Sport

Matthews mit vier Pucks für seine vier Tore beim NHL-Debüt. nhl.com

Mami war zu Tränen gerührt! Stimmen zum NHL-Traumstart von Auston Matthews

Da haben sich heute Morgen bestimmte einige die Augen gerieben. Auston Matthews schiesst bei seinem Debüt in der NHL vier Tore! Reaktionen von ZSC-Sportchef Edgar Salis, dem Wunderkind selbst und seinen Eltern.

Publiziert: 13.10.16, 09:27 Aktualisiert: 13.10.16, 14:27
Janick Wetterwald
Janick Wetterwald

ZSC-Sportchef Edgar Salis

Das Wundertalent spielte die letzte Saison in der NLA für die ZSC Lions. watson hat ZSC-Sportchef Edgar Salis am Morgen erreicht: 

Auston Matthews schoss letzte Saison seine Tore für die Lions. Bild: KEYSTONE

Was war Ihr erster Gedanke, als Sie heute Morgen vom NHL-Debüt von Auston Matthews erfahren haben?
Zuerst konnte ich es gar nicht glauben. Es ist natürlich ein absoluter Traumstart für ihn. Ich wusste, dass er die Qualität hat und da geht noch viel mehr.

Konnte man erwarten, dass er in der NHL direkt so einschlägt?
Ehrlich gesagt, ja. Überall wo er bis jetzt war, hat er direkt eingeschlagen, egal ob U18-/U20-WM, bei uns oder in der Champions Hockey League. Der Junge ist einfach gut. 

Sind Sie und die ZSC Lions auch ein wenig Stolz?
Nein, denn es ist in erster Linie der Verdienst von Matthews selber. Er ist mit einem unglaublichen Talent gesegnet, aber arbeitet trotzdem so hart an sich, als wäre er ein Andri Stoffel. Mit dieser Einstellung ist er auch ein Vorbild für alle Talente in der Schweiz.

Auston Matthews

Das Juwel selbst war natürlich trotz der Niederlage seines Teams der grosse Star. Hier sind einige seiner Statements nach dem Spiel:

«Es war irreal. Ich konnte gar nicht glauben, was da draussen auf dem Eis passiert ist.»

«Das war jetzt ein Spiel. Es wird nicht immer vier Tore von mir geben. Ich muss weiter arbeiten und fokussiert bleiben.»

«Es bedeutet mir viel, dass meine Eltern dabei sein konnten. Ein spezieller Moment bestimmt auch für sie.»

«Schade, hat es nicht für den Sieg gereicht. Das letzte Tor war auch klar mein Fehler.»

Der Gamewinner von Turis – Matthews kommt leicht zu spät. Video: streamable

Wir freuen uns schon auf mehr von diesem Wunderknaben. Jetzt soll er sein NHL-Debüt aber zuerst einmal verarbeiten.

Die Eltern

Stell dir vor du schaust das erste wirklich grosse Spiel deines 19-jährigen Sohnes live im Stadion. Tage zuvor gab es kein anderes Thema mehr Zuhause. Dann ist der Moment da: Auston Matthews betritt die NHL-Bühne und die Eltern Ema und Brian sitzen gespannt auf der Tribüne. 

Matthews zündet auf dem Eis ein einziges Feuerwerk, die Eltern können es kaum fassen. Aber schau selbst:

Die Matthews-Tore mit Reaktion der Eltern

Video: streamable

Es scheint so, als seien die beiden beim vierten Treffer ihres Schützlings sich das Feiern schon gewohnt, oder ganz einfach in einem positiven Schockzustand. Die stolzen Eltern melden sich dann auch zu Wort:

«Ich habe geweint vor Freude. Seit er sechs Jahre alt ist, träumt Auston von der NHL. Ich bin so glücklich für ihn.»

Ema Matthews nhl.com

Ema Matthews kann es auf der Tribüne kaum fassen, was ihr Sohn auf dem Eis abliefert. nhl.com

«Ich hoffe, mich weckt so schnell niemand aus diesem Traum auf. Das ist einfach unglaublich.»

Brian Matthews nhl.com

 Spieler und Trainer

Was sagen die Mitspieler zum Einstand des 19-Jährigen? Was denkt der Trainer zu solch einem Spieler? Und was sagen eigentlich die Gegner und Sieger des Abends?

«Vier Tore beim Debüt. Ist das vorher schon einmal passiert? Ich weiss es nicht. Es war ein toller Start für ihn.»

Linienkollege William Nylander fast etwas ungläubig

Auston Matthews wird von seinen Teamkollegen gefeiert. Bild: AP/The Canadian Press

«Es überrascht mich gar nicht wirklich. Ich weiss, was für ein Spieler er ist.» 

Mitch Marner, Spieler der Toronto Maple Leafs

Mike Babcock hat das Glück, Auston Matthews in seinem Team zu haben. Bild: AP/The Canadian Press

«Er ist ein spezieller Spieler. Wir sind glücklich, ihn bei uns zu haben und wir können noch besser spielen.»

Mike Babcock, Trainer bei Toronto

«Ich habe allen gesagt, dieser Junge ist der ‹real deal›. Er bietet ein starkes Gesamtpaket.»

Guy Boucher, Trainer der Senators (ehemaliger SCB-Trainer)

Guy Boucher kennt Matthews noch von der letzten Saison in der NLA – jetzt trainiert er die Senators in der NHL. Bild: AP/CP

«Hut ab vor ihm, er ist ein richtig guter Spieler. Zum Glück fanden wir als Team einen Weg zum Sieg.»

Craig Anderson, Goalie der Senators

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

So brutal kann man den Gegner auseinander nehmen, wenn man richtig wechselt

Wenn Eishockey-Trainer in der Theorie von der idealen Einsatzzeit einer Linie reden, stellen sie sich etwa maximal 30 Sekunden vor. Was passieren kann, wenn ein Team wechseln kann und das andere nicht, war gestern in der NHL zu beobachten.

Die Pittsburgh Penguins setzen sich bei einer komfortablen 4:1-Führung im Drittel der New York Rangers fest, wechseln schön die Spieler durch und spielen sich den Puck gegenseitig hin und her, während dem Heimteam immer mehr die Luft ausgeht, bis das fast …

Artikel lesen