Sport

Von den Rocky Mountains ans Meer: Berra ist neu bei den Florida Panthers. Bild: Matt Slocum/AP/KEYSTONE

Reto Berra in Florida: Neue Heimat, alte Sorgen

Eishockey-Goalie Reto Berra steht neu bei den Florida Panthers unter Vertrag. Ihm droht jedoch der Status als Goalie Nummer 3 der Organisation. Der Schweizer gibt sich in der Vorbereitung kämpferisch.

Publiziert: 16.09.16, 10:06 Aktualisiert: 16.09.16, 13:05

Mit Olympiasieger und Weltmeister Roberto Luongo haben die Florida Panthers einen Star im Tor. Mit 37 Jahren ist der Kanadier jedoch nicht mehr der jüngste, ihm dürfte in der neuen Saison mehr Erholung gegönnt werden. Es war keine schlechte Ausgangslage für Reto Berra, um als Backup-Goalie ins sonnige Florida zu wechseln.

Aber kaum war sein Transfer vollzogen, holten die Panthers noch einen weiteren Keeper: James Reimer. Das habe ihn überrascht, gibt Berra zu. «Aber das spielt für mich keine Rolle», sagt der 29-Jährige im «Miami Herald». Er sei sehr glücklich, in Florida zu sein. «Es war schon immer mein Traum, mit Badehosen in die Eishalle und direkt nach der Arbeit an den Strand zu gehen», scherzt der Ex-Goalie von Davos und Biel. Im Ernst meint Berra, er habe seine Ziele und mache alles, um diese zu erreichen. «Ich muss hart arbeiten, dann werden wir sehen, was kommt.» Sein Ziel ist klar: Den bislang 62 NHL-Einsätzen für Calgary und Colorado weitere folgen zu lassen.

Berra schwärmt nach den ersten Tagen von seiner neuen Heimat (englisch). Video: streamable

Ein Leben aus dem Koffer droht

Luongo, Reimer, Berra – zwei Goalies werden in der NHL eingesetzt, der überzählige dritte muss sich im Farmteam bereit halten für den Fall, dass einer der beiden anderen ausfällt. Ein Leben aus dem Koffer. Luongo betont, wie wichtig es sei, über drei gute Goalies zu verfügen. «Es kann schnell etwas passieren und es gibt sehr viele Spiele. Deshalb braucht ein Team drei NHL-reife Torhüter. Ausserdem werde ich ja auch nicht jünger.»

Stand jetzt sind eher der routinierte Luongo und Reimer, der ihn einst als Stammgoalie der Panthers ablösen soll, gesetzt. Es ist an Berra, sich in der Vorbereitung aufzudrängen.

Die Panthers-Keeper trainieren unter anderem mit weissen Pucks, um ihre Reflexe noch besser zu schulen.

Die besten Goalies in NHL 17

Vieles ist neu bei Gottéron: Zeigt der Drache sein wahres Gesicht?

Die SCL Tigers und das riskante Experiment mit den «Billig-Trainern»

Sind die ZSC Lions zu gut, um regelmässig Meister zu werden?

Die Konkurrenz sollte sich wappnen: Der SCB ist noch stärker als in der Meistersaison

Kloten mit wiedergewonnener Bodenständigkeit – das Zünglein an der Waage sind die Goalies

Trainer Kevin Schläpfer ist nicht mehr der wichtigste Mann bei Biel – das ist nun Jonas Hiller

Trotz den stets fehlenden zwei Millionen: Servette will den Ruf als «YB des Hockeys» loswerden

Lausanne kopiert ausgerechnet die SCL Tigers – ob das gut geht?

Ist das «Grande Lugano» auferstanden? Noch nicht. Aber es gibt keine Ausreden mehr

Diesmal ist Arno Del Curtos Tiefstapelei nicht nur Theater: Der HCD hat ein Torhüterproblem

Ambri kehrt zu den Ursprüngen zurück – aber auch in die Playoffs?

Zug ist endlich wieder so böse wie im Meisterjahr 1998 – aber auch so gut?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Meistgelesen

1

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

2

Keine Gnade für Rösti: Wermuth und Co. demontieren den …

3

Nackte Schönheitsköniginnen und goldenes Besteck: Wie Pablo Escobars …

4

16 Dinge, die man nur als U25 im Ausgang macht

5

«Hahaha» und so weiter: Der PICDUMP ist da! 

Meistkommentiert

1

Steuerhinterzieher statt Ausländer – und plötzlich ist der SVP der …

2

Gott, dich gibt es nicht – oder würdest du unschuldige Kinder im …

3

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Olympiasiegerin von Rio …

4

Wenn du für das NDG bist, klick hier nicht drauf! Diese Karikaturen …

5

Die Woche in Aleppo beweist: Sie lügen alle. ALLE!!!

Meistgeteilt

1

Innerer Dialog Heute: Die Menstruation

2

Darum ist der World Cup of Hockey so richtig geil

3

15 ungewöhnliche Wohnideen für deine eigenen vier Wände

4

Russland siegt und sichert sich Duell mit Erzrivale Kanada – USA mit …

5

6-Jähriger will Omran aus Syrien helfen – sein Brief an Obama …

12 Kommentare anzeigen
12
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Sloping 16.09.2016 16:10
    Highlight Das Torhütermanagement der Panthers scheint mir hier nicht ganz durchschaubar. Der Trend geht in der NHL ganz klar dahin, dass als Nummer 2 ein junger (günstiger) Torhüter, der im Idealfall aus der eigenen Organisation stammt, hochgezogen wird. Hier ist die potentielle Nummer 2 also 28 oder 29 Jahre alt. Und sollte einer in die AHL abgeschoben werden, steht er dort den Talenten vor der Sonne. Ich kann es nur so interpretieren: Wir holen zwei "Testkandidaten" für die Position der Nr. 2 und werden den nicht tauglichen anschliessend so schnell wie möglich wieder los. Bitter.
    8 0 Melden
    600
  • Panzerottosalat 16.09.2016 11:59
    Highlight Das eine relativ gute Jahr hat ihn wohl nach Florida geführt. Eine nummer 1 wird er aber nicht werden - diese Chance hat er in Calgary so richtig verpasst.

    Würde ihm den Backup von Luongo gönnen, glaube jedoch nicht daran..
    20 0 Melden
    600
  • leonidaswarmegahappy 16.09.2016 11:42
    Highlight Herzlichen Dank für den Bericht! Was denken die anderen so zu den Chancen, dass sich Berra durchsetzt? Ich hoffe natürlich das beste für ihn und bin gespannt, wie die ersten Spiele ausgehen (sind ja vermutlich noch ohne den verletzten Luongo)..
    10 1 Melden
    • Panzerottosalat 16.09.2016 13:32
      Highlight Keine Chance - obwohl Reimer über seine Karriere gesehen auch kein nummer 1-Kandidat sein dürfte. Aber der Markt bez. Goalies ist schon sehr trocken.
      Wenn sich das Fenster Luongo/Jagr in den nächsten Jahren schliesst, wird es für die Panthers noch schwieriger, einen wirklich guten Goalie zu finden und an jetzige Leistungen anzuknüpfen - da kann einem Ekblad jetzt schon leid tun..
      7 1 Melden
    • Schreiberling 16.09.2016 14:16
      Highlight Ich fürchte früher oder später wird auch Berra's Nordamerika-Abenteuer zu Ende sein. Irgendwann braucht Lausanne einen Ersatz für Huet. Oder Lugano einen Ersatz, falls Merzlikins es in der NHL probiert. Oder irgend ein anderer Club in der NLA oder KHL wird ihn verpflichzen.

      Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
      9 0 Melden
    • gusg 16.09.2016 16:38
      Highlight @Schreiberling: Wenn dann soll Berra zurück zu seinem Stammclub - dem Z! ;)
      2 6 Melden
    • Schreiberling 16.09.2016 17:37
      Highlight @gusg: haha ja, weil der ZSC neben Flüeler und Schlegel unbedingt noch Berra braucht 😁 Zudem sind Davos und Biel irgendwie mehr Stammclub als der Z.
      7 2 Melden
    • gusg 16.09.2016 18:04
      Highlight @Schreiberling: Man müsste nur wissen was der hier ";)" heisst ;) Den HCD kann man ruhig weglassen, da wurde er übelst abgeschossen, Biel ist seine Heimat in der NLA.
      2 2 Melden
    • leonidaswarmegahappy 16.09.2016 18:15
      Highlight Nach dieser Saison könnte Davos wirklich an Berra interessiert sein. Aber so wie ich ihn kenne, wird er alles daran setzen in (Nord)amerika zu bleiben.. Diesen Kampfgeist bringt nicht jeder Spieler zu Tage! In diesem Sinne GoBerra💪
      2 1 Melden
    • Schreiberling 16.09.2016 19:33
      Highlight In Davos wurde er abgeschossen? In Davos wurde er Meister. Gewann das entscheidende Finalspiel. Aber über kurz oder lang hat es in einem Schweizer Verein nicht genug Platz für zwei Torhüter dieses Formats.
      2 1 Melden
    • gusg 16.09.2016 23:54
      Highlight @Schreiberling: Wie viele Spiele hat er denn in Davos gespielt im Vergleich zu Genoni? Er war immer nur zweite Wahl! Und nein, da muss ich dem HCD Fan widersprechen: er spielte nicht im entscheidenden Finalspiel, da war Genoni wieder im Tor. Berra spielte (unter anderem) im 3. letzen Spiel, beim 2:4 Sieg des HCD.
      0 0 Melden
    • gusg 16.09.2016 23:57
      Highlight @Schreiberling: Und weils kein Platz hat für zwei, musstet Ihr uns gleich beide wegnehmen? ;P
      0 0 Melden
    600

Team Europa überrascht zum Auftakt des World Cup of Hockey mit 3:0-Sieg über die USA

Zum Auftakt des World Cup of Hockey hat das Team Europa überraschend klar die USA geschlagen. Im Air Canada Centre in Toronto siegte die von Ralph Krueger gecoachte Auswahl mit Spielern aus acht Nationen mit 3:0.

Der Slowake Marian Gaborik hatte die Europäer im Startdrittel schon früh in Front gebracht (5.).

Im Mitteldrittel hatte dann Leon Draisaitl seinen grossen Auftritt. Nach einem blitzschnellen Konter und einem Doppelpass mit Nino Niederreiter erzielte der 20-jährige Deutsche das 2:0 …

Artikel lesen