Sport

Immonen schiesst Zug gegen Fribourg ins Cup-Glück, die Tigers tauchen gegen Lausanne

Publiziert: 22.11.16, 19:12 Aktualisiert: 22.11.16, 22:07

Ticker: 22.11.2016 Fribourg – Zug

Vorsicht, bissiges Kätzchen!

3 Kommentare anzeigen
3
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • sansibar 22.11.2016 21:04
    Highlight Sorry fürs Nörgeln, aber es heisst "supériorité numérique" - wie superior im englischen, oder so 😉 vielleicht gibts ja mal einen Powerplaytreffer wenn ihr es richtig schreibt 😂
    4 2 Melden
    600
  • Pitlane 22.11.2016 20:59
    Highlight Überzahl heisst auf Französisch übrigens "supériorité numérique". Aber gibt ein Sternchen für den Versuch. ;)
    3 1 Melden
    • Felix Haldimann 22.11.2016 21:24
      Highlight Merk ich mir, mein Französisch scheint bereits ein wenig rouillé (rostig?) zu sein...

      Danke für den Himmelskörper ;)
      3 1 Melden
    600

Anstand will gelernt sein

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

19. Oktober 1996: Arno Del Curto hat in seiner Karriere schon die unglaublichsten Szenen erlebt. Doch dass er bei seiner ersten Saison in Davos den Spielern gar erklären muss, dass man dem Schiedsrichter nicht mehr «Fuck you» sagen dürfe, übertrifft wohl alles. 

Was Del Curto schon alles mitmachen musste, kann man teilweise kaum glauben. Aber in über 20 Jahren als Trainer läppert sich da einiges zusammen. So auch diese Anekdote:

Del Curto kam im Sommer 1996 als Cheftrainer zum HC Davos. In der neunten Runde empfängt sein Team an diesem Oktobertag den SC Bern. Der HCD hat mit einem Sieg die Chance, erstmals seit elf Jahren wieder die Tabellenspitze der Nationalliga A zu übernehmen.

Doch Del Curto muss seine Spieler dabei in ungewöhnlichen Dingen coachen. …

Artikel lesen