Sport

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

Anaheim – Vancouver (mit Bärtschi und Sbisa) 4:2
New York Islanders – Minnesota (mit Niederreiter/1 Tor) 6:3

Die Islanders vermiesen Niederreiter die Torpremiere – zweite Niederlage für Vancouver

24.10.16, 06:30 24.10.16, 08:46

Nino Niederreiter konnte sich im sechsten Spiel der neuen NHL-Saison über seinen ersten Treffer freuen. Der Churer verkürzte für die Minnesota Wild auswärts gegen die New York Islanders im dritten Drittel in bewährter Manier direkt vor dem Tor auf 3:5 und liess damit noch einmal so etwas wie Spannung aufkommen.

Niederreiter (r.) wird bedrängt, bezwingt Islanders-Goalie Thomas Greiss dennoch durch die Schoner. Bild: AP/FR170189 AP

Video: streamable

Die Islanders gaben den Sieg allerdings nicht mehr aus der Hand, wenig später stand es nach John Tavares' zweitem Treffer 6:3. Minnesota ging im zweiten Drittel sogar in Führung, doch ein Zwischenspurt mit drei Toren in 3:08 Minuten ebnete dem Heimteam den Weg zum Sieg.

Ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt war der Einsatz von Sven Bärtschi und Luca Sbisa, die mit Vancouver gegen die Anaheim Ducks 2:4 verloren – für die Canucks gab es damit im fünften Spiel erstmals gar keine Punkte. Während Bärtschi 13:15 Minuten Eiszeit erhielt und im Powerplay eingesetzt wurde, durfte Sbisa gegen seinen Ex-Verein 14:12 Minuten ran und stand gar bei diesem Shorthander von Bo Horvat auf dem Eis:

Video: streamable

(drd)

Wenn Goalies Mützen tragen – «Heritage Classic» in der NHL

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Josi und Weber jubeln: Nashville bezwingt Pittsburgh erneut und gleicht im NHL-Final aus

Im Stanley-Cup-Final ist wieder alles offen. Die Nashville Predators entschieden mit 4:1 auch das zweite Heimspiel für sich und glichen in der Best-of-7-Serie zum 2:2 aus.

Die Basis zum Sieg legten die mit den Berner Verteidigern Roman Josi und Yannick Weber angetretenen Predators im Mitteldrittel, das sie 2:0 gewannen. Frederick Gaudreau mit einem «Buebetrickli» (24.) und Viktor Arvidsson nach einem Konter (34.) brachten Nashville 3:1 in Front. Das 2:1 gaben die Schiedsrichter erst nach einer …

Artikel lesen