Sport

Primera Division, 9. Runde

Valencia – Barcelona 2:3 (0:1)

Espanyol – Eibar 3:3 (0:3)

Messis Jubel nach dem späten Siegtreffer ist zu viel für die Valencia-Fans, Neymar liegt von einer Wasserflasche getroffen am Boden. Bild: Manu Fernandez/AP/KEYSTONE

Messi rettet Barça den Last-Minute-Sieg – Neymar von Wasserflasche getroffen

Drei Tage nach seiner Tor-Triplette in der Champions League gegen Manchester City ist Lionel Messi auch in der Meisterschaft unerbittlich. Er trifft bei Barcelonas 3:2-Sieg in Valencia zweimal.

Publiziert: 22.10.16, 18:35 Aktualisiert: 22.10.16, 19:30

Das musst du gesehen haben

Der FC Barcelona fährt im Duell mit dem FC Valencia einen glücklichen 3:2-Sieg ein, der wegen den Vorkommnissen nach dem entscheidenden Tor noch zu Reden geben wird.

2:2 steht es in der Schlussphase, als Barcelona nach einem Foul an Luis Suarez einen Penalty zugesprochen bekommt. Lionel Messi verwandelt souverän und schiesst seine Farben mit seinem zweiten Treffer des Tages zum schmeichelhaften Vollerfolg. 

Das Foul an Luis Suarez, das zum Penalty führt. Video: streamable

Messi lässt sich diese Chance nicht entgehen. Video: streamable

Die Valenica-Fans können ihren Frust nicht verbergen und werfen eine PET-Flasche aufs Feld. Neymar wird am Kopf getroffen, doch es ist wohl nur halb so schlimm, wie es aussieht. 

Neymar und vier Teamkollegen gehen nach dem Flaschenwurf zu Boden. Video: streamable

Barcelona geht durch Messi in der 23. Minute in Führung. Mittlerweile ist der Superstar bei sieben Toren in sieben Liga-Spielen angekommen.

Messi findet die Lücke und trifft zum 1:0. Video: streamable

Valencia hält aber gut mit und geht nach der Pause durch die Tore von Ex-Barça-Stürmer Munir El-Haddadi und Rodrigo mit 2:1 in Führung.

Munir El-Haddadi trifft gegen seinen Ex-Arbeitgeber zum 1:1. Video: streamable

Rodrigo bringt Valencia wenig später in Führung. Video: streamable

Luis Suarez ist es in der 62. Minute, der für den 2:2-Ausgleich zuständig ist. Wie Messi liegt der Uruguayer momentan bei sieben Saisontreffern.

Luis Suarez staubt zum 2:2 ab. Video: streamable

Mit dem sechsten Saisonsieg im neunten Spiel übernimmt Barça mindestens bis Sonntag die Tabellenspitze. Nach Verlustpunkten sind Atletico Madrid und Real Madrid jedoch noch zwei Zähler voraus.

Das Telegramm

Valencia - FC Barcelona 2:3 (0:1)
46'770 Zuschauer.
Tore: 22. Messi 0:1. 52. El Haddadi 1:1. 56. Rodrigo 2:1. 62. Suarez 2:2. 94. Messi (Foulpenalty) 2:3. (pre/sda)

Die Tabellenspitze

Erfolgreiche Trios des FC Barcelona

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
3 Kommentare anzeigen
3
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Bluetooth 22.10.2016 19:02
    Highlight Ein Witz! Barcas kollektive Schwalbenvorstellung beim Wurf der PET Flasche ist ziemlich sinnbildlich für die ganze Mannschaft, die mittlerweile regelmässig auf der Unterstützung der Unparteiischen zählen kann. Der erste Treffer hätte nie zählen dürfen: Suarez steht im Offside und springt über Messis Schuss. Deutlicher kann man die Sicht des Torhüters nicht behindern. Schade für Valencia! Die hätten heute den Sieg wirklich mehr verdient gehabt.
    29 24 Melden
    • Delay Lama 22.10.2016 20:00
      Highlight Ooh ein frustrierter Barça-Hater! Beim 1:0 hat du Recht. Aber bemFlaschenwurf sehe ich genau Neymar am Boden, sonst niemand. Dass alle zusammenzucken ist ja wohl eine natürliche Reaktion wenn was geschossen kommt.
      25 22 Melden
    • fandustic 22.10.2016 21:01
      Highlight Ein PET-Flaschen Wurf sollte es nicht geben...dies ist der einzige Witz! Leider ein schlechter. Würfe von Gegenständen aufs Spielfeld sind das Letzte. Ende der Diskussion.
      28 4 Melden
    600

5 Treffer in 5 Jahren – und alle ins eigene Tor: Die Schreckensbilanz des Javier Mascherano

Der Argentinier gehört zu den besten Fussballern der Welt. Tore zu erzielen ist jedoch keine seiner Stärken, und falls er – in einem der 230 Partien für Barça bisher – doch mal traf, dann nur auf der falschen Seite.

Die Klubsaison ist vorbei, Javier Mascherano darf sich erneut CL-Sieger nennen und er ist uns sicher nicht böse, wenn wir hier etwas über ihn lachen. Denn eigentlich ist er ja ein Superstar. Dreimal spanischer Meister, je zweimal spanischer Pokal- und Superpokalsieger. Der 31-Jährige gewann zusätzlich zweimal die Champions League und einmal die Klub-Weltmeisterschaft, dazu stand er im WM-Finale 2014, insgesamt hat er für Argentinien 111 Länderspiele bestritten.

Der FC Barcelona ist nach Liverpool …

Artikel lesen