Sport

Kann gut kicken und weiss das auch: Gervinho stellt hohe Forderungen. Bild: Armando Franca/AP/KEYSTONE

Helikopter-Abholdienst und Privatstrand – weil Al-Jazira diese Wünsche zu viel sind, wechselt Gervinho doch (noch) nicht in die Wüste

30.06.15, 16:02 30.06.15, 16:32

Eigentlich war der Wechsel von Gervinho zu Al-Jazira schon perfekt. Der Ivorer hätte in den Vereinigten Arabischen Emiraten knapp fünf Millionen Euro pro Jahr verdient, offenbar war das aber nicht genug. Offiziell heisst es, der 28-Jährige habe zu hohe Gehaltsforderungen gestellt.

Wie die rosarote, italienische Sportbibel Gazzetta dello Sport schreibt, ist der Wechsel aber aufgrund der Spezialwünsche von Gervinho gescheitert, und die haben es in sich:

🌴 Ein Privatstrand für ihn und seine Familie.

🚀 Ein Helikopter, welcher jederzeit bereit ist, ihn zu chauffieren.

🏰 Eine Unterkunft für ihn und die ganze Verwandschaft.

✈️ Flüge zurück in die Elfenbeinküste. So oft er will. 

Wonach Gervinho nicht gefragt hat. Wohlgemerkt, DIESER Gervinho:

bild: twitter

💇 Einem besseren Coiffeur.

👨 Sowas wie einer Frisur.

Oder Alternativ:

💂 Einer gescheiteren Kopfbedeckung.

👲 Irgendeiner.

👮 Egal was.

👳 Echt.

Aber Hauptsache Privatstrand, da sieht auch keiner seine Frisur ...

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • calledtom 30.06.2015 20:47
    Highlight Weltklasse 😝
    3 0 Melden
    600

Riesenkiste! Wer braucht schon Stürmer, wenn du Thibaut Courtois hast?

Eden Hazard ist verletzt und Diego Costa nicht mehr erwünscht. Alles kein Problem bei Chelsea, denn sie haben ja noch Thibaut Courtois. Thibaut Courtois? Ja. Der Torhüter schiesst im Training der «Blues» ein Weltklassetor. Eine hohe Flanke in den Strafraum nimmt der 25-jährige Belgier direkt und haut den Ball mit dem rechten Fuss via Latte ins Tor. Auch beim Jubeln verhält er sich schon wie ein echter Stürmer.

Vielleicht war aber auch eine Spur Glück dabei, denn als Torschütze hat Courtois …

Artikel lesen