Sport

Hier dreht Ronaldo durch: Der Superstar schubst vor Spannung seinen Trainer herum

11.07.16, 07:39 11.07.16, 07:50

Was hat Cristiano Ronaldo denn da geritten? Der Superstar hielt die Spannung kurz vor seinem grössten Triumph nicht mehr aus und verging sich an seinem Trainer Fernando Santos. Der arme 61-Jährige musste sich in den letzten Minuten rumschubsen und anrempeln lassen. Ob CR7 mit der Taktik in den Schlussminuten nicht mehr einverstanden war? Oder einfach irgendwo seine Anspannung raus musste? (fox)

Erst Tränen des Schmerzes, dann solche der Freude: So verlief Cristiano Ronaldos EM-Final

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Wie sahen die denn aus? Die ersten Websites unserer Fussball- und Eishockeyklubs

Als das Internet Ende der 90er-Jahre langsam aber sicher die Welt erobert, sind dort auch Schweizer Sportklubs früh vertreten. Ein nostalgischer Blick zurück, wie das damals aussah und was angeboten wurde.

1996 waren die Zürcher schon im Internet vertreten. So sah das damals aus:

1997 war der FCB noch nicht der Serienmeister von heute und Pyro war nicht verpönt. So sah die Einstiegsseite aus:

FCB-Präsident René C. Jäggi erkannte die Wichtigkeit des Internets und der Kommunikation mit den Fans schon früh:

Der FCZ ist im Dezember 1996 im Hoch: Er hat sich für die Finalrunde qualifiziert. Wir feiern mit den Zürchern und rufen ebenfalls «Hura!»

1996 werben unter anderem die Swissair und Radio Z auf der …

Artikel lesen