Sport

WM-Quali, 2. Runde

D: Moldawien – Serbien 0:3 

D: Irland – Georgien 1:0 

D: Österreich – Wales 2:2

G: Mazedonien – Israel 1:2 

G: Italien – Spanien 1:1 

G: Liechtenstein – Albanien 0:2 

I: Türkei – Ukraine 2:2 

I: Island – Finnland 3:2 

I: Kosovo – Kroatien 0:6

Mandzukic ebnet mit seinem Hattrick den Weg zum kroatischen Kantersieg. Bild: ANTONIO BRONIC/REUTERS

De Rossi sichert Italien einen Punkt – Kosovo bei Heimpremiere vorgeführt

Österreich holt sich nach einem kuriosen Eigentor gegen Wales doch noch einen Punkt. Spanien verpasst gegen Italien trotz zu Beginn drückender Überlegenheit und Buffon-Flop den Sieg. Mandzukic & Co. ballern den Kosovo in dessen ersten Heimspiel weg.

Publiziert: 06.10.16, 22:54 Aktualisiert: 07.10.16, 07:36

Das musst du gesehen haben:

Gruppe D

Bei strömendem Regen im Ernst-Happel-Stadion legen Wales und Österreich das Augenmerk zunächst auf die Defensive. In der 22. Minute tankt sich Bale auf der linken Seite in unwiderstehlicher Manier durch und flankt zur Mitte. Dort agiert die Hintermannschaft der Österreicher zu inkonsequent, der Ball gelangt zu Joe Allen, welcher von der Strafraumgrenze wunderbar einschiesst.

Video: streamable

Die Reaktion Österreichs lässt jedoch nicht lange auf sich warten: David Alaba lanciert Arnautovic mit einem Zuckerpass und dieser überrascht den walisischen Schlussmann mit einem frechen Kopfball-Aufsetzer.

Video: streamable

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bekommen die Zuschauer dann Slapstick in Reinstform zu sehen. Nach einem weiten Einwurf kommt James Chester zum Kopfball – sieht seinen Versuch jedoch vom Österreicher Torwart Almer pariert. Unglücklicherweise schiesst Almer mit seiner Fussparade die Wade des am Boden liegenden Teamkollegen Kevin Wimmer an, von wo das Leder ins Tor abprallt.

Video: streamable

Nur wenige Minuten nach dem Pausentee präsentieren die Waliser Marko Arnautovic den erneuten Ausgleichstreffer auf dem Silbertablett: Chester lenkt einen Pass von Allen genau in die Füsse von Arnautovic, welcher alleine auf Almer loszieht und diesem keine Chance lässt.

Video: streamable

In der Folge bekommen die Zuschauer eine muntere Partie zu sehen – Tore fallen jedoch keine mehr. So trennen sich Österreich und Wales mit einem im Endeffekt gerechten Unentschieden.

Serbien gibt sich gegen den krassen Aussenseiter aus Moldawien keine Blösse. In der 19. Minute ziehen Dusan Tadic und Filip Kostic alleine auf den moldawischen Schlussmann los, Tadic legt uneigennützig quer und ermöglicht seinem Teamkollegen den Führungstreffer.

Video: streamable

In der 37. Minute erhöht Chelsea-Spieler Branislas Ivanovic per Kopf auf 2:0 – erneut glänzt Tadic als Vorbereiter.

Video: streamable

Nach rund einer Stunde krönt Dusan Tadic seine überragende Leistung mit dem Treffer zum 3:0. Die überforderte Abwehr Moldawiens hat der Offensivmaschinerie der Serben nichts entgegenzusetzen. 

Beim 3:0 bleibt es dann auch bis zum Schluss, Serbien holt sich die eingeplanten drei Punkte.

Im Duell von Irland und Georgien müssen sich die Zuschauer lange Zeit gedulden, bis der Ball dann endlich ein erstes Mal im Netz zappelt. Erst in der 56. Minute erlöst Seamus Coleman das Heimpublikum mit dem Führungstor.

Video: streamable

Es bleibt bis zum Schlusspfiff bei dem einen Treffer – Irland holt sich den Sieg mit dem knappsten aller Resultate.

Gruppe G

Es war zu erwarten, dass Spanien der dominantere Part in diesem Spitzenspiel zukommen würde, doch mit solch einem defensiven Auftritt der Italiener hatte wohl niemand gerechnet. In der Starthalbstunde sind die Iberer drei Viertel der Spielzeit in Ballbesitz – und kommen immer wieder gefährlich vor das Tor von Gianluigi Buffon.  

Weil Italien jedoch defensiv mehrheitlich solide agiert, Buffon hellwach ist und auch die Spanier trotz der klaren Überlegenheit im Offensivspiel nicht mit grandiosem Ideenreichtum glänzen, bleibt es in der ersten Hälfte beim torlosen Unentschieden.

Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff ermöglicht dann ausgerechnet Routinier Buffon den Iberern den Führungstreffer. Nach einem langen Pass von Busquets verschätzt sich der italienische Schlussmann komplett und rauscht ausserhalb des Strafraums am Ball vorbei. Vitolo zeigt sich als glücklicher Abnehmer und schiebt zum verdienten Führungstreffer ein.

Video: streamable

Nach dem Gegentreffer wagen sich die Italiener aus der eigenen Hälfte, agieren deutlich aktiver und drücken auf den Anschlusstreffer. So entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten.

Aufregung dann in der 81. Minute: Eder wird von Ramos im Strafraum gefällt, Schiedsrichter Byrch lässt sich viel Zeit, zeigt dann aber auf den Punkt. De Rossi schickt De Gea souverän in die falsche Ecke und gleicht die Partie aus.

Video: streamable

Dabei bleibt es bis zum Schluss. Auch wenn die «Azzurri» gar noch am Siegtreffer schnuppern, ist es für Italien ganz klar ein gewonnener, für Spanien doch eher zwei verlorene Zähler.

Im Duell der beiden Erstrunden-Verlierer Israel und Mazedonien scheinen die Israelis einen ungefährdeten Sieg einzufahren. Tommer Hemed (25.) und Tal Ben Chaim (43.) sorgen für eine komfortable 2:0-Pausenführung. 

Das 2:0 durch Ben Chaim. Video: streamable

In der 68. Spielminute bringt Nestorovski mit seinem Anschlusstreffer für Mazedonien die Hoffnung auf einen Punktgewinn zurück.

Video: streamable

Israel rettet den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit und steht nach zwei Partien mit vier Punkten da. Mazedonien verpasst es wie schon gegen Albanien, sich für eine starke Leistung mit Punkten zu belohnen.

Jahmir Hyka lenkt gegen Liechtenstein das Spiel in der 11. Spielminute in die aus albanischer Sicht erwünschten Bahnen.

In der 70. Minute sorgt Bekim Balaj mit einem Kopfballtreffer nach einem Eckball für die definitive Entscheidung.

Video: streamable

Gruppe I

Das kosovarische Freudenfest zum ersten Heimspiel der Verbandsgeschichte bekommt bereits in der 6. Spielminute einen herben Dämpfer verpasst. Perisic nutzt einen Stellungsfehler in der Abwehr aus, lanciert Mario Mandzukic und dieser bringt Kroatien im Stile eines Goalgetters eiskalt in Führung.

Video: streamable

In der 24. Minute doppelt Mandzukic nach: Vorbereiter ist erneut Perisic, welcher sich auf der linken Seite durchsetzt und mit seiner Flanke in Mario Mandzukic einen dankbaren Abnehmer findet. Der Stürmer befördert den Ball ebenso unkonventionell wie glücklich mit der Schulter ins Netz.

Video: streamable

Zehn Minuten später macht Mandzukic den lupenreinen Hattrick perfekt. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite setzt sich der Kroate im Kopfballduell durch und sorgt damit beinahe im Alleingang dafür, dass die Partie bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde entschieden ist.

Video: streamable

In der 59. Minute erbarmt sich Kroatien-Trainer Ante Cacic und nimmt Mario Mandzukic vom Platz. Doch auch ohne den Stürmerstar setzen die Kroaten das muntere Toreschiessen fort: Der zur Halbzeit eingewechselte Mitrovic erhöht in der 68. Minute per Kopf auf 4:0.

Video: streamable

Nach achtzig Minuten trifft Perisic zum 5:0, wenige Sekunden vor Spielende markiert Nikola Kalinic mit dem 6:0 den Schlusspunkt und besiegelt die Kanterniederlage der Kosovaren.

Video: streamable

Video: streamable

Das erste Heimspiel des Kosovo fand auf fremdem Boden statt

Im Spiel der Türkei gegen die Ukraine bekommt die Auswärtsmannschaft in der 24. Minute nach einem Foul von Toprak einen Elfmeter zugesprochen, den Jarmolenko mit viel Dusel verwandelt.

Video: streamable

Nur drei Minuten später zappelt das Leder erneut im Netz: Jarmolenko pflückt einen weiten Ball mit der Brust aus der Luft und legt auf für Artem Kravets, welcher das dilettantische Abwehrverhalten der Türken eiskalt bestraft.

Video: streamable

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bringt Ozan Tufan die Türken in die Partie zurück. Nach einem Calhanoglu-Eckball steigt der Mittelfeldmann am höchsten und köpft zum Anschlusstreffer ein.

Video: streamable

Die Türken rennen in der Folge lange dem Rückstand hinterher, kommen in der 81. Minute aber tatsächlich noch zum umjubelten Ausgleichstreffer. Hakan Calhanoglu rettet seiner Mannschaft nach einem umstrittenen Elfmeterpfiff den einen Punkt.

Video: streamable

Finnland geht gegen Island in der 21. Spielminute durch Teemu Pukki in Front. 

Video: streamable

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Kari Arnason gelingt den Finnen nur zwei Zeigerumdrehungen später die erneute Führung. Robin Lod trifft von der Strafraumgrenze mit einer herrlichen Direktabnahme.

Video: streamable

In der 50. Spielminute vergibt Sigurdsson die grosse Chance auf den Ausgleich – er scheitert aus elf Metern. Der Isländer trifft mit seinem Versuch die Latte und hat danach Pech, dass der Ball vom Rücken des finnischen Torhüters nur knapp nicht über die Linie rollt. 

Video: streamable

In den Schlussminuten überschlagen sich die Ereignisse: Erst gelingt Alfred Finnbogason per Kopf der Ausgleich, dann bringt Ragnar Sigurdsson die Finnen praktisch mit dem Schlusspfiff um den sicher geglaubten Sieg und sichert seinen Isländern die drei Punkte in extremis.

Video: streamable

Video: streamable

Die Telegramme

Türkei - Ukraine 2:2 (1:2)
Konya. - 40'000 Zuschauer. -
Tore: 24. Jarmolenko (Foulpenalty) 0:1. 28. Krawez 0:2. 46. Tufan 1:2. 81. Calhanoglu (Foulpenalty) 2:2.

Island - Finnland 3:2 (1:2)
Reykjavik. - 9800 Zuschauer. -
Tore: 21. Pukki 0:1. 37. Arnason 1:1. 39. Lod 1:2. 90. Finnbogason 2:2. 96. Ragnar Sigurdsson 3:2. -
Bemerkungen: Island mit Birkir Bjarnason (Basel), ohne Sigurjonsson (GC/Ersatz). 51. Gylfi Sigurdsson (Island) scheitert mit Penalty.

Kosovo - Kroatien 0:6 (0:3)
Shkoder (ALB). - 15'500 Zuschauer. -
Tore: 6. Mandzukic 0:1. 24. Mandzukic 0:2. 35. Mandzukic 0:3. 68. Mitrovic 0:4. 83. Perisic 0:5. 92. Kalinic 0:6. -
Bemerkungen: Kosovo mit Pnishi (GC), Kryeziu (Luzern) und Bunjaku (St. Gallen/ab 68.).

Österreich - Wales 2:2 (1:2)
Wien. - 44'200 Zuschauer. -
Tore: 22. Allen 0:1. 28. Arnautovic 1:1. 46. Wimmer (Eigentor) 1:2. 48. Arnautovic 2:2. -
Bemerkungen: Österreich mit Janko (Basel).

Moldawien - Serbien 0:3 (0:2)
Chisinau. - 7000 Zuschauer. -
Tore: 19. Kostic 0:1. 37. Ivanovic 0:2. 60. Tadic 0:3.

Irland - Georgien 1:0 (0:0)
Dublin. - 39'793 Zuschauer. -
Tor: 56. Coleman 1:0.

Italien - Spanien 1:1 (0:0)
Turin. - 41'000 Zuschauer. -
Tore: 55. Vitolo 0:1. 82. De Rossi (Foulpenalty) 1:1.
Bemerkungen: Italien u.a. ohne Marchisio (verletzt) und Chiellini (gesperrt). Spanien u.a. ohne Martinez (verletzt). Verwarnungen: 27. Busquets (Foul). 44. Vitolo (Unsportlichkeit). 45. Diego Costa. 76. Ramos. 85. Piqué. 86. Bonucci (alle Foul).

Liechtenstein - Albanien 0:2 (0:1)
Vaduz. - 5908 Zuschauer. -
Tore: 11. Jehle (Eigentor) 0:1. 71. Balaj 0:2.
Bemerkungen: Liechtenstein ohne Martin Büchel, Quintans (verletzt) und Erne (rekonvaleszent). Albanien mit Hyka (Luzern) und Kukeli (Zürich), ohne Xhaka (Basel/Ersatz) und Sadiku (Zürich/verletzt).

Mazedonien - Israel 1:2 (0:2)
Skopje. -
Tore: 25. Hemed 0:1. Ben Chaim 0:2. 63. Nestorowski 1:2. -
Bemerkungen: Mazedonien mit Alioski (Lugano), ohne Gjorgjev (GC). 94. Gelb-Rote Karte gegen Tibi (Israel).

(jsc/sda)

Das erste Heimspiel des Kosovo findet auf fremdem Boden statt

Fussball-Quiz

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Ausschnitt seines Logos siehst?

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Es sind nicht alle Zitate von Zlatan: Aber zu wem gehören die herrlich arroganten Fussballer-Sprüche dann?

Achtung, noch kniffliger! Für welchen Klub haben diese 23 Fussballer denn früher gespielt?

Achtung knifflig! Natürlich weisst du, wo Diego Benaglio, Mats Hummels oder Gerard Piqué spielen. Aber weisst du auch, bei welchem Verein sie vorher waren?

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

11 Fragen bis zum Henkelpott: Hast du die Königsklasse, um dir den Champions-League-Titel zu holen? Aber Achtung, es ist wirklich knifflig

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil des Logos siehst?

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

0, 1+8, 23, 52, 618 – weisst du, wieso Fussballer teilweise so schräge Rückennummern tragen?

Alle Artikel anzeigen
5 Kommentare anzeigen
5
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • gusg 07.10.2016 09:22
    Highlight Der Kommentator! Soooo geil! :) Im Irland Spiel zum Beispiel: "Flipperkasten" hahaha...
    0 0 Melden
    600
  • Libertas 07.10.2016 00:26
    Highlight Insbesondere freut mich die Kanterniederlage des Kosovos. Dieses "Land" wird im internationalen Fussball zum Glück nie etwas erreichen.
    23 46 Melden
    • MR .Z 07.10.2016 07:05
      Highlight Sag niemals nie! Und sie speilten gegen Kroatien also war eine Niederlage zu erwarten.
      9 6 Melden
    • Der Beukelark 07.10.2016 07:40
      Highlight Warum freut dich diese Niederlage? Hat man dir schon mal gesagt, dass Schadenfreude eine schlechte Tugend ist?
      10 8 Melden
    • Mia_san_mia 07.10.2016 08:18
      Highlight Wieso freut Dich das?
      3 1 Melden
    600

Die letzte Schweizer Hoffnung – jetzt muss es halt der FCZ richten

Der FC Zürich besitzt die Chance, international für Aufsehen zu sorgen. In Ankara spielt der Challenge-Ligist um einen Platz in den Top 32 der Europa League, er ist die letzte verbliebene Schweizer Hoffnung.

Basels Sterne sind seit dem ernüchternden 1:4 gegen Arsenal endgültig verglüht, YB spielt einmal mehr nur noch um die goldene Europacup-Ananas. Einzig der FC Zürich ist nicht vom europäischen Radar verschwunden. Ausgerechnet jener Verein, der im letzten Mai nach dem Absturz in die Challenge League landesweit mit Hohn und Spott übergossen wurde, ist als letzter Schweizer Hoffnungsträger übrig geblieben. Der FCZ benötigt gegen Osmanlispor einen Sieg, um seine verblüffende Europacup-Story …

Artikel lesen