Sport

Europa League, 2. Runde, ausgewählte Spiele

B: Skenderbeu – YB 1:1
B: Partizan – Dynamo Kiew 2:3

C: Ludogorez – Hoffenheim 2:1

D: AC Milan – Rijeka 3:2

E: Everton – Limassol 2:2

G: Lugano – Steaua Bukarest 1:2

G: Pilsen – Be'er Sheva 3:1

H: BATE Borissow – Arsenal 2:4
H: Köln – Roter Stern Belgrad 0:1

I: Salzburg – Marseille 1:0

J: Östersund – Hertha Berlin 1:0

K: Nizza – Vitesse Arnhem 3:0
K: Lazio Rom – Waregem 2:0

Beinahe hätte Milan den Sieg noch aus der Hand gegeben, aber in der 94. Minute jubeln die Rossoneri doch noch. Bild: AP/ANSA

Milan jubelt sehr spät – Hertha, Köln und Hoffenheim besiegeln deutsches Total-Debakel

Die schwarze Woche für die deutschen Klubs nimmt in der Europa League ihre Fortsetzung. Nach Bayern, Dortmund und Leipzig in der Champions League verlieren auch Hoffenheim, Hertha und Köln.

28.09.17, 23:37 29.09.17, 07:32

Das musst du gesehen haben:

C: Ludogorez – Hoffenheim 2:1

Hoffenheim verspielt beim ehemaligen Champions-League-Teilnehmer Ludogorez Rasgrad eine frühe Führung und verliert mit 1:2. Den Siegtreffer des Niederländers Jody Lukaki durch einen sehenswerten Weitschuss in der 72. Minute erlebt der kurz zuvor ausgewechselte Schweizer Steven Zuber nicht mehr auf dem Platz.

Kaderabek erzielt nach 126 Sekunden das 1:0 für Hoffenheim. Video: streamable

Der herrliche Ludogorez-Siegtreffer durch Lukaki. Video: streamable

D: Milan – Rijeka 3:2

Die AC Milan reagiert auf die Pleite in der Serie A gegen Sampdoria mit einem Last-Minute-Erfolg nach einer regelrechten Achterbahnfahrt. In den letzten sechs Minuten verspielen die ohne den geschonten Ricardo Rodriguez angetretenen Mailänder einen 2:0-Vorsprung, ehe Patrick Cutrone in der vierten Minute der Nachspielzeit das 3:2 schiesst.

André Silva tanzt alle aus und schlenzt den Ball zum 1:0 ins Netz. Video: streamable

Musacchio trifft nach lustigem Bonucci-Assist zum 2:0. Video: streamable

Cutrone schiesst Milan in der 94. Minute zum Sieg. Video: streamable

E: Everton – Limassol 2:2

Everton gibt zuhause gegen Apollon Limassol überraschend zwei Punkte ab. Die Engländer gehen durch Wayne Rooney und Nikola Vlasic zwar zweimal in Führung, doch beide Male können die Zyrpioten den Rückstand wieder wegmachen. Das 2:2 durch Hector fällt erst in der 88. Minute.

Rooney sagt nach einem katastrophalen Rückpass «Danke» und schiebt zum 1:0 für Everton ein. Video: streamable

Vlasic bringt Everton mit 2:1 in Front, doch zum Sieg reicht es am Ende trotzdem nicht. Video: streamable

H: BATE Borissow – Arsenal 2:4

Arsenal feiert mit einer B-Elf gegen BATE Borissow einen lockeren 4:2-Erfolg. Dabei genügt ein Ausblick aufs Matchblatt der Londoner, um zu erkennen, welchen Stellenwert in England die Europa League hat. Nicht weniger als acht Stammspieler – unter ihnen Granit Xhaka, Alexandre Lacazette oder Alexis Sanchez – werden für das Spiel in Weissrussland geschont.

Theo Walcott mit einem Doppelpack bis zur 22. Minute und Rob Holding (25.) nach einem Eckball sorgten dafür, dass die mitgereisten Fans der «Gunners» schon nach einer halben Stunde ihre Siegesgesänge anstimmen konnten. Olivier Giroud erzielte in der 49. Minute vom Penaltypunkt aus seinen 100. Treffer im Trikot der Londoner.

Walcott trifft früh zum 1:0 für Arsenal. Video: streamable

Walcott profitiert beim 2:0 von einem haarsträubenden Torhüterfehler. Video: streamable

Nach 25 Minuten erhöht Holding bereits auf 3:0.  Video: streamable

Nach der Pause trifft Giroud per Penalty zum 4:1. Video: streamable

H: Köln – Roter Stern Belgrad 0:1

Der krisengeschüttelte 1. FC Köln kassiert in der Europa League die nächste Niederlage. Die Mannschaft von Peter Stöger kriegt  gegen Roter Stern Belgrad das entscheidende Tor in der 30. Minute. Nach der Auftakt-Niederlage gegen Arsenal wartet Köln also weiterhin auf die ersten Punkte.

Traumtor-Alarm! Boakye hämmert den Ball zum 1:0 für Roter Stern ins hohe Eck. Video: streamable

K: Nizza – Vitesse Arnhem 3:0

Lucien Favre und sein OGC Nice gewinnen auch ihr zweites Europa-League-Spiel. Matchwinner beim 3:0-Sieg gegen Vitesse Arnhem ist Alassane Pléa, der zwei Treffer erzielt. Das 2:0 geht auf das Konto von Allan Saint-Maximin, der nach einem herrlichen Sololauf trifft. Die Südfranzosen lassen sich auch von einem viertelstündigen Lichtausfall nicht vom Weg abbringen.

Pléa bringt Nizza mit dem 1:0 in Front.  Video: streamable

Saint-Maximin sprintet übers halbe Feld und trifft zum 2:0. Video: streamable

In der zweiten Halbzeit ist plötzlich das Licht weg. Video: streamable

K: Lazio Rom – Waregem 2:0

Ebenfalls keine Blösse gibt sich Nizzas Gruppen-Gegner Lazio Rom. Dank Toren von Ex-FCB-Stürmer Felipe Caicedo und Goalgetter Ciro Immobile siegen die Italiener im Olimpico gegen Zulte Waregem souverän mit 2:0.

Caicedo erzielt das 1:0 für Lazio. Video: streamable

Immobile macht kurz vor Schluss mit dem 2:0 alles klar. Video: streamable

J: Östersund – Hertha Berlin 1:0

Hertha Berlin erlebt gegen Östersund  ein sportliches Debakel. Trotz grosser Überlegenheit die Spielanteile betreffend müssen die Berliner ohne Punkte die Rückreise in die Hauptstadt antreten. Auch die Einwechslung von Valentin Stocker (78.) kann das Team von Pal Dardai nicht vor der Niederlage bewahren. Die Berliner laufen während über 67 Minuten einem Rückstand nach dem Penaltytreffer von Brwa Nouri (23.) nach.

Nouri bringt Östersund per Penalty 1:0 in Führung. Video: streamable

I: Salzburg – Marseille 1:0

Salzburg schafft gegen Olympique Marseille eine kleine Überraschung und siegt mit 1:0. Torschütze für die Österreicher: Der ehemalige GC-Topskorer Munas Dabbur.

Dabbur schiesst Salzburg zum Sieg. Video: streamable

Telegramme und Tabellen:

Gruppe C

Braga – Basaksehir Istanbul 2:1 (1:1)
SR Jug (SLO).
Tore: 26. Hassan 1:0. 28. Emre Belözoglu 1:1. 90. Fransergio 2:1.
Bemerkungen: Basaksehir mit Inler.

Ludogorez Rasgrad – Hoffenheim 2:1 (0:1)
SR Raczkowski (POL).
Tore: 2. Kaderabek 0:1. 47. Dyakov 1:1. 72. Lukoki 2:1.
Bemerkungen: Hoffenheim mit Zuber (bis 56.).

Gruppe D

AC Milan – Rijeka 3:2 (1:0)
SR Grinfeld (ISR).
Tore: 15. André Silva 1:0. 53. Musacchio 2:0. 85. Acosty 2:1. 90. Elez (Foulpenalty) 2:2. 94. Cutrone 3:2.
Bemerkungen: Milan ohne Rodriguez (Ersatz/geschont), Rijeka ohne Gavranovic (Ersatz).

Gruppe H

BATE Borissow – Arsenal 2:4 (1:4)
SR Stefanski (POL).
Tore: 9. Walcott 0:1. 22. Walcott 0:2. 26. Holding 0:3. 28. Ivanic 1:3. 49. Giroud (Foulpenalty) 1:4. 67. Gordejtschuk 2:4.
Bemerkungen: Arsenal u. a. ohne Xhaka (geschont).

Köln – Roter Stern Belgrad 0:1 (0:1)
SR Nijhuis (NED).
Tor: 30. Boakye 0:1.

Gruppe I

Salzburg – Olympique Marseille 1:0 (0:0)
SR Bebek (CRO).
Tor: 73. Dabbur 1:0.

Gruppe J

Östersund – Hertha Berlin 1:0 (1:0)
SR Banti (ITA).
Tor: 23. Nouri (Handspenalty) 1:0.
Bemerkungen: Hertha mit Lustenberger und Stocker (ab 78.).

Gruppe K

Nice – Vitesse Arnhem 3:0 (2:0)
SR Jeskow (RUS).
Tore: 16. Pléa 1:0. 45. Saint-Maximin 2:0. 81. Pléa 3:0.
Bemerkungen: Die Partie musste in der 53. Minute wegen des Ausfalls des Flutlichts für rund 15 Minuten unterbrochen werden.

Die 25 meistverkauften Trikots dieses Sommers in England

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Bear.88 29.09.2017 15:39
    Highlight Die Bundesliga ist und bleibt die schwächste der Topligen. Leider... Der Fussball wird von den Fans richtig schön zelebriert und es macht auch Spass die Spiele zu schauen, jedoch ist der Fall nach diesen paar guten Jahren ziemlich deutlich.
    1 0 Melden
  • Amboss 29.09.2017 06:54
    Highlight Wenn's auch ein bisschen zu brutal ist, dass alle BL-Vereine verloren haben, zeigt einiges über den Zustand und die Stärke der BL aus.
    Die Spitze, Bayern, BVB hat den Anschluss an die Top-Spitze ein bisschen verloren.
    Und ab Rang 3 ist die BL einfach gnadenlos schwach. Ab Rang 3 beginnt der Abstiegskampf. Eine zweite Garde, die etwa auf Niveau EL etwas reissen könnte, fehlt total...

    Der letzte deutsche EL-Halbfinalist ist der HSV. Das sagt irgendwie alles
    3 1 Melden

Wieso Arsenal die Welt nicht mehr versteht, wenn Fans statt Kunden kommen

Das Europa-League-Spiel zwischen Arsenal und Köln wird mit einer Stunde Verspätung angepfiffen. Vor der Partie kommt es zu chaotischen Zuständen, weil deutsche Fans sich Tickets für Plätze besorgt hatten, an denen sie nicht hätten sein dürfen.

Der Kölner an sich ist als Frohnatur verschrien. Und wenn der «Effzeh» nach 25 Jahren endlich wieder einmal im Europacup spielen darf, dann wird das zünftig gefeiert. Ein Video, das mehrere Tausend Kölner Fans vor dem Auswärtsspiel bei Arsenal in den Gassen Londons zeigt, ging vor dem Anpfiff um die Welt:

Alles sah nach einem friedlichen Fussballfest aus. Bis es vor dem Emirates Stadium zu unschönen Szenen kam. Denn der 1. FC Köln hatte nur ein Kontingent von etwa 3000 Tickets erhalten, die im …

Artikel lesen