Sport

Immonen schiesst Zug gegen Fribourg ins Cup-Glück, die Tigers tauchen gegen Lausanne

22.11.16, 19:12 22.11.16, 22:07

Ticker: 22.11.2016 Fribourg – Zug

Vorsicht, bissiges Kätzchen!

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3 Kommentare anzeigen
3
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • sansibar 22.11.2016 21:04
    Highlight Sorry fürs Nörgeln, aber es heisst "supériorité numérique" - wie superior im englischen, oder so 😉 vielleicht gibts ja mal einen Powerplaytreffer wenn ihr es richtig schreibt 😂
    4 2 Melden
    600
  • Pitlane 22.11.2016 20:59
    Highlight Überzahl heisst auf Französisch übrigens "supériorité numérique". Aber gibt ein Sternchen für den Versuch. ;)
    3 1 Melden
    • Felix Haldimann 22.11.2016 21:24
      Highlight Merk ich mir, mein Französisch scheint bereits ein wenig rouillé (rostig?) zu sein...

      Danke für den Himmelskörper ;)
      3 1 Melden
    600

6 Gründe, warum Davos die Serie gegen Zug noch drehen kann

Der HCD steht mit dem Rücken zur Wand. Nach der Niederlage gegen Zug in Spiel 5 stehen die Bündner im Playoff-Halbfinal vor dem Aus. Doch die Fans dürfen weiter hoffen. Hier sind sechs Gründe, warum Davos die Serie noch drehen kann.

Der HC Davos hat in vier von fünf Spielen mehr Torschüsse abgegeben als der EV Zug. Gerade in den Spielen 4 und 5 war der Unterschied frappant. Davos kam in diesen Spielen jeweils auf 40 und mehr Torschüsse. Gerade in der Schlussphase der gestrigen Partie war der HCD nochmals extrem dominant und die Zuger verdankten es Goalie Tobias Stephan, dass sie den 4:3-Sieg über die Zeit retteten. Aber irgendwann wird die Scheibe für Davos auch wieder reinfallen.

PDO ist ein statistischer Wert, bei dem die …

Artikel lesen