Sport

Mit diesem Tackling schaltet Payet Ronaldo aus – böswilliges Foul oder dumm gelaufen?

10.07.16, 22:07 11.07.16, 09:03

Bei dieser Aktion von Payet hat sich Ronaldo verletzt.
streamable

In der 8. Minute des EM-Finals (zum Liveticker) zwischen Frankreich und Portugal passiert es: Dimitri Payet attackiert Cristiano Ronaldo, trifft dabei Ball und Gegner. Während der Ball weiterrollt, bleibt «CR7» liegen: Der Portugiese versucht zwar weiterzuspielen, muss nach 25 Minuten das Feld aber verlassen. Der Weltfussballer des Jahres und grosse Hoffnungsträger der Portugiesen kann nicht weitermachen – ausgeschaltet von Dimitri Payet. Die Diskussion liegt auf der Hand: Hat Payet den Portugiesen etwa absichtlich ausgeschaltet? (zap)

Umfrage

Die Aktion von Payet gegen Ronaldo: Böswilliges Foul oder einfach dumm gelaufen?

  • Abstimmen

2,057 Votes zu: Die Aktion von Payet gegen Ronaldo: Böswilliges Foul oder einfach dumm gelaufen?

  • 42%Payet hat Ronaldo absichtlich attackiert und damit den besten Portugiesen mutwillig ausgeschaltet.
  • 13%Ach was, Payet hat ja den Ball. Er trifft Ronaldo ohne Absicht.
  • 45%Payet Absicht zu unterstellen, wäre zuviel. Er nimmt mit seinem robusten Einsteigen die Verletzung jedoch in Kauf.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13Alle Kommentare anzeigen
13
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gelöschter Benutzer 10.07.2016 23:24
    Highlight Hat mir ein Freund geschickt der jetzt im Stadion sitzt...

    7 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 10.07.2016 23:21
    Highlight Im Mittelfeld, ohne dass überhaupt Gefahr besteht für eine Tormöglichkeit, den Gegner so grätschen... Nein, ich glaube nicht dass das Zufall war.

    Zudem stand ja Evra gleich hinter CR7 und ist schön cool geblieben - weil eben, keine Gefahr.
    10 9 Melden
    • buenavista62 11.07.2016 00:22
      Highlight Das war gar keine Grätsche. Meine Güte Leute, das war ein harter aber fairer Zweikampf. Unglücklich eben. Payet hätte sich ebenso verletzen können.
      10 11 Melden
    • Raembe 11.07.2016 05:51
      Highlight Fair, er trifft klar Ronaldos Bein. 1. Ist er viel zu spät und 2. ist die Chance an den Ball zu kommen extrem gering für Payet.
      2 4 Melden
    • McStem 11.07.2016 07:04
      Highlight 1. Hatte Ronaldo nach den Ball
      2. War hatte er am schluss den Ball

      Also war er nicht zu spät. Foul hätte es wegen übertriebener "Härte" aber trotzdem geben können/sollen.
      0 1 Melden
    • Raembe 11.07.2016 08:44
      Highlight Wenn ich Jmd so tackle ist die Chance gross an den Ball zu kommen.Aber einiges grösser den Gegner zu foulen.

      Im ersten Comment hätt ich vlt bei punkt 2, fair einbauen sollen.
      0 0 Melden
    600
  • WyclefJean 10.07.2016 23:16
    Highlight "Was ist euer Plan?"
    "Ronaldo stoppen, und eurer?"
    "Den Ball Ronaldo zuspielen"
    "Hmm, Scheisse..."
    "Jo..."

    Und so kam der restliche Spielverlauf zustande.
    18 0 Melden
    600
  • Scaros_2 10.07.2016 22:51
    Highlight Pech, er dreht sich, rennt dem Ball nach, will diesen kriegen und Ronaldo dreht ihn weg und dann knallt es eben. Ist es ein Hartes eintretten? Ja - Regelkonform? Ja.

    Ronaldo-Fans wittern die Mutwilligkeit.
    Ronaldo-Hater sehen das als harten Zweikampf.

    Zum Interpretieren ist es geeignet

    Für mich ist das Fussball und manchmal hast du Glück, manchmal Pech. C'est la vie!
    35 26 Melden
    • Raembe 11.07.2016 05:52
      Highlight In dem Moment als er ihn trifft ist es nicht mehr regelkonform, sondern Foul
      2 4 Melden
    • Scaros_2 11.07.2016 07:03
      Highlight Sagt wer? Auf welcher Basis? Er spielt den Ball. Das sich die andern beiden Knie treffen ist Pech und Bitter. Hier ein Foul zu suchen ist ein suchen nach Gründen es Rechtfertigen zu können.

      Es ist einfach dumm wie es passiert und das gehört nunmal zum leben. Man muss nicht immer alles rechtfertigen können. Manchmal ist es schlicht Pecht das die Umstände so sind wie sie sind.
      0 2 Melden
    600
  • Typu 10.07.2016 22:34
    Highlight Schon ein zufall triffts genau ronaldo. Ein schelm wer böses denkt.
    46 16 Melden
    • redeye70 10.07.2016 22:48
      Highlight Genau! Wäre es irgend ein anderer Portugiese gewesen, wäre Payet doch gar nie so eingestiegen. Dazu noch 8. Spielminute, irgendwo an der Mittellinie, stehender Ball und Ronaldo kann den attackierenden Payet gar nicht wahrnehmen. Deschamps könnte vlt. mehr dazu sagen? Riecht alles nach voller Absicht.
      26 28 Melden
    • Raembe 11.07.2016 05:53
      Highlight Schwer zusagen redeye, aber ich denke Payet war einfach extrem übermotiviert. Geht schon viel Risiko kurz vorher beim Tackle gegen Sanches ein
      3 0 Melden
    600

Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die virtuelle Super League startet?

Immer mehr Schweizer Klubs nehmen eSportler unter Vertrag. Die Super League diskutiert eine virtuelle Meisterschaft, der Hauptsponsor zeigt starkes Interesse.

Die Menge tobt, die Spieler sitzen hoch konzentriert an ihren Controllern und der Kommentator beklagt schreiend den Fehlschuss. Was nach Fussballstadion tönt, spielt sich in einer kargen Halle in Madrid ab. Lichter schwenken durch den Raum, Musik wummert in die Ohren der Zuschauer, Augen kleben auf Bildschirmen, Dutzenden von Bildschirmen. Es geht um viel heute: London is calling, London ruft. Dort findet Ende August der Grand Final im Fussballsimulationsspiel FIFA 17 statt, der grosse Final …

Artikel lesen