Sport

Hattrick der «Atom-Ameise»: Pirlo, Lampard und Villa von Giovinco vorgeführt 

07.11.16, 07:31 07.11.16, 08:16

Shkelzen Gashi sorgte in den MLS-Viertelfinals zwischen seinen Colorado Rapids und LA Galaxy mit einem Wundertor aus über 35 Metern für Aufsehen. Er ist nicht der einzige Spieler, der einen wunderbaren Abend erlebte. Sebastian Giovinco, der sich bei Juventus nie richtig durchsetzen konnte, erzielte beim glatten 5:0-Auswärtssieg von Toronto gegen die Stars vom New York City FC gleich einen Hattrick. 

Dank dem 2:0-Hinspiel-Sieg hat Toronto das von Patrick Vieira trainierte Starensemble um Andrea Pirlo, David Villa und Frank Lampard gleich mit dem Rekordtotal von 7:0 Toren eliminiert. Damit hat Toronto seinem Namen mal alle Ehre gemacht. (zap)

#läuftbeiihm

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2 Kommentare anzeigen
2
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Rekordmeister im freien Fall: Mit Durchhalteparolen Richtung Challenge League

GC gerät immer tiefer in den Abstiegssumpf. Nach null Punkten und null Treffern in der Rückrunde droht den Hoppers der freie Fall in den Tabellenkeller. Auch Munas Dabbur kann den Källström-Effekt nicht kaschieren. 

Drei Spieltage sind in der Rückrunde der Super League absolviert und die Grasshoppers machen immer noch Winterschlaf. Keine Punkte, keine Tore – noch vier Punkte beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsplatz.

GC zeigt beim 0:1 gegen Sion zwar eine leichte Aufwärtstendenz, die Worte von GC-Trainer Pierluigi Tami nach der gestrigen Niederlage tönen aber schon sehr zweckoptimistisch:

Tami weiss um die Probleme seiner Mannschaft und nimmt sie deshalb in Schutz. «Wenn wir so auftreten wie gegen Sion, …

Artikel lesen