Sport

Im Dress der Florida Panthers durfte Reto Berra bislang erst in der Saisonvorbereitung spielen. Bild: AP/The Canadian Press

Florida Panthers holen Berra aus der AHL und schicken Malgin runter

19.01.17, 17:53 20.01.17, 06:56

Die Florida Panthers haben ihren NHL-Rookie Denis Malgin erstmals überhaupt ins AHL-Farmteam zu den Springfield Thunderbirds geschickt. Gleichzeitig wurde erstmals in dieser Saison Landsmann Reto Berra ins NHL-Kader befördert.

Der in der letzten Saison noch für die ZSC Lions stürmende Malgin hatte zu Saisonbeginn auf Anhieb den Sprung ins NHL-Team geschafft. In bislang 39 NHL-Saisonspielen realisierte er je vier Tore und Assists. Nun muss er einen Tag nach seinem 20. Geburtstag eine Liga tiefer.

Malgin überzeugte in dieser Saison oft. Bild: ap

Berra bestritt 20 AHL-Saisonspiele für Springfield. Der Goalie erreichte dabei eine ansprechende Abwehrquote von 91,8 Prozent. Berra wird beim nächsten NHL-Auswärtsspiel der Panthers in Vancouver als Back-up von Roberto Luongo fungieren, da James Reimer Vater wird. (ram/sda)

NHL-Stars, die schon in der Schweiz spielten

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

02.05.2000: In St. Petersburg schreibt ein SMS Hockeygeschichte

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Der alte Mann und der Puck: Jagr «zu 99,9 Prozent» vor seiner letzten NHL-Saison

Der 45-jährige Superstar Jaromir Jagr verlängert seine Karriere in der NHL. Er hat bei den Calgary Flames einen Einjahres-Vertrag unterschrieben. Vermutlich sei es sein letzter in der besten Liga der Welt, sagte Jagr.

Jaromir Jagr bleibt der NHL erhalten. Erstmals wird er in einem kanadischen Team auf Torjagd gehen: Der 45 Jahre alte Tscheche hat bei den Calgary Flames unterschrieben. Jagr verdient mindestens eine Million Dollar und zusätzlich maximal eine weitere Million Dollar an Prämien. «Niemand offeriert einem Spieler in diesem Alter mehr Geld», sagte Jagr und scherzte: «Der am schlechtesten bezahlte Spieler des Teams zu sein, ist gar nicht mal so übel. So habe ich keinen Druck.»

Mit zwei …

Artikel lesen