Sport

Champions Hockey League

B: Davos – Stockholm 3:1 (1:0 1:0 1:1)

G: Helsinki – Zug 1:4 (0:0 0:2 1:2)

Davos revanchiert sich für 0:6-Klatsche – Zug qualifiziert sich ungeschlagen für die Playoffs

Der EV Zug überzeugt in der Champions Hockey League weiter. Das Team von Harold Kreis gewinnt auswärts bei Helsinki 4:1 und zieht ungeschlagen in die Playoffs ein. Währenddessen kann sich der HC Davos für die 0:6-Klatsche gegen Stockholm revanchieren.

Publiziert: 02.09.16, 20:12 Aktualisiert: 21.09.16, 08:54

Das wird der Bündner Seele gut tun: Der HC Davos gewinnt gegen Djurgarden Stockholm zuhause mit 3:1 und kann somit einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffs der Champions Hockey League machen.

Endlich dürfen die Davoser wieder einmal jubeln. Bild: KEYSTONE

In der 11. Minute ist es Perttu Lindgren, welcher die Davoser mit 1:0 in Führung bringt. Es ist nach der 0:6-Klatsche im Hinspiel in Stockholm der erste Treffer gegen die Schweden.

Nach 2:20 in Drittel zwei kommt es gar noch besser für die Bündner. Verteidiger Beat Forster bringt den Puck in den Maschen von Djurgarden unter. Für Spannung in der Vaillant Arena sorgt Carl Ridderwall erst wieder mit seinem Anschlusstreffer rund 13 Minuten vor Schluss. Das Heimteam kann die Führung jedoch ohne Probleme verteidigen und erzielt kurz vor Schluss gar noch den dritten Treffer (Marc Wieser).

Die Davoser Goalies standen in letzter Zeit arg in der Kritik.

Arno Del Curtos Team braucht nun im letzten Gruppenspiel gegen die Rouen Dragons noch einen Sieg, um in die Playoffs vorzustossen.

Der EV Zug ist heiss

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel haben sich die Zuger bereits souverän für die Sechzehntelfinals qualifiziert. Beim 4:1-Auswärtssieg in Helsinki beweist das Team von Harold Kreis einmal mehr, dass auch in der heimischen National League mit den Zentralschweizern zu rechnen ist.

Die Weichen zum ersten Sieg einer Schweizer Mannschaft in der Hauptstadt Finnlands stellen die Zuger in Drittel zwei. Nach 20 Sekunden bringt Carl Klingberg seine Farben in Führung. Knapp 17 Minuten später ist es erneut Klingberg, der den zweiten Treffer durch Jarkko Immonen einleitet.

Auf den 1:2-Anschlusstreffer gleich zu Beginn des dritten Abschnitts reagieren die Schweizer nur zwei Minuten später mit dem 3:1 durch Lino Martschini. Dank eines Empty-Netters darf sich Immonen zum Schluss sogar als Doppeltorschütze feiern lassen.

Mit diesem Sieg qualifiziert sich der EV Zug nach den ZSC Lions als zweite Schweizer Mannschaft für die Playoffs der Champions Hockey League. (qae)

Das könnte dich auch interessieren:

Zürcher Pub nach Schwulen-Rauswurf im Shitstorm – und nun rufen die Jusos zum «Kiss In»-Protest

Kontingente sind ausgeschöpft – Schweizer Firmen sitzen ohne Fachkräfte da

Dumm gelaufen, Brangelina! Diese Liebes-Tattoos müssen jetzt wohl weg ...

12 Bekenntnisse für Atheisten

Brisante «Kassensturz»-Recherchen: So beutet die Uni Zürich ihre Studenten aus

Verlorene Panzer, übermütige Rekruten und Wasserdiebstahl: Die 11 grössten Fails der Schweizer Armee

«Welches Arschloch hat mein Velo geklaut?» Diese 11 wütenden Zettel an Velodiebe verstehen Radler nur zu gut

Lenker ruiniert Naturwunder im Death Valley

Studium vs. Arbeit: Diese 6 wichtigen Unterschiede musst du kennen

Basler fotografiert Flüchtlinge mit ihrer wichtigsten Habe – Ashton Kutcher gefällt das

«Hahaha» und so weiter: Der PICDUMP ist da! 

RTL provoziert mit Tweet ARTE – die Retourkutsche ist grossartig

Weisst du, wozu das kleine Loch im Flugzeugfenster gut ist? Wir erklären es dir

Der Schweiz kann die EU egal sein? Von wegen! Schau dir mal diese 4 Grafiken an 

So schützt du deine Privatsphäre vor dem Geheimdienst

Willst du deine Wohnung neu einrichten? Hier kommen 6 Fehler, die du dabei vermeiden kannst

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später nimmt sich Audrie das Leben

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

Von der direkten Demokratie bis zum Bier: Was Expats an der Schweiz wirklich nicht mögen 

Wenn du für das NDG bist, klick hier nicht drauf! Diese Karikaturen könnten dich umstimmen

Dem Geheimnis des ewigen Lebens auf der Spur: An diesen 5 Orten werden Menschen steinalt

Gewählt wegen Katzenbild: Black-Metal-Musiker ist jetzt Politiker – gegen seinen Willen

Prostata-Rocker in Deckung! Der Shit, der Sophie Hunger entgegen stürmte, fliegt zurück

Keine Gnade für Rösti: Wermuth und Co. demontieren den SVP-Präsidenten in der MEI-«Arena»

Kein Witz! Zürcher PR-Profi startet Kampagne für ein Kebab-Verbot

Top 10 der US-Präsidentschafts-Debatten: In Erinnerung bleiben Kandidaten, die am TV versagten

Schweizer Ex-Offizier bezichtigt «Tagesschau»-Legende der Kriegsverbrechen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Meistgelesen

1

Donald Trumps kreativer Umgang mit der Wahrheit: 5 krasse Lügen aus …

2

Clinton erringt Punktsieg gegen Trump: Die 16 wichtigsten Fragen und …

3

Was denken Vertreter unserer Eishockey-Klubs wirklich? Wir haben …

4

Diese 22 Parkier-Fails zeigen, warum du trotzdem besser mit dem ÖV …

5

Beim Sex mit Colin Firth braucht Renée Zellweger einen besonders …

Meistkommentiert

1

Nassim Ben Khalifa trainiert beim FC Lausanne +++ Gladbach verlängert …

2

Nationalrat will Verhüllungsverbot selber an die Hand nehmen

3

Krankenkassenprämien steigen 2017 im Schnitt um 4,5 Prozent

4

So schützt du deine Privatsphäre vor dem Geheimdienst

5

Balthasar Glättli nach dem Ja zum NDG: «Sogar Parlamentarier haben …

Meistgeteilt

1

Roman Josi, Superstar! Jetzt wartet auf den Dauerbrenner die …

2

Nach dem Ja zum Hockey-Tempel werden die ZSC Lions zum FC Basel des …

3

Wahlkampf im Jahr 2016 ist irgendwie merkwürdig, gell Hillary?

4

Barnetta ist St.Gallens Antwort auf Beckham und der beste Transfer, …

5

Ralph Krueger und die unwahrscheinliche Erfolgsstory des Team Europa

1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gapunsa 02.09.2016 20:36
    Highlight Jaaa!
    Einfach GEIL!
    33 1 Melden
    600

Oh Arno, wi tschöst löv ju! Del Curto gibt mal wieder ein Super-Interview auf «Englisch»

Der HC Davos steht nach einem starken 4:1-Sieg im schwedischen Skelleftea in den Halbfinals der Champions Hockey League. Trainer Arno Del Curto ist hochzufrieden mit der Leistung seines Teams – und das muss er (wohl zu seinem Bedauern) nicht bloss auf Deutsch ins Mikrofon sagen, sondern auch auf Englisch. Dass Del Curto dabei manchmal die Worte fehlen, finden wir überhaupt nicht schlimm, ganz im Gegenteil: Where there is a Brechstange, there is always a way! (ram)

Artikel lesen