Sport

World Cup of Hockey, Gruppe A

USA – Europa 0:3 (0:1, 0:2, 0:0)

Kanada – Tschechien 6:0 (3:0, 2:0, 1:0)

Starke Bilanz: Josi stand bei allen drei Treffern seines Teams auf dem Eis. Bild: X02835

Team Europa überrascht zum Auftakt des World Cup of Hockey mit 3:0-Sieg über die USA

Publiziert: 18.09.16, 00:26 Aktualisiert: 18.09.16, 08:05

Zum Auftakt des World Cup of Hockey hat das Team Europa überraschend klar die USA geschlagen. Im Air Canada Centre in Toronto siegte die von Ralph Krueger gecoachte Auswahl mit Spielern aus acht Nationen mit 3:0.

Der Slowake Marian Gaborik hatte die Europäer im Startdrittel schon früh in Front gebracht (5.).

Gaborik mit dem ersten Treffer des Turniers.

Im Mitteldrittel hatte dann Leon Draisaitl seinen grossen Auftritt. Nach einem blitzschnellen Konter und einem Doppelpass mit Nino Niederreiter erzielte der 20-jährige Deutsche das 2:0 in der 25. Minute.

Draisaitl – Niederreiter – Draisaitl – Tor! Video: streamable

Nachdem den Amerikanern ein Tor aberkannt wurde, schlug es abermals in ihrem Kasten ein. Mit dem Franzosen Pierre-Edouard Bellemare war ein Akteur aus einer dritten Nation erfolgreich (39.). Die Europäer zeigten sich gnadenlos effizient: Aus bloss neun Torschüssen machten sie drei Tore.

Das 3:0 durch Bellemare.

Niederreiter wurde trotz seines Assists kaum eingesetzt. Verteidiger Roman Josi brillierte mit einer Plus-3-Bilanz – der Berner stand also bei sämtlichen drei Toren auf dem Eis. Assistenz-Captain Mark Streit spielte solide, Luca Sbisa dagegen war überzählig.

Im zweiten Gruppenspiel gewann Turnier-Gastgeber Kanada in der Nacht auf Sonntag gegen Tschechien gleich mit 6:0. Matchwinner war Superstar Sidney Crosby (Pittsburgh), der ein Tor und zwei Assists zum Kantersieg beisteuerte. Brad Marchand (Boston) kam ebenfalls auf drei Punkte. Den Shutout feierte Goalie Carey Price (Montreal) – er musste nur 20 Schüsse abwehren.

In der Gruppe B kommt es morgen zu den ersten Partien: Russland – Schweden und Finnland – Team Nordamerika. Letzteres ist eine U23-Auswahl aus kanadischen und amerikanischen Spielern. Die ersten beiden Teams jeder Vierergruppe kommen in die Halbfinals. (ram/trs)

Die besten Spieler in NHL 17

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

02.05.2000: In St. Petersburg schreibt ein SMS Hockeygeschichte

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Alle Artikel anzeigen

Meistgelesen

1

Donald Trumps kreativer Umgang mit der Wahrheit: 5 krasse Lügen aus …

2

Clinton erringt Punktsieg gegen Trump: Die 16 wichtigsten Fragen und …

3

Was denken Vertreter unserer Eishockey-Klubs wirklich? Wir haben …

4

Diese 22 Parkier-Fails zeigen, warum du trotzdem besser mit dem ÖV …

5

Beim Sex mit Colin Firth braucht Renée Zellweger einen besonders …

Meistkommentiert

1

Nassim Ben Khalifa trainiert beim FC Lausanne +++ Gladbach verlängert …

2

Nationalrat will Verhüllungsverbot selber an die Hand nehmen

3

Krankenkassenprämien steigen 2017 im Schnitt um 4,5 Prozent

4

So schützt du deine Privatsphäre vor dem Geheimdienst

5

Balthasar Glättli nach dem Ja zum NDG: «Sogar Parlamentarier haben …

Meistgeteilt

1

Roman Josi, Superstar! Jetzt wartet auf den Dauerbrenner die …

2

Nach dem Ja zum Hockey-Tempel werden die ZSC Lions zum FC Basel des …

3

Wahlkampf im Jahr 2016 ist irgendwie merkwürdig, gell Hillary?

4

Barnetta ist St.Gallens Antwort auf Beckham und der beste Transfer, …

5

Ralph Krueger und die unwahrscheinliche Erfolgsstory des Team Europa

11 Kommentare anzeigen
11
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • schibu73 18.09.2016 19:36
    Highlight Ich versuchte das Spiel anzusehen , keine Stimmung im Stadion, nur Stille. Ich versuchte mich für Team Europe zu begeistern, doch kamen dankende Gefühle auf. Wenn ein Team Schweiz dabei gewesen wäre. Wäre da mehr drin gewesen. Alle Fans von dem Anlass, sagt es braucht nationale Teams. Außer die null hat Angst vor nicht Nil Spielern zu scheitern
    0 3 Melden
    600
  • Alpendruide 18.09.2016 17:11
    Highlight Uff, und bitte lasst einen anderen ran als fetscherin! Fussball macht er gut, aber eishockey??
    3 0 Melden
    • esum 18.09.2016 23:31
      Highlight Dann schau doch auf Sport1. Die übertragen jeden Abend ein Spiel....
      3 1 Melden
    600
  • Bätzi 18.09.2016 10:46
    Highlight Ich habe das erste und zweite drittel verfolgt. Hockey-technisch sehr interessant da wir uns das schnellere Hockey auf der kleineren Fläche kaum gewohnt sind, Aber eines begreife ich nicht in dem Stadion das meines erachten mittelmässig besetz war gab es Null Stimmung. Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube ich habe eine Fliege gehört die den Kammermann gequält hat. Wo wir beim zweiten sind was ich nicht verstehe die Kammera wackelte herum sogut wie keine Nahaufnahmen. Ist das die Normale Qualität der NHL Übertragungen?
    10 2 Melden
    • esum 18.09.2016 22:27
      Highlight Keine Ahnung, wo du es verfolgt hast. Ich habe das Spiel im Free-TV auf Sport1 geschaut. Mir ist nichts in diese Richtung aufgefallen. Im Gegenteil, sogar Slowmotions aus der Helmkamera des Schiris...

      3 0 Melden
    600
  • Martinov 18.09.2016 09:37
    Highlight Frage mich heute immer noch warum die nino linie nicht mehr eiszeit bekam... 🤔
    24 2 Melden
    600
  • Ürsu 18.09.2016 06:07
    Highlight Nach dem Spiel SCB-ZSC habe ich mir einen Teil dieses Spiels angetan. Totenstille im Stadion und ein sehr lahmes Spiel im Gegensatz zum ersteren.
    18 14 Melden
    • Schreiberling 18.09.2016 11:07
      Highlight Habe zwar nur das letzte Drittel gesehen, aber ich finde auch, dass das Niveau nicht ganz so hoch war, wie es die NHL Marketingmaschinerie versprach.
      9 2 Melden
    600
  • Almos Talented 18.09.2016 01:38
    Highlight Als ihr meint Team "Some of Europe" 😂

    Diesen Event kann ich nicht ernst nehmen. Aber es ist lustig wie die NHL auf ihren Plattformen versucht das Turnier als Grossereignis zu verkaufen. Aber nicht mal die Kanadier interessieren sich dafür 😂
    38 19 Melden
    • Shnoesi 18.09.2016 11:53
      Highlight Also wenn man die Rosters anschaut, was für ne Qualität!! 👍👍 Ich zieh mir die Europe Spiele definitiv rein!
      15 2 Melden
    • esum 18.09.2016 22:29
      Highlight Dann schau dir doch die Spiele nicht an. Ich finds super, mal was anderes als NLA oder NLB.
      Das beste ist, dass der World Cup of Hockey im Free-TV gezeigt wird.
      5 0 Melden
    600

Schadenfreude herrscht! Die kuriosesten Hockey-Tore aller Zeiten

Im Hockey gibt es schöne Tore – und dann gibt es die noch schöneren: die ungewollten und unbeabsichtigten. Hier die bemerkenswertesten Treffer, die je auf Eis erzielt wurden.

In den NHL-Playoffs 1986 unterläuft Steve Smith das schwerwiegendste Eigentor aller Zeiten. Völlig unbedrängt schiesst er Goalie Grant Fuhr ans Bein, von wo die Scheibe ins Tor geht. Aus dem Nichts steht es im letzten Drittel von Spiel 7 der Serie 3:2 für die Calgary Flames, und weil kein weiteres Tor mehr fällt, scheiden die Edmonton Oilers wegen Smiths Lapsus aus.

Ähnlich wie das Tor von Smith ist auch jenes von Joël Fröhlicher, wobei der Lausanne-Verteidiger noch eine Zusatzschwierigkeit …

Artikel lesen