Sport

NHL-Resultate vom Sonntag

Vancouver (mit Sbisa, Bärtschi) – Dallas 5:4 n.V.

Chicago – Montreal (mit Andrighetto) 3:2

Ottawa – Minnesota (mit Niederreiter, Bertschy) 1:2 n.V.

Bärtschi macht sich vor dem Stars-Tor breit. Bild: X02835

Bärtschi skort bei Overtime-Sieg der Canucks – auch Minnesota gewinnt nach Verlängerung

Sven Bärtschi verbucht in der NHL beim 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen die Dallas Stars einen Assist. Auch Nino Niederreiter gewinnt mit den Minnesota Wild in der Overtime.

14.11.16, 07:08 14.11.16, 08:36

Vancouver geriet in der ersten Begegnung vor heimischem Publikum nach sechs Auswärtspartien 0:1, 1:3 und 3:4 in Rückstand, am Ende resultierte dennoch der zweite Sieg in den letzten zwölf Spielen. Das entscheidende Tor erzielte Markus Granlund in der 62. Minute.

Granlund schiesst die Canucks zum Sieg. Video: streamable

100 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit hatte Verteidiger Troy Stecher die Canucks mit seinem ersten Tor in der NHL in die Verlängerung gerettet. Die Gastgeber spielten zu diesem Zeitpunkt ohne Goalie. Stars-Keeper Kari Lehtonen hinterliess dabei nicht den besten Eindruck.

Auch Sven Bärtschi stand beim Siegtreffer auf dem Eis. Der Langenthaler Stürmer hatte beim 1:1 von Bo Horvat (7.) seinen Stock im Spiel und verliess das Eis mit einer Plus-1-Bilanz. Luca Sbisa kam auf eine ausgeglichene Bilanz. Vancouver hatte zuvor zehnmal hintereinander gegen Dallas verloren.

Bärtschi leitet den Angriff zum 1:1-Ausgleich ein. Video: streamable

Minnesota gewann bei den Ottawa Senators dank einem Tor von Verteidiger Matt Dumba in der 64. Minute mit 2:1 nach Verlängerung. Nino Niederreiter, der in den beiden Partien zuvor getroffen hatte, blieb ohne Skorerpunkt. Die Wild bestritten die dritte Auswärtspartie (zweiter Sieg) innert vier Tagen.

Der Gamewinner von Dumba in der Overtime. Video: streamable

Eine Niederlage setzte es für Sven Andrighetto und Montreal ab. Die Canadiens unterlagen auswärts den Chicago Blackhawks nach einer 2:1-Führung mit 2:3. Das 3:2 schoss der Ex-Bieler Patrick Kane nach einer schönen Einzelaktion (37.).

Das spektakuläre Siegestor von Patrick Kane. Video: streamable

Montreal verlor im 16. Spiel der Saison erst zum zweiten Mal in der normalen Spielzeit und zum dritten Mal insgesamt. Dennoch sind die Kanadier weiterhin das punktbeste Team der Liga. Andrighetto gelang auch im dritten Einsatz nach der Beförderung aus der AHL kein Skorerpunkt. (pre/sda)

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4 Kommentare anzeigen
4
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Blackhawk 14.11.2016 07:25
    Highlight das Game-Winning-Goal von Kane wäre auch ein Video wert. =)
    3 1 Melden
    • PRE 14.11.2016 08:28
      Highlight Dein Wunsch ist uns Befehl. Guckst du!
      6 1 Melden
    • Blackhawk 14.11.2016 09:31
      Highlight Grossartig, vielen Dank!
      3 0 Melden
    • el_bengalo 14.11.2016 18:44
      Highlight mal ein kompliment dem watson-team! dank euch bin ich in sachen nhl immer auf dem laufenden. well done, good job! wiiter so! danke,,
      1 0 Melden
    600

7,6 Sekunden pures Glück – Hurricanes-Materialwart kommt unverhofft zum NHL-Debüt

Jorge Alves hat es als Eishockey-Torhüter nicht auf die grosse Bühne geschafft, also wurde er bei den Carolina Hurricanes halt Materialwart. Gestern ist sein Traum nun doch noch in Erfüllung gegangen: Er durfte für 7,6 Sekunden ein NHL-Tor hüten.

7,6 Sekunden vor Schluss ist es tatsächlich so weit: Hurricanes Headcoach Bill Peters nimmt seinen Nummer-1-Torhüter Cam Ward vom Eis und stellt für den Rest des Spiels Jorge Alves zwischen die Pfosten. 

Es ist keine gewöhnliche Torhüter-Rochade. Zwar liegen die Carolina Hurricanes gegen die Tampa Bay Lightning 1:3 zurück, doch Ward hat sich nichts zu Schulde kommen lassen. Der Wechsel ist vielmehr eine Hommage an Jorge Alves.

Der 37-Jährige ist nämlich gar kein NHL-Torhüter, sondern …

Artikel lesen