schweizer Nati gegen Estland hochzufrieden auf den Heimweg. Lisbeth M. gehört nicht dazu. Noch Stunden nach dem Schlusspfiff streunt die 17-jährige Appenzellerin völlig aufgelöst über den verlassenen Parkplatz der Swissporarena.

Was ist passiert? Die junge Frau ist sichtlich traumatisiert. Während Lisbeth M. ihre Leidensgeschichte erzählt, wird sie mehrmals von Weinkrämpfen geschüttelt und muss …

Artikel lesen