Sport

«Absagen, absagen» – grosses Fan-Chaos bei Wiederwahl von Uli Hoeness

Publiziert: 26.11.16, 10:34 Aktualisiert: 26.11.16, 11:24

Uli Hoeness steht wieder an der Spitze «seines» FC Bayern. Mehr als drei Stunden musste der 64-Jährige am Freitagabend warten, bis er endlich von den über 7000 Mitgliedern wieder zum Präsidenten des deutschen Rekordmeisters gewählt wurde. Doch noch vor der Versammlung ging vor den Toren die Post ab. Verärgerte Fans wurden nicht in den Saal gelassen, sondern wurden mit einem Zelt vertröstet, wo sie dann an der Abstimmung teilnehmen können. 

Verärgerte Fans an der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München. Video: YouTube/tz.de

Die meisten Fans zeigten dafür aber kein Verständnis. Als dann Uli Hoeness zum Mikrofon griff, wurde es nur noch schlimmer. «Ihr wollt der grösste Verein der Welt sein?!», sagte zum Beispiel ein Fan. Naja, Uli Hoeness ist jetzt wieder Präsident und die Bayern empfangen heute Leverkusen in der Bundesliga. (sda/jwe)

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Wird Pyro jetzt legal? Dänen präsentieren Fackel, die nicht heiss wird

Fussballfans wollen mit Pyrotechnik für Stimmung sorgen, doch Verbände und Politik verbieten dies aus Sicherheitsgründen. Das könnte sich ändern. Denn bald gibt es Material, das brennt, farbig leuchtet UND zugleich sicher ist.

Jeder Schweizer Fussballfan kennt dieses Video. Wie Reporter Dani Wyler seinen Bericht zu einem Spiel des FC Basel mit Bildern von den Rängen einleitet, und wie er von den Fans mit ihren unzähligen Fackeln schwärmt: «Sie sehen: traumhafte Stimmung hier im St.Jakob-Stadion. Das ist einzigartig in der Schweiz.»

Längst hat der Wind gedreht. Pyrotechnik ist heute vor allem eines: eine ganz schlimme Sache. Es gibt auch gute Argumente für jene, die sie verhindern: Die Fackeln können über 1000 Grad …

Artikel lesen