Sport

Kommts zur Reunion? Streller, Frei und Fink feiern Basels Cupsieg 2010. Bild: KEYSTONE

Rückkehr zum FCB? Fink bestätigt Gespräche mit Basel-Bossen

In Basel verdichten sich die Anzeichen, dass Thorsten Fink auf die nächste Saison als Trainer zum FC Basel zurückkehren könnte. Der 49-jährige Deutsche führte bereits Gespräche mit der neuen Basler Führung.

15.04.17, 15:08

Seit letztem Montag ist bekannt, dass die neue sportliche Führung des FC Basel mit einem neuen Trainer in die Saison 2017/2018 gehen will. Der auslaufende Vertrag mit Urs Fischer wird nach zwei Jahren nicht verlängert. Mit Marco Streller (Sportchef) und Alex Frei sitzen beim FC Basel neu zwei ehemalige Spieler in der technischen Kommission, die unter Thorsten Fink grosse Erfolge gefeiert haben.

Dieser Fink scheint einer der möglichen Kandidaten auf den begehrten Trainerposten beim 19-fachen Schweizer Meister zu sein. Der Deutsche hatte im Juni 2009 beim FC Basel das grosse Erbe von Christian Gross angetreten und wurde mit dem FCB zweimal Schweizer Meister und einmal Cupsieger. Im Oktober 2011 verliess er die Schweiz in Richtung Deutschland und übernahm beim Hamburger SV das Zepter. Nach knapp zwei Jahren wurde er beim HSV entlassen. Mittlerweile steht Fink in Österreich bei Austria Wien an der Seitenlinie.

Nun soll er sich in Basel zu Gesprächen mit seinem Ex-Klub getroffen haben. «Ja, es gibt Kontakt. Es ist aber nichts entschieden», bestätigte Fink gegenüber der «TagesWoche». Er schränkt aber sogleich ein: «Es sind ja mehrere im Gespräch.» (ram/sda)

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Das könnte dich auch interessieren:

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Männer, je öfter, desto besser! Fleissig ejakulieren senkt das Prostatakrebs-Risiko

Verloren auf dem Meer des Unwissens: Rettet den Geschichtsunterricht!

Zu heiss fürs iPhone? Heute wird's brenzlig

Scheinbeschäftigung: In Frankreich rollen reihenweise Köpfe von Macrons Ministern

Liebe Karnivoren, lasst die Vegi-Wurst in Ruhe!

Medikamente neu interpretiert – Teil 2!

Dress like a «Goodfella»: So geht der perfekte Mafia-Look – vom Hut bis zum Hemdkragen

20 Gründe in Bildern, warum du deinen Bart nicht abrasieren solltest

Sportlerpics auf Social Media: Rio Ferdinand ist eine krasse Maschine

Sean Spicer – irgendwie vermissen wir ihn jetzt schon

Ein Abend im Luxus-Restaurant: So sieht ein Menü für 400 Franken aus

EU schafft jetzt die Roaming-Gebühren ab – darum zahlen Schweizer nun gar mehr

Mit iOS 11 kommen die Killer-Apps für Shopping-Fans und Einkaufs-Muffel

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

Macron-«Tsunami» bei Parlamentswahl: Der Durchmarche

Rap-Ikone Prodigy von «Mobb Deep» ist tot

«Wir werden mit frischem Hass zurückkommen»: Bye Bye «Circus HalliGalli»

Welches Land suchen wir? Wenn du Nummer 1 nicht weisst, sind die Ferien gestrichen!

Raucher und Trinker sollen selber zahlen – Entsolidarisierung im Gesundheitswesen?

«Leute, die Anglizismen benutzen, gehen mir sooo auf den Sack!»

Zuerst schmeisst Le Pen ihren Vater aus der Partei, nun fordert dieser ihren Rücktritt

Starkoch Gordon Ramsay kriegt Filet auf einem Dachziegel serviert ... und ist sprachlos

Quizz den Huber! Bist du schlauer als unser schlauster Mitarbeiter?

Sag mir doch einfach, dass du mich scheisse findest

Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück

So geht Apples Security gegen iPhone-Leaks vor

History Porn – Showbiz Edition Teil III!

Uber ist verloren – die unglaubliche Chronologie der Uber-Fails

Sie haben einfach nie den Durchbruch geschafft: Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Clooney verkauft Tequila-Firma für 1 Mrd. Dollar

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2 Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Funny 15.04.2017 17:31
    Highlight Ich mochte Fink eigentlich diese 2 Jahre, die er bei Basel war. Aber nach solch einem unrühmlichen Abgang in mitten der Saison und ChL kampagne ist Fink für mich die unsympathischste Entscheidung. Hoffe es kommt nicht zum Vertrag. Nur schon die Entscheidung gegen Fischer und vorallem Walker nervt mich. Diesee Führungswechsel hat mich bis jetzt nur Negativ beindruckt. Hoffe es wird besser
    10 6 Melden
    600
  • eatsleepplayhockey 15.04.2017 17:23
    Highlight basel will mit der jugend aufbauen. wenn dies ihr ernst ist, müssen sie fink mindestens einen 3-jahresvertrag anbieten. selbstverständlich ohne ausstiegsklausel👍
    6 0 Melden
    600

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Wir haben das Handy von FCB-Sportchef Marco Streller gehackt und fleissig mitgelesen. Und siehe da: «Pipi» hat bei Cristiano Ronaldo die richtigen Worte gefunden und den Weltfussballer zum Wechsel in die Schweiz überredet.

Artikel lesen