Sport

Champions League, 3. Runde

A: Arsenal – Ludogorez 6:0

A: PSG – Basel 3:0

B: Napoli – Besiktas 2:3

B: Dynamo Kiew – Benfica 0:2

C: Celtic – Gladbach 0:2

C: Barcelona – Manchester City 4:0

D: FK Rostov – Atlético Madrid 0:1

D: Bayern – PSV Eindhoven 4:1

Alexis Sanchez von Arsenal schiesst den schönsten Treffer der Runde. Bild: WILL OLIVER/EPA/KEYSTONE

City-Goalie Bravo sorgt für den Lacher des Abends – Arsenal mit zwei Traumtoren

Lionel Messi ist zurück: Der Argentinier trifft gegen City und somit gegen seinen alten Trainer Guardiola gleich dreimal. Der Superstar profitiert dabei auch vom Komplett-Ausfall von Claudio Bravo. Das schönste Tor des Abends erzielt Alexis Sanchez für Arsenal. Für die Überraschung sorgt Besiktas, das Napoli schlägt.

Publiziert: 19.10.16, 22:40 Aktualisiert: 20.10.16, 11:51

Das musst du gesehen haben

Gruppe A

>>> Hier geht's zur Zusammenfassung der Partie PSG – FC Basel

Arsenal gibt sich in Halbzeit 1 alle Mühe, sein Publikum zu begeistern. Auch wenn Scharfschütze Granit Xhaka zu Beginn noch mit der Bank Vorlieb nehmen muss, verzaubern uns zwei andere Akteure. Zum einen ist da Alexis Sanchez, der mit seinem Lupfer das Tor der Runde schiesst, zum anderen ist da Theo Walcott, der mit seinem Schlenzer das 2:0 markiert.

Das 1:0 für Arsenal durch Alexis Sanchez – was für ein Tor! Video: streamable

Auch das 2:0 für die Gunners lässt sich sehen: Theo Walcott schlenzt das Spielgerät in die Maschen. Video: streamable

Dank weiteren Treffern durch Alex Oxlade-Chamberlain sowie einem Hattrick von Mesut Özil innert 31 Minuten resultiert zum Schluss der höchste Europacup-Heimsieg seit einem 6:0 gegen Braga vor über sechs Jahren.

Gruppe B

In der Gruppe B geht Besiktas in Neapel ziemlich überraschend mit dem ersten Torschuss in Führung. Doch Dries Mertens kann noch in Halbzeit 1 für Napoli ausgleichen.

Der Ausgleich für Napoli durch Dries Mertens. Video: streamable

Jedoch ebenfalls noch vor der Pause erzielt Besiktas – dank gütiger Mithilfe des Heimteams – mit dem zweiten Torschuss den zweiten Treffer. Vincent Aboukar heisst der Torschütze.

Video: streamable

Das Team von Gökhan Inler (in der 70. Minute eingewechselt) gibt jedoch in der Folge alles, damit Napoli noch ausgleichen kann. Zweimal dürfen die Italiener einen Elfmeter treten. Den ersten vergibt Insigne, den zweiten verwandelt Gabbiadini.

Aber siehe da: Vier Minuten vor Schluss gehen die Türken tatsächlich noch ein drittes Mal in Führung. Wieder ist Aboukar der Torschütze, und dieses Mal kann das Heimteam nicht mehr reagieren.

Dynamo Kiew bleibt gegen Benfica Lissabon chancenlos. Schon früh gerät das Heimteam nach einem Penalty in Rückstand. Im zweiten Durchgang kann Franco Vervi auf 2:0 für die Portugiesen erhöhen.

Gruppe C

Pep Guardiola und sein neuester Verein Manchester City bekommt es im dritten Gruppenspiel mit keinem Geringeren zu tun als Guardiolas alter Liebe, dem FC Barcelona. Doch dessen wiedergenesene Superstar Lionel Messi verteilt keine Willkommensgeschenke und erzielt in der 16. Minute nach einem Fehler Fernandinhos das 1:0.

Messi ist zurück – der Barca-Star trifft zum 1:0 gegen City, weil Fernandinho im dümmsten Moment ausrutscht. Video: streamable

Für den Lacher der Runde ist in der 51. Minute der ehemalige Barcelona-Torhüter Claudio Bravo verantwortlich. Der Schlussmann spielt zuerst den Ball völlig unbedrängt in die Füsse von Suarez, will seinen Fehler dann gleich wieder gut machen und pariert Suarez' Lupfer souverän – jedoch ausserhalb des Strafraums. Und jeder weiss, dass dies nur in Ägypten erlaubt ist.

Claudio Bravos dumme Rote Karte. Video: streamable

Die Quittung für diesen Aussetzer folgt prompt und sie trägt den Namen Lionel Messi. Der Argentinier meldet sich mit dem zweiten Treffer des Abends endgültig zurück. Ach ja, und noch was: Messi erzielt auch noch das dritte Tor für Barcelona. Unglaublich dieser Junge. Oder alte Junge. Zum Schluss trifft noch Neymar zum 4:0.

Lionel Messi mit dem zweiten Treffer des Abends. Video: streamable

Borussia Mönchengladbach gibt – nachdem die Celtic Fans beim Einmarsch heftig für Stimmung sorgen – auf dem Fussballplatz den Ton an. Nach einer hoffnungsvollen ersten Halbzeit dauert es in Halbzeit zwei nur wenige Minuten, bis Lars Stindl den Celtic-Keeper zwischen den Beinen erwischt.

In der 77. Minute erlöst André Hahn die mitgereisten Gladbach-Anhänger. Der Stürmer tankt sich gegen die Verteidigung durch und spitzelt den Ball ins Tor.

Gruppe D

Der FC Bayern München legt wie erwartet los wie die Feuerwehr. Zuerst trifft Thomas Müller in seiner alt bekannten Manier zum 1:0. Und nur sieben Minuten später erzielt Joshua Kimmich, Bayerns neuster Torgarant, den zweiten Treffer des Abends.

Müller trifft für Bayern, wie es ein Müller halt so macht – per Abstauber. Video: streamable

Kimmich mit dem 2:0 für die Bayern. Video: streamable

Der Twitter-Account der Deutschen in der Folge dann etwas zu überheblich. Denn während dieser mit dem «dritten Tor» wohl das 3:0 meint ...

... erzielt PSV Eindhoven aus dem Nichts den 1:2-Anschlusstreffer. Narsingh entwischt der Bayern-Abwehr und vollendet eiskalt.

Der Anschlusstreffer für PSV durch Narsingh. Video: streamable

Robert Lewandowski, der heute von Beginn an ran darf, kann den Ausrutscher nach 59 Minuten wieder gut machen. Und weil der Holländer Arjen Robben das Tor der Holländer auch noch trifft, steht es am Schluss 4:1 für die Favoriten.

Atlético Madrid braucht satte 62 Minuten, um das Bollwerk Rostov zu knacken. Wie so oft in letzter Zeit gelingt dies Yannick Carasco, der auch in der Meisterschaft dem Atlético-Spiel seinen Stempel aufdrückt. (qae)

Video: streamable

Die Telegramme

Gruppe A

Paris Saint-Germain - Basel 3:0 (1:0)
Parc des Princes, Paris. - 45'000 Zuschauer. - SR Aytekin (GER).
Tore: 40. Di Maria (Cavani) 1:0. 62. Lucas 2:0. 93. Cavani (Foulpenalty) 3:0.
Paris Saint-Germain: Aréola; Aurier, Marquinhos, Thiago Silva, Kurzawa; Rabiot, Verratti, Matuidi (83. Krychowiak); Lucas (81. Ben Arfa), Cavani, Di Maria (85. Jesé).
Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Balanta, Traoré; Serey Die (78. Janko), Xhaka; Bjarnason, Delgado (70. Zuffi), Steffen; Doumbia (61. Sporar).
Bemerkungen: Paris ohne Pastore, Thiago Motta (beide verletzt), FCB ohne Akanji (verletzt), Bua, Kutesa (beide nicht im Aufgebot), Cümart, Riveros (beide in der U19/Youth League). 5. Kopfball von Lang gegen die Latte. 36. Kopfball von Doumbia gegen den Pfosten. 66. Kopfball von Suchy gegen den Pfosten. Verwarnungen: 64. Rabiot, 66. Steffen, 76. Lang (alle Foul). (sda)

Arsenal - Ludogorez Rasgrad 6:0 (2:0)
59'944 Zuschauer. - SR Dias (POR).
Tore: 12. Sanchez 1:0. 42. Walcott 2:0. 46. Oxlade-Chamberlain 3:0. 56. Özil 4:0. 83. Özil 5:0. 87. Özil 6:0.
Arsenal: Ospina; Bellerin, Mustafi, Koscielny, Gibbs; Coquelin, Cazorla (57. Elneny); Walcott (62. Perez), Özil, Oxlade-Chamberlain; Sanchez (73. Iwobi).
Ludogorez Rasgrad: Stoyanov; Minev, Moti, Palomino, Natanael; Dyakov, Anicet Abel; Wanderson (80. Lukoki), Marcelinho, Misidjan (69. Keserü); Cafu.
Bemerkungen: Arsenal ohne Akpom, Giroud, Jenkinson, Mertesacker, Ramsey, Sanogo, Welbeck (alle verletzt) und Xhaka (Ersatz), Ludogorez ohne Vitinha (verletzt). 32. Schuss von Wanderson an den Aussenpfosten. Keine Verwarnungen. (sda)

Gruppe B

Napoli - Besiktas Istanbul 2:3 (1:2)
SR Karassew (RUS).
Tore: 13. Adriano 0:1. 30. Mertens 1:1. 38. Aboubakar 1:2. 69. Gabbiadini (Foulpenalty) 2:2. 86. Aboubakar 2:3.
Napoli: Reina; Maggio, Chiriches, Koulibaly, Ghoulam; Zielinski (82. Allan), Jorginho (70. Diawara), Hamsik; Callejon, Mertens, Insigne (65. Gabbiadini).
Bemerkungen: Napoli ohne Milik (verletzt) und Granata (gesperrt). Besiktas ab 70. mit Inler. 150. Europacup-Spiel von Reina. 50. Fabri wehrt Foulpenalty von Insigne ab.

Dynamo Kiew - Benfica Lissabon 0:2 (0:1)
SR Borbalan (ESP).
Tore: 9. Salvio (Foulpenalty) 0:1. 55. Cervi 0:2. (sda)

Gruppe C

FC Barcelona - Manchester City 4:0 (1:0)
87'000 Zuschauer. - SR Mazic (SRB).
Tore: 17. Messi 1:0. 61. Messi 2:0. 69. Messi 3:0. 89. Neymar 4:0.
Barcelona: ter Stegen; Mascherano, Piqué (39. Mathieu), Umtiti, Alba (10. Digne); Rakitic, Busquets, Iniesta (80. André Gomes); Suarez, Messi, Neymar.
Manchester City: Bravo; Zabaleta (57. Caballero), Otamendi, Stones, Kolarov; Fernandinho; Gündogan (79. Agüero), Silva; Sterling, De Bruyne, Nolito (57. Clichy).
Bemerkungen: Barcelona ohne Cillesen und Sergi Roberto, Manchester City ohne Delph und Sagna (alle verletzt). 53. Platzverweis Bravo (Handspiel). 73. Gelb-Rote Karte gegen Mathieu (Foul). 87. Caballero hält Foulpenalty von Neymar. Verwarnungen: 29. Silva (Foul). 40. Fernandinho (Foul). 71. Mathieu (Foul). 92. Sterling (Foul).

Celtic Glasgow - Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:0)
60'000 Zuschauer. - SR Sidiropoulos (GRE).
Tore: 57. Stindl 0:1. 77. Hahn 0:2.
Mönchengladbach: Sommer; Korb, Vestergaard, Elvedi, Wendt; Kramer, Strobl; Traoré (86. Schulz), Stindl, Hofmann; Hahn (90. Herrmann).
Bemerkungen: Celtic u.a. ohne Janko (nicht qualifiziert), Mönchengladbach ohne Christensen, Dominguez, Doucouré, Hazard, Raffael, Schulz (alle verletzt), Johnson (krank), Drmic (verletzt/nicht qualifiziert) und Sow (Ersatz). (sda)

Gruppe D

Bayern München - PSV Eindhoven 4:1 (2:1)
70'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Collum (SCO).
Tore: 13. Müller 1:0. 21. Kimmich 2:0. 41. Narsingh 2:1. 59. Lewandowski 3:1. 84. Robben 4:1.
Bayern München: Neuer; Lahm, Boateng, Hummels, Alaba; Kimmich (85. Martinez), Alonso, Thiago Alcantara; Robben (87. Renato Sanches), Lewandowski, Müller (71. Douglas Costa).
Bemerkungen: Bayern ohne Ribéry (verletzt). 100. CL-Spiel von Lahm.

Rostow - Atletico Madrid 0:1 (0:0)
15'400 Zuschauer. - SR Orsato (ITA).
Tor: 62. Carrasco 0:1.
Atletico: Oblak; Juanfran, Godin, Savic, Filipe Luis; Correa (57. Gameiro), Gabi, Koke, Carrasco (89. Niguez); Torres, Griezmann (91. Tiago).
Bemerkungen: Atletico ohne Cerci, Fernandez, Gimenez und Moya (alle verletzt). (sda)

Und nun: Die ältesten Fussballvereine der Welt

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
4 Kommentare anzeigen
4
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Manuel H. 20.10.2016 00:54
    Highlight Hoch die Hände, Wochenende! :D
    12 10 Melden
    600
  • Bluetooth 19.10.2016 23:38
    Highlight Schade, ManCitys Slapstick Vorstellung hat das Spiel vorzeitig entschieden. Was spielen die aber auch ohne richtigen Stürmer (De Bruyne ist kein Stürmer, schon gar nicht eine Sturmspitze)? Nach dem starken Saisonstart sind es nun 4 Spiele infolge ohne Sieg. Guardiolas Trainerfähigkeiten scheinen in England erstmals richtig gefordert zu werden.
    18 3 Melden
    • usländer 20.10.2016 07:27
      Highlight Auch diese Ausrutscher gegen einen solchen Club sind nicht erlaubt. Taktisch war es nicht so schlecht. Nur doof, dass beide Clubs die gleiche Taktik hatten.
      2 1 Melden
    • Delay Lama 20.10.2016 07:54
      Highlight Beide pressten früh und zogen ein Kurzpassspiel auf. Beide schalteten auch schnell von der Defensive in die Offensive. Aber Barça war meiner Meinung nach im Angriff viel variabler und hatte mehr Durchschlagskraft.
      3 0 Melden
    600

11.06.2000: Pierluigi Collina zeigt in einer Szene bei der Euro, warum er der beste Schiedsrichter aller Zeiten ist

11. Juni 2000: Bis heute wird kein Schiedsrichter so geschätzt wie einst Pierluigi Collina. Der Italiener geht dank seines markanten Äusseren und seinem Verhalten auf dem Platz in die Geschichte ein. Besonders an der Euro in Holland und Belgien ist sichtbar, was Collina vom Rest seiner Zunft unterscheidet.

Tatort: Die Europameisterschaft 2000 in Holland und Belgien, Schiedsrichter Pierluigi Collina leitet das Gruppenspiel von Gastgeber Holland gegen Tschechien, den Vize-Europameister von 1996. Es kommt zu einem Handgemenge zwischen Tomas Repka und Clarence Seedorf und was macht der Italiener? Er regelt die Situation auf seine ganz eigene Art. 

Collina lässt sich zuerst von Edgar Davids' Wortschwall in keinster Weise beeindrucken und auch Tomas Repka dürfte nicht mit einer solchen Reaktion …

Artikel lesen