Sport

FIFA schmettert Einsprüche von Blatter und Platini ab – Sperren bleiben bestehen

18.11.15, 12:56 18.11.15, 14:10

Die FIFA-Rekurskommission hat die Rekurse von FIFA-Präsident Sepp Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini abgelehnt. Die beiden bleiben bis auf weiteres von all ihren Ämtern im Fussball suspendiert.

Anfang Oktober hatte die Ethikkommission sowohl Blatter als auch Platini provisorisch für 90 Tage, bis zum 5. Januar 2016, wegen einer undurchsichtigen Zahlung aus dem Jahr 2011 suspendiert. Der Franzose hatte für Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 erst knapp neun Jahre später von Blatter zwei Millionen Schweizer Franken erhalten.

Sowohl Blatter als auch Platini legten gegen die Suspendierung Rekurs ein. Nachdem dieser nun abgelehnt worden ist, bietet sich den beiden die Möglichkeit, den Fall an das Internationale Sportgericht in Lausanne (CAS) weiterzuziehen, was Michel Platini mittlerweile auch getan hat. (si/dux/cma)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Heute wird der Barrage-Gegner der Nati auf dem Weg zur WM bekannt

Heute Nachmittag klärt sich in Zürich, gegen wen sich das Schweizer Nationalteam Mitte November in zwei Spielen durchsetzen muss, um sich über die Playoff-Zusatzschlaufe das Ticket für die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Russland zu sichern. Das Heimspiel steigt in Basel.

Die Playoff-Paarungen der europäischen WM-Qualifikation werden ab 14 Uhr in einem rund 30-minütigen Prozedere (im watson-Liveticker) am FIFA-Hauptsitz auf dem Sonnenberg in Zürich ausgelost. Die besten acht zweitplatzierten Teams der neun Qualifikationsgruppen, darunter die Schweiz, kämpfen um die vier verbleibenden Tickets für die Endrunde im kommenden Jahr in Russland. Die Hinspiele werden zwischen dem 9. und 11. November ausgetragen, die Rückspiele zwischen dem 12. und 14. November.

Die …

Artikel lesen