Sport

NHL

Montreal – Philadelphia (mit Streit) 3:1
Chicago – Calgary 2:3 n.P.​

Streit verliert gegen Montreal – Versteeg obercooler Game-Winner mit Calgary

Publiziert: 25.10.16, 06:45 Aktualisiert: 25.10.16, 10:23

Mark Streit und die Philadelphia Flyers hatten dem Lauf der Montreal Canadiens zu wenig entgegenzusetzen. Während die Kanadier mit dem 3:1 ihren vierten Vollerfolg in Serie zelebrierten, setzte es für die Amerikaner die dritte Niederlage ab. Mann des Spiels war Canadiens-Neuzugang Alexander Radulow: Der russische Flügel glänzte mit einem Tor und zwei Assists.

Das 1:0 für Montreal durch Shea Weber auf Pass von Radulow. Video: streamable

Streit stand gegen seinen Ex-Verein während 20:31 Minuten auf dem Eis und beendete den Abend mit einer neutralen Bilanz.

Die Affiche Chicago Blackhawks gegen Calgary Flames ging beim Stand von 2:2 ins Penaltyschiessen. Dort lieferten sich die Torhüter Corey Crawford (Chicago) und Brian Elliot (Calgary) ein hochstehendes Duell: Die ersten 13 (!) Versuche parierten die beiden, bis Kris Versteeg zum Zug kam. Der «Beinahe-Berner» lief mit einer einschläfernden Lässigkeit an und bezwang Crawford eiskalt, womit das Spiel zugunsten der Flames entschieden war.

Video: streamable

(drd)

Wenn Goalies Mützen tragen – «Heritage Classic» in der NHL

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
3 Kommentare anzeigen
3
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • misiko 25.10.2016 18:31
    Highlight Trotz miesem Saisonstart der Flames ist Kris Versteeg einer der wenigen Lichtblicke in diesem Team. Seine zwei Tore gegen ein bärenstarkes St. Louis waren ebenfalls ein echter Hingucker. Dass er den medizinischen Check beim SCB wegen einer lädierten Hüfte nicht bestanden hat, verwundert ein wenig, setzte er sich bislang doch auch gegen gestandene NHL-Defence-Cracks körperlich problemlos durch. Falls er auch weiterhin so auf diesem Niveau durchhält, haben die Berner echt was verpasst ...
    0 0 Melden
    600
  • Connor McSavior 25.10.2016 09:52
    Highlight Ich dachte immer, ein ganzes Team verliert gegen ein anderes Team? Oder hat jetzt nur Streit verloren?🤔
    4 0 Melden
    600
  • Der müde Joe 25.10.2016 09:18
    Highlight Hätte der SCB Versteeg doch behalten sollen? Bei Calgary hat er eigentlich einen guten Saisonstart erwischt.
    3 7 Melden
    600

7,6 Sekunden pures Glück – Hurricanes-Materialwart kommt unverhofft zum NHL-Debüt

Jorge Alves hat es als Eishockey-Torhüter nicht auf die grosse Bühne geschafft, also wurde er bei den Carolina Hurricanes halt Materialwart. Gestern ist sein Traum nun doch noch in Erfüllung gegangen: Er durfte für 7,6 Sekunden ein NHL-Tor hüten.

7,6 Sekunden vor Schluss ist es tatsächlich so weit: Hurricanes Headcoach Bill Peters nimmt seinen Nummer-1-Torhüter Cam Ward vom Eis und stellt für den Rest des Spiels Jorge Alves zwischen die Pfosten. 

Es ist keine gewöhnliche Torhüter-Rochade. Zwar liegen die Carolina Hurricanes gegen die Tampa Bay Lightning 1:3 zurück, doch Ward hat sich nichts zu Schulde kommen lassen. Der Wechsel ist vielmehr eine Hommage an Jorge Alves.

Der 37-Jährige ist nämlich gar kein NHL-Torhüter, sondern …

Artikel lesen