Sport

Hermann Gerland mit der Weissbier-Dusche für Philipp Lahm – ganz zur Freude von Thomas Müller. Bild: CHRISTIAN BRUNA/EPA/KEYSTONE

Natürlich mit einer Weissbier-Dusche – so werden Lahm und Alonso verabschiedet

20.05.17, 20:37 20.05.17, 22:49

Ein Artikel von

Diesen Meistermoment wird Philipp Lahm niemals vergessen. Zum letzten Mal reckte der Weltmeister-Kapitän im rot-silbernen Konfettiregen die elf Kilogramm schwere Schale für den 27. Titel des FC Bayern in die Höhe.

Die grosse Karriere des 33-Jährigen endete wie die des 35 Jahre alten Spaniers Xabi Alonso mit einem 4:1-Erfolg gegen den SC Freiburg. Ausgelassen tanzten die Münchner Stars nach dem fünften Meistertitel nacheinander über den Rasen – und natürlich fehlten auch die Bierduschen nicht.

Lahm und Alonso gehen vorzeitig:

Video: streamable

Knapp daneben ist auch vorbei:

Lahm stemmt zum 8. Mal die Schale:

Video: streamable

Die Legenden:

Lahm geht für immer:

Der verletzte Manuel Neuer, sonst besonders eifrig bei der traditionellen Jagd mit dem riesigen Weissbierglas, verdrückte sich an Krücken lieber schnell in die Katakomben.

Arjen Robben war der Münchner, der die Premierentaufe bei Trainer Carlo Ancelotti vornahm. «Meine erste Weissbier-Dusche war sehr kalt, aber es hat sehr viel Spass gemacht», sagte Ancelotti. Assistenzcoach Hermann Gerland und Thomas Müller erwischten gleich danach Lahm.

Gemeinsam mit Alonso stiess der langjährige Kapitän Lahm vor dem Besuch auf dem Rathausbalkon und der klubinternen Feier schon mal an. «Ich hab so viele schöne Momente geschenkt bekommen, das war unglaublich», sagte Lahm, der insgesamt achtmal deutscher Meister wurde.

Schali Alonso 😂

«Es sind gemischte Gefühle, das muss ich ganz klar sagen. Das ist heute sehr emotional, und das geht einem schon nah. Ich habe hier so viel erlebt. Meine Freunde und meine Familie sind da, und es war heute das letzte Mal. Es war mein Leben, hier auf dem Platz zu stehen. Heute war es das letzte Mal in der Gemeinschaft. Ich habe Fussball immer als grosse Gemeinschaft gesehen. Dass man Ziele verfolgt mit den Fans und mit allen Mitarbeitern. Das werde ich später am meisten vermissen.» (pre/mfu/dpa/sid)

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Darkside 21.05.2017 00:45
    Highlight Einer der letzten wahren Fussballer der alten Schule und ein grosser Sportsmann. Eine Ausnahmeerscheinung im heutigen Diva-Pussy-Wer-Hat-Die-Geilste-Frisur-Und-Die-Krassesten-Tattoos-Fussball. In der Sphäre von Leuten wie Puyol, Pirlo, Scholes oder Buffon. Leider eine aussterbende Rasse. Ich mag die Bayern kein bisschen, und das ist noch freundlich ausgedrückt. Nichtsdestotrotz: Grössten Respekt vor Philipp Lahm.
    8 0 Melden
    600

Grösste Diva im Schweizer Fussball? Mbabu richtet seine Haare und verliert den Ball

Das wird Kevin Mbabu ab jetzt wohl immer vorgehalten: Der 22-jährige YB-Verteidiger mit den schönen langen Haaren erobert im Spiel gegen Basel in der Defensive den Ball und schaltet den Vorwärtsgang ein. Aber – alles wichtige zuerst – der Verteidiger muss erst noch seine Haare richten! Der Ball verspringt ihm leicht und Basel holt sich das Leder zurück. Und was macht Mbabu? Er bleibt stehen. Und ist vielleicht glücklich, dass wenigstens die Frisur wieder sitzt.

YB-Trainer Adi Hütter sagt nach …

Artikel lesen