Sport

«Wer das macht kriegt ab sofort Stress mit mir» – Rummenigge sauer auf Lewandowski

Ein kritisches Interview von Robert Lewandowski sorgt beim FC Bayern München kurz vor dem Start in die Champions League für Ärger. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ist sauer auf den Topstürmer.

11.09.17, 09:23

«Ich bedauere seine Aussagen», sagte Rummenigge der «Bild»-Zeitung. «Schon in der Rückrunde hatte er nach dem Spiel gegen Freiburg unzutreffende Vorwürfe gegen die Mitspieler erhoben, dass er nicht genügend unterstützt worden wäre.»

Robert Lewandowski ist nicht einverstanden mit der Transferpolitik der Bayern. Bild: EPA/EPA

Der Pole Lewandowski hatte zuvor im «Spiegel» in einem nicht vom Verein autorisierten Interview die Transferpolitik der Münchner kritisiert. Der Pole forderte seinen Arbeitgeber auf, mehr Geld als bisher für Top-Neuzugänge auszugeben und erklärte, Transfersummen wie die 41.5 Millionen Euro für Corentin Tolisso seien im internationalen Vergleich «eher Durchschnitt als Spitzenwert».

«Das Interview ist bewusst am FC Bayern vorbei organisiert worden.»

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge hält Lewandowskis Berater Maik Barthel für den Initiator des Interviews. «Das Interview ist bewusst am FC Bayern vorbei organisiert worden. Er schadet damit Robert», sagte Rummenigge. Über eine mögliche Strafe für den Topstürmer äusserte sich der 61-Jährige nicht. Sportdirektor Hasan Salihamidzic habe aber bereits ein Gespräch mit Lewandowski geführt. «Wer öffentlich den Trainer, den Verein oder die Mitspieler kritisiert, kriegt ab sofort Stress mit mir persönlich», fügte Rummenigge hinzu.

Hasan Salihamidzic suchte bereits das Gespräch mit Lewandowski. Bild: EPA/EPA

«Bei uns wird derzeit zu schlau dahergeredet, statt sich auf das Fussballspielen zu konzentrieren.»

Karl-Heinz Rummenigge

Damit warnte er auch den Internationalen Thomas Müller, der sich zuletzt nach dem Spiel bei Werder Bremen über zu geringe Einsatzzeiten unter Trainer Carlo Ancelotti beschwert hatte. Dies sei «nicht okay» gewesen, sagte Rummenigge. «Bei uns wird derzeit zu schlau dahergeredet, statt sich auf das Fussballspielen zu konzentrieren.»

Auch Lewandowskis Unmut über die Werbetouren der Münchner im Sommer konterte der Vorstandschef. Lewandowski hatte die hohe Belastung durch die Reisen nach Asien und in die USA beklagt und zudem bezweifelt, «dass sie für die Vermarktung einen grossen Nutzen haben». Rummenigge indes bemerkte: «Wenn Lewandowski sich über die Asien-Reise beschwert, die wir machen, sollte er wissen, dass sein vermeintlicher Traumverein Real Madrid im Sommer 24 Tage in der Hitze unterwegs war – doppelt so lange wie wir.» (abu/sda/dpa)

Die 37 höchsten Transfergewinne der Fussballgeschichte

Fussball-Quiz

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Dieses logische Rätsel hat noch niemand unter 10 Minuten geschafft. Bist du der erste?

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil des Logos siehst?

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Es sind nicht alle Zitate von Zlatan: Aber zu wem gehören die herrlich arroganten Fussballer-Sprüche dann?

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Ausschnitt seines Logos siehst?

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Achtung knifflig! Natürlich weisst du, wo Diego Benaglio, Mats Hummels oder Gerard Piqué spielen. Aber weisst du auch, bei welchem Verein sie vorher waren?

0, 1+8, 23, 52, 618 – weisst du, wieso Fussballer teilweise so schräge Rückennummern tragen?

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Achtung, noch kniffliger! Für welchen Klub haben diese 23 Fussballer denn früher gespielt?

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

11 Fragen bis zum Henkelpott: Hast du die Königsklasse, um dir den Champions-League-Titel zu holen? Aber Achtung, es ist wirklich knifflig

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10Alle Kommentare anzeigen
10
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • ThePower 11.09.2017 13:13
    Highlight Der ist gut, sagt sein Verein solle mehr Geld ausgeben und beschwert sich gleichzeitig, wenn sein Verein versucht etwas zu verdienen. Wirtschaftsprofessor wird er wohl nicht mehr😂Vielleicht erklärt dem mal jemand woher sein fürstliches Salär kommt..
    23 0 Melden
    600
  • Pisti 11.09.2017 12:36
    Highlight Ein Spiel verloren und der Fc Hollywood ist zurück. 😂😂
    Ich finde die Transferpolitik der Bayern eigentlich ziemlich klug, ein hoher Preis sagt doch Heute nichts mehr über die Qualität der Spieler aus. Sieht man ja bei Manchester Shitty... ehhh City.
    37 2 Melden
    600
  • Dario98 11.09.2017 11:39
    Highlight haha Zoff bei den Bayern, mehr davon bitte!
    41 5 Melden
    • Ohniznachtisbett 11.09.2017 11:47
      Highlight Immer wieder geil. 2 nicht so tolle Spiele. Dann eine Niederlage. Ein unbedachtes Interview und schon "brennt das Baum"
      30 0 Melden
    600
  • Boogie Lakeland 11.09.2017 11:13
    Highlight Ich habe den Eindruck, dass er einen Wechsel forcieren möchte.
    Bayern+Stürmer= selten ewige Liebe.
    Lewandowski, Mandzukic, Gomez, Makaay, Elber und diverse Andere in der fussballerischen Neuzeit.
    24 1 Melden
    600
  • Amboss 11.09.2017 10:34
    Highlight Ganz unrecht hat er wohl nicht.
    Mir scheint, die Bayern sind gerade daran, den Anschluss an die europäische Spitze zu verlieren. Um das zu verhindern, muss man investieren. Ohne Klotzen geht's da nicht.

    Bezüglich der Asia-Tour sollte er aber den Schnabel halten. Das sind die wichtigsten Spiele im Jahr und massgeblich für sein fürstliches Gehalt verantwortlich.
    43 8 Melden
    600
  • Mia_san_mia 11.09.2017 09:55
    Highlight Ich mag Lewa eigentlich, das sollte er lassen. Dann soll er halt gehen und Bayern soll Timo Werner holen 😎
    35 4 Melden
    • Ohniznachtisbett 11.09.2017 11:49
      Highlight Die beste Idee von allen.... NICHT. Wer bringt Bayern endlich dazu nicht mehr bei der direkten Ligakonkurrenz zu wildern
      9 9 Melden
    • Seppo 11.09.2017 12:41
      Highlight Bei den heutigen Preisen wird RB Leipzig für Timo Werner mindestens 100 Mio. verlangen. Daher hat sich dieser Transfer für Bayern bereits erledigt.
      25 1 Melden
    • Mia_san_mia 11.09.2017 13:06
      Highlight @Ohniznachtisbett: Oh bitte, hör auf mit diesem blöden Argument. Dann darf es gar keine Transfers innerhalb einer Liga geben.
      5 1 Melden
    600

Polizei 0 – Muttenzerkurve 1: Statt Fäuste haben die FCB-Fans am Wochenende in Lugano Läckerli verteilt

Per Brief warnte die Stadtpolizei Lugano die Anwohner des Stadions Cornaredo vor gewaltbereiten Basel-Fans. Mit einem Grossaufgebot stand man am Wochenende bereit, wartete auf den Big Bang, doch dann kam alles ganz anders ...

Seit Monaten dominieren sie im Tessin die Schlagzeilen: Die Immigranten, welche massenweise in die Sonnenstube der Schweiz eindringen. Panik! Lega-Regierungspräsident Norman Gobbi forderte gar: «Ein Zaun muss her!»

Dieses Wochenende erreichte der Erregungszustand seinen vorläufigen Höhepunkt: Für einmal drohten nämlich weder Eritreer, Syrer oder Kurden den Kanton zu überschwemmen, sondern Basler! Besonders schwer integrierbar, kulturell kaum zu überbrückende Differenzen, zudem noch …

Artikel lesen