Sport

Neustart in der Schweiz

Ex-Nati-Spieler Padalino wechselt zu Lugano in die Challenge League

18.08.14, 12:44 18.08.14, 12:57
Switzerland's Marco Padalino, right, vies with Israel's Yoav Zic, left, during the World Cup South Africa 2010 Group 2 qualifying soccer match between Switzerland and Israel at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, Wednesday, October 14, 2009. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Marco Padalino spielte in seiner Karriere neunmal für die Schweiz. Bild: KEYSTONE

Challenge-League-Klub Lugano, der wegen diverser Verletzungen und dem Verkauf von Rafael da Silva keinen fitten Stürmer mehr im Kader hat, meldet drei Neuverpflichtungen. Prominentester Zuzug ist Marco Padalino.

Der ehemalige Schweizer Internationale, der 2009 und 2010 unter Ottmar Hitzfeld zu neun Länderspielen (ein Tor) kam, kehrt nach zehn Jahren in Italien ins Tessin zurück. Zuletzt spielte der 30-jährige Padalino bei Vicenza in der Serie C, davor bei Catania, Piacenza und Sampdoria Genua.

Neben dem im Verein ausgebildeten offensiven Mittelfeldspieler nahm Lugano auch die beiden uruguayischen Stürmer Renato Cesar Perez (21, von Nacional Montevideo) und Leonardo Melazzi (22, von Danubio) unter Vertrag. (si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Nach Attacke auf Rolf Fringer – Christian Constantin 14 Monate gesperrt

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League (SFL) hat Sion-Präsident Christian Constantin nach der Attacke auf den Teleclub-Experten Rolf Fringer mit 100'000 Franken Busse und einer Platzsperre von 14 Monaten belegt. Dem Walliser ist ab sofort der Zutritt zu den Stadien, zum Spielfeld, zur technischen Zone, zur Mannschaftskabine sowie zur Mixed-Zone verwehrt.

Die Platzsperre gilt ab sofort und beinhaltet Spiele der Super League, Challenge League, des Schweizer Cups, und Spiele der …

Artikel lesen