Sport

Suspendierter FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke wehrt sich: «Die Korruptionsvorwürfe sind frei erfunden»

18.09.15, 06:26 18.09.15, 11:58

Der suspendierte FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke hat ein Fehlverhalten im Zusammenhang mit dem Verkauf von WM-Tickets bestreiten lassen. Nach Aussagen seines Anwaltes sind entsprechende Anschuldigungen «frei erfunden» und «ungeheuerlich».

Valcke habe von dem Mitarbeiter der Marketingagentur JB Sports Marketing, der die Anschuldigungen am Donnerstag erhoben hatte, niemals Geld erhalten und niemals eingewilligt, von diesem Geld oder andere Wertgegenstände anzunehmen, teilte Valckes New Yorker Anwalt Barry Berke in der Nacht auf Freitag mit.

Jérôme Valcke: «ungeheuerliche» Vorwürfe.
Bild: SERGIO MORAES/REUTERS

Valcke, engster Vertrauter von FIFA-Präsident Sepp Blatter, war am Donnerstag vom Fussball-Weltverband «mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres von all seinen Aufgaben entbunden» worden. Der Verband habe von einer Reihe von Vorwürfen Kenntnis erhalten, die den Generalsekretär beträfen, hiess es.

Daher sei eine «formelle Untersuchung durch die FIFA-Ethikkommission» in Auftrag gegeben worden. Eingehender äusserte sich die FIFA nicht.

Mehrere Zeitungen, unter ihnen der «Tages-Anzeiger», hatten zuvor von schweren Vorwürfen der Agentur JB Sports Marketing gegen die FIFA-Spitze berichtet. Vertreter der Agentur hätten einen Ticketing-Vertrag mit der FIFA für die WM-Turniere 2010 bis 2022 vorgelegt, in dessen Kontext Valcke eine «diskrete Gewinnbeteiligung» zugesichert worden sein soll. (sda/dpa/meg)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Rodolfo 18.09.2015 10:28
    Highlight jetzt wird es langsam eng für Sepp. Schlag auf Schlag kommen die
    Details ans Licht, müssen sich die feinen Herren der FIFA verteidigen.
    Wehe, wenn dann einer auspackt, um sich selbst zu retten!
    Muss mir doch niemand erzählen, dass Sepp Blatter von all dem nichts, aber auch gar nichts gewusst hat!
    1 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 18.09.2015 08:48
    Highlight Ja klar und 2Pac lebt auch noch.
    0 0 Melden
    600

Du willst deine Kumpels in FIFA schlagen? Hier gibt's Tipps vom Weltmeister und vom Profi-Gamer

Du möchtest deinen Kollegen in FIFA eine Lektion erteilen? Im Doppel-Interview geben der amtierende Weltmeister Mohamad Al-Bacha und Game-Profi Benedikt Saltzer Tipps, wie das gelingen kann. Zudem verraten die beiden, wie sie trainieren, um als Profis zu bestehen.

Al-Bacha: Das Wichtigste ist, viel zu spielen und viel Zeit in das Spiel zu investieren.

Saltzer: Ohne viel zu spielen geht es nicht. Zudem sollte man sich Gegner suchen, die ein Stück weit besser sind als man selbst. An denen kann man sich dann hochziehen.

Al-Bacha: Wenn du ein Spiel 10:0 gewinnst, wirst du daraus nichts lernen. Wenn du allerdings gegen einen besseren Spieler 0:3 verlierst, wirst du viel mehr profitieren. Lerne, was sie besser machen als du und versuche es im nächsten Spiel …

Artikel lesen