Sport

Hattrick der «Atom-Ameise»: Pirlo, Lampard und Villa von Giovinco vorgeführt 

07.11.16, 07:31 07.11.16, 08:16

Shkelzen Gashi sorgte in den MLS-Viertelfinals zwischen seinen Colorado Rapids und LA Galaxy mit einem Wundertor aus über 35 Metern für Aufsehen. Er ist nicht der einzige Spieler, der einen wunderbaren Abend erlebte. Sebastian Giovinco, der sich bei Juventus nie richtig durchsetzen konnte, erzielte beim glatten 5:0-Auswärtssieg von Toronto gegen die Stars vom New York City FC gleich einen Hattrick. 

Dank dem 2:0-Hinspiel-Sieg hat Toronto das von Patrick Vieira trainierte Starensemble um Andrea Pirlo, David Villa und Frank Lampard gleich mit dem Rekordtotal von 7:0 Toren eliminiert. Damit hat Toronto seinem Namen mal alle Ehre gemacht. (zap)

#läuftbeiihm

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2 Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Grösste Diva im Schweizer Fussball? Mbabu richtet seine Haare und verliert den Ball

Das wird Kevin Mbabu ab jetzt wohl immer vorgehalten: Der 22-jährige YB-Verteidiger mit den schönen langen Haaren erobert im Spiel gegen Basel in der Defensive den Ball und schaltet den Vorwärtsgang ein. Aber – alles wichtige zuerst – der Verteidiger muss erst noch seine Haare richten! Der Ball verspringt ihm leicht und Basel holt sich das Leder zurück. Und was macht Mbabu? Er bleibt stehen. Und ist vielleicht glücklich, dass wenigstens die Frisur wieder sitzt.

YB-Trainer Adi Hütter sagt nach …

Artikel lesen