Sport

Premier League, 11. Runde

Bournemouth – Sunderland 1:2 (1:1)

Burnley – Crystal Palace 3:2 (2:0)

ManCity – Middlesbrough 1:1 (1:0)

West Ham – Stoke City 1:1 (0:0)

Chelsea – Everton 5:0 (3:0)

Torschütze Agüero (links) feiert mit seinen Teamkollegen. Bild: Carl Recine/REUTERS

Chelsea nach Kantersieg neuer Leader, weil ManCity gegen «Boro» patzt

Manchester City verpasst gegen Middlesbrough den erwarteten Heimsieg – weil «Boro» in der 91. Minute zum 1:1 trifft. Besser macht es Chelsea, das dank dem klaren 5:0-Heimsieg gegen Everton neuer Tabellenführer ist.

Publiziert: 05.11.16, 20:22 Aktualisiert: 06.11.16, 16:25

Das musst du gesehen haben

Chelsea – Everton 5:0

Nachdem Chelsea am 24. September das Derby gegen Arsenal 0:3 verloren hatte, sprachen einige Experten bereits vom Ende des neuen Trainers Antonio Conte. Doch der Italiener blieb und trimmte sein Team auf Erfolg. Fünf Siege reihte die Mannschaft seither aneinander – ohne dabei ein einziges Gegentor kassieren zu haben und mit einem Torverhältnis von 16:0. Nun ist Conte zumindest für eine Nacht sogar Leader der Premier League.

Nach 19 Minuten und einem schnellen Angriff bringt Eden Hazard Chelsea in Führung. Video: streamable

Der Jubel ist noch kaum verklungen, da steht es an der Stamford Bridge schon 2:0. Marcos Alonso trifft. Video: streamable

Zur Pause ist das Spiel bereits entschieden: Diego Costa schiebt in der 42. Minute nach einem Corner zum 3:0 ein. Video: streamable

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erhöht Hazard auf 4:0. Ein Klasse-Treffer des Belgiers! Video: streamable

Dank der fabelhaften Vorarbeit von Diego Costa erhöht Pedro Rodriguez nach 65 Minuten sogar auf 5:0 für Chelsea. Video: streamable

ManCity – Middlesbrough 1:1

Lange bleibt Sergio Agüeros Tor zum 1:0 das einzige im Spiel zwischen Manchester City und Middlesbrough … Video: streamable

… doch in der Nachspielzeit gleicht Marten de Roon aus. Video: streamable

West Ham – Stoke City 1:1

Im Londoner Olympiastadion bringt Michail Antonio West Ham nach 65 Minuten in Führung … Video: streamable

… welche Bojan Krkic zehn Minuten später zum 1:1-Endstand ausgleicht. Voraus geht ein schlimmer Patzer von West-Ham-Keeper Adrian. Video: streamable

Burnley – Crystal Palace 3:2

Fünf Tore sehen die Fans in Burnley beim 3:2-Heimsieg gegen Crystal Palace. Sehenswert: Das 1:0 durch Sam Vokes, ein Konter über das ganze Spielfeld nach einem Corner der Gäste. Video: streamable

Die Entscheidung fällt in der 94. Minute: Ashley Barnes lässt das Turf Moor mit dem 3:2 explodieren. Video: streamable

Die Telegramme

Chelsea - Everton 5:0 (3:0)
41'429 Zuschauer. - Tore: 19. Hazard 1:0. 20. Marcos Alonso 2:0. 42. Diego Costa 3:0. 56. Hazard 4:0. 65. Pedro 5:0.

Manchester City - Middlesbrough 1:1 (1:0)
Tore: 43. Agüero 1:0. 91. De Roon 1:1.

West Ham - Stoke City 1:1 (0:0)
56'970 Zuschauer. - Tore: 65. Antonio 1:0. 75. Krkic 1:1. - Bemerkungen: West Ham mit Fernandes (ab 62.). Stoke City ohne Shaqiri (verletzt).

Die Tabelle

Die 20 langsamsten Premier-League-Spieler

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Bluetooth 05.11.2016 22:37
    Highlight Torverhältnis der letzten Ligaspiele 14:0: Ich würde sagen bei Chelsea läuft's!
    So sehe ich mein Chelsea gerne spielen. Die Abwehr stabil und die Stars vorne in Form. Costa ist wieder mehr mit Tore schiessen beschäftigt, als mit provozieren und Hazard in Topform, sowas wie ein beidfüssiger Robben. Nach der Niederlage gegen Arsenal hatte man zwar Zweifel, aber Chelsea ist definitiv ein Titelkandidat.
    7 0 Melden
    600

Dank doppeltem Hoarau: YB fügt Basel die erste Saisonniederlage zu

Der FC Basel verliert in der laufenden Super-League-Saison erstmals ein Rennen: YB gewinnt zuhause 3:1. Luzern festigt dank einem verdienten 3:0-Erfolg gegen Vaduz seinen Platz auf den europäischen Plätzen.

– Die Young Boys begegneten dem FC Basel für einmal auf Augenhöhe. Das Team von Adi Hütter ging mit zehn ungeschlagenen Spielen im Rücken mit viel Selbstvertrauen in das Duell gegen den Leader, obwohl dieser in der Super League noch ohne Niederlage dastand. Nicht unverdient brachte Goalgetter Guillaume Hoarau die Berner schon in der 6. Minute in Front.

– Es sah nach einer souveränen YB-Angelegenheit aus, bis sich Kasim Nuhu vor der Pause eine mächtige Dummheit leistete: Der 21-jährige …

Artikel lesen