Sport

Liefert sein Team gegen Schweden nicht ab, kann es für Bondscoach Danny Blind sehr schnell sehr unglücklich werden.  Bild: MICHAEL KOOREN/REUTERS

«Wir wollen nicht gewinnen, wir müssen» – Oranje steht gegen Schweden mächtig unter Druck

Die einst so stolze Fussballnation Niederlande kommt nicht zur Ruhe. Bondscoach Danny Blind hat vor dem ersten WM-Qualifikationsspiel in Schweden bereits das Messer am Hals.

06.09.16, 10:08

Erst kündigte Assistent Dick Advocaat überraschend seinen Abschied zu Fenerbahçe Istanbul an, dann erklärte der andere Co-Trainer Marco van Basten, dass er die niederländische Nationalmannschaft ebenfalls zeitnah in Richtung FIFA verlassen will. Und auch der heftig in die Kritik geratene Fussballdirektor Bert van Oostveen wird seinen Posten beim einst so stolzen Königlich Niederländischen Fussballverband (KNVB) aufgeben. «Oranje im Griff des Chaos», fasste das Fachmagazin «Voetbal International» treffend zusammen.

Marco van Basten (l.) wird Danny Blind schon bald nicht mehr zur Seite stehen. Bild: MICHAEL KOOREN/REUTERS

Dass obendrein der altgediente Teambetreuer Hans Jorritsma gegen den Willen des überforderten Bondscoaches Danny Blind gehen soll, macht das Durcheinander perfekt. Angeführt von Captain Wesley Sneijder unterschrieb die Mannschaft einen Brandbrief, in dem sie vom Verband die Weiterbeschäftigung des 67-Jährigen forderte.

Und in dieser explosiven Lage soll der Neustart gelingen? Schwer vorstellbar, wie schon die 1:2-Niederlage im Test gegen Griechenland am Donnerstag zeigte. Es war bereits die fünfte Heimpleite der Niederlande in Serie.

Konsternierte Niederländer, während der griechische Torschütze Giannis Gianniotas (l.) jubelnd abdreht. Bild: MICHAEL KOOREN/REUTERS

Der bereits deutlich angezählte Blind, unter dessen Leitung fünf von elf Spielen verloren gingen, gibt sich vor dem schweren Gang nach Schweden kämpferisch. «Das war nur ein Freundschaftsspiel, am Dienstag wollen wir unser wahres Gesicht zeigen», sagte Blind. Bei einer neuerlichen Niederlage dürfte es angesichts der unsicheren Strukturen im Verband auch für ihn eng werden.

Die Mannschaft weiss um die Bedeutung der Partie in Solna, befindet sich in der schweren Gruppe A doch auch noch der EM-Zweite Frankreich. Und nur der Gruppensieger löst direkt das Ticket nach Russland. «Wir wollen nicht gewinnen, wir müssen», sagte Sneijder. «Mit der Partie in Schweden steht und fällt alles.» (sda/drd)

Ein bisschen Balsam für die Niederländer: Alle Europameister im Fussball

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3Alle Kommentare anzeigen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • kyuss 06.09.2016 14:03
    Highlight Als Holländer muss ich leider sagen: die nächsten Jahre werden schwer werden für Oranje. Hauptgrund dafür ist, den Anschluss an die taktische Entwicklung im Spitzenfussball verpennt zu haben und das teilweise nicht einsehen zu wollen. Erschwerend dazu kommen Mentalitätsprobleme(zu verwöhnt, fehlende Einstellung) und physische Mängel bei den nachrückenden Spielern.
    0 0 Melden
  • Tower204CH 06.09.2016 11:48
    Highlight Blind ist nicht zu gebrauchen, unglaublich was er aus dem Halbfinalsten an der WM inerhalb von 2 Jahren gemacht hat. Sie sollten Louis der Grosse zurück holen, er hat das Gespühr für junge Spieler, und kann Motivieren. So sehe ich leider auch die WM ohne Holland mein Herz wird dan wieder Bluten.
    4 2 Melden
    • AJACIED 06.09.2016 12:05
      Highlight Du bist dir aber schon im Klaren das 14-15 Guus Hiddink Trainer war und Danny Blind's Chance das zerstörte wieder zurecht zu biegen nahezu unmöglich war. Vorallem in einer sehr starken Gruppe mit Tschechien, Island und notabene Türkei.
      Janu du weisst es besser.
      6 1 Melden

14 Torschützen vs. 15 Ronaldo-Tore – die Kaderbreite als Vorteil für die Schweiz?

Die Schweiz hat beim 5:2 gegen Ungarn bewiesen, dass sie ein breites Kader hat. Drei der fünf Tore erzielten die Ergänzungsspieler Fabian Frei und Steven Zuber. In der WM-Qualifikation haben damit schon 14 Schweizer getroffen. Bei Portugal dagegen hängt viel (zu viel?) von Cristiano Ronaldo ab.

Die beste Qualifikations-Periode der 122-jährigen SFV-Geschichte ist (noch) nicht gut genug. Die maximale Punktzahl nach neun Spieltagen genügt nicht zur direkten WM-Teilnahme, der prickelnde, nervenaufreibende Finish in Lissabon vom kommenden Dienstag bleibt der Auswahl von Petkovic nicht erspart.

«Wir nehmen es, wie es kommt», lässt sich Petkovic deswegen nicht aus seiner stoischen Ruhe bringen. Die Machtdemonstration im fünften makellosen Heimspiel der Kampagne liess beim Schweizer …

Artikel lesen