Sport

Bei RB Leipzig prominent auf der Brust: Das Red-Bull-Logo. Bild: EPA/DPA

Warum eigentlich nur Red Bull? Wenn Tech-Giganten eigene Fussballteams hätten

29.11.16, 17:53

Wer sowohl ein Faible für Sport (mehrheitlich Fussball) aber auch Freude an Grafik und Design hat, der ist auf der Seite Graphic UNTD perfekt aufgehoben. Die französischen Macher präsentieren dort allerlei Spielereien, die das Auge erfreuen. Wie zum Beispiel die utopischen Leibchen, die es geben würde, wenn die Tech-Riesen analog zum Brausehersteller Red Bull allesamt ein Fussballteam besitzen würden:

Wenn Tech-Konzerne ihre eigenen Teams hätten

Unter Zuhilfenahme von Werken von Andy Slater und Marlon Settpace präsentieren sie auch sehr ausgefallene Interpretationen von realen Leibchen, die wohl mancher Fan gerne im Einsatz sehen würde:

(Sehr) alternative Fusballleibchen

Dass sie auch anderes können als Fussball, sei beispielsweise mit dem finnischen Formel-1-Nationalteam bewiesen:

Oder mit diesem Logo-Mashup. Darin sind vier Teams aus der Stadt Los Angeles versteckt, erkennst du sie?

Klar, die Lakers, Dodgers, Rams und die Kings bild: graphic undt / ak47

(drd)

Und hier noch Trikots, die (leider) real sind

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
7Alle Kommentare anzeigen
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Gelöschter Benutzer 30.11.2016 03:55
    Highlight Hört doch auf euch solchen Schmarrn auszudenken! Es reicht schon, dass es mit RB soweit gekommen ist!
    7 6 Melden
  • Martinov 29.11.2016 19:55
    Highlight RIP Vine 😪😢
    10 0 Melden
  • GreenBerlin 29.11.2016 19:31
    Highlight zum Glück ist Red Bull (k)ein Tech-Gigant...
    11 0 Melden
  • You will not be able to use your remote control. 29.11.2016 19:21
    Highlight Was hat RedBull mit Techkonzernen am Hut?
    22 1 Melden
  • Amboss 29.11.2016 18:55
    Highlight Die einen sind gar nicht schlecht...

    Aber nur mal eine Frage: Wieso eigentlich nicht? Wieso dürfen nur Vereine an der Meisterschaft teilnehmen?
    Wieso nicht auch zB Abteilungen von Firmen?

    Gibt's dafür einen Grund ? (ausser das es schon immer so war...)
    2 22 Melden
  • Pana 29.11.2016 18:41
    Highlight Also dieses hier gabs tatsächlich:
    64 0 Melden
  • füdlibürger 29.11.2016 18:07
    Highlight Ich bin ja für Team Youporn oder Pornhub ;-)
    19 0 Melden

Heute wird der Barrage-Gegner der Nati auf dem Weg zur WM bekannt

Heute Nachmittag klärt sich in Zürich, gegen wen sich das Schweizer Nationalteam Mitte November in zwei Spielen durchsetzen muss, um sich über die Playoff-Zusatzschlaufe das Ticket für die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Russland zu sichern. Das Heimspiel steigt in Basel.

Die Playoff-Paarungen der europäischen WM-Qualifikation werden ab 14 Uhr in einem rund 30-minütigen Prozedere (im watson-Liveticker) am FIFA-Hauptsitz auf dem Sonnenberg in Zürich ausgelost. Die besten acht zweitplatzierten Teams der neun Qualifikationsgruppen, darunter die Schweiz, kämpfen um die vier verbleibenden Tickets für die Endrunde im kommenden Jahr in Russland. Die Hinspiele werden zwischen dem 9. und 11. November ausgetragen, die Rückspiele zwischen dem 12. und 14. November.

Die …

Artikel lesen