Sport

Bundesliga, 2. Runde

Darmstadt – Frankfurt 1:0 (0:0)
Freiburg – Gladbach 3:1 (0:1)
Ingolstadt – Hertha 0:2 (0:1)
Leverkusen – HSV 3:1 (0:0)
Wolfsburg – Köln 0:0
Leipzig – Dortmund 1:0 (0:0) 

Etwa so witzig wie hier bei Karim Bellarabi fühlte sich die 2. Runde der Bundesliga über lange Zeit an. Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE

Dortmund besiegt! Leipzig mit Last-Minute-Sieg – Mehmedi-Ersatz schiesst innert 15 Minuten einen Hattrick

Gähn-Fussball in der Bundesliga. Die 2. Runde bietet auf allen sechs Plätzen kaum Torszenen. Sinnbildlich dafür ist die Partie zwischen Darmstadt und Frankfurt. Der bemitleidenswerte Live-Kommentator fasst schmerzlos zusammen: «Das Spiel hier fällt weit unter die Armutsgrenze.» Doch in der Schlussphase wird es plötzlich hektisch.

10.09.16, 20:22 11.09.16, 10:17

Das musst du gesehen haben

RB Leipzig sichert sich den ersten Sieg in der Bundesliga. Die Ostdeutschen gewinnen das erste Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 1:0. Naby Keita lässt in der 89. Minute Roman Bürki aus kurzer Distanz keine Chance.

Naby Keita schiesst Leipzig zum ersten Bundesliga-Sieg der Geschichte. Video: streamable

Gladbach startet in Freiburg nicht wie gewünscht. Erst nach 35 Minuten wird der erste Torschuss für die Fohlen notiert. Doch der hat es in sich: Thorgan Hazard schlenzt die Kugel zum 1:0 ins Netz.

Das 1:0 für Gladbach durch Hazard. Video: streamable

Der Aufsteiger aber kann reagieren. Die Breisgauer verstecken sich nicht und kommen dann einem Energieanfall von Maximilian Philipp in der 54. Minute, der sich gegen drei durchsetzt und Yann Sommer nur staunen lässt, mit einer schönen zum Ausgleich.

Das 1:1 durch Philipp für Freiburg. Video: streamable

Freiburg kommt in Halbzeit 2 immer besser auf. Die logische Folge: Der SC trifft zum 2:1. Wieder ist es Philipp. Wieder hat Sommer keine Chance bei der Direktabnahme.

Es kommt noch dicker für Gladbach, das in dieser Saison erstmals im fünften Spiel eine Partie nicht gewinnt. Yann Sommer verursacht einen Elfmeter, Nils Petersen versenkt in der 87. Minute sicher zum 3:1.

Der HSV kann nach dem enttäuschenden Remis gegen Ingolstadt in Leverkusen erst reagieren. Zwar sind die Nordlichter – ohne den verletzten Johan Djourou – spielerisch nicht besser, aber ausgerechnet Leverkusens Keeper Bernd Leno – der seinen Vertrag bis 2020 verlängerte – rutscht in der 54. Minute bei einem Konter ausserhalb des Strafraums über den Ball und Neuerwerbung Bobby Wood schiebt im zweiten Spiel mit seinem zweiten Treffer ein.

Das 1:0 für den HSV durch Bobby Wood. Video: streamable

Leverkusen beklagt danach erst Pech, als Chicharito nur den Aussenpfosten trifft. Doch in der 80. Minute ist es doch noch soweit: Der 21-jährige Joel Pohjanpalo – in der 72. Minute für den blassen Admir Mehmedi eingewechselt – schliesst einen schönen Angriff zum Ausgleich ab.

Das 1:1 durch Joel Pohjanpalo für Leverkusen. Video: streamable

In der 91. Minute ist es erneut der Finne, welcher mit einem Geschoss aus 16 Metern die Pillen-Truppe den Sieg rettet. 

Das 2:1 durch Pohjanpalo. Video: streamable

Und der junge Stürmer hat noch nicht genug. Praktisch mit dem Schlusspfiff macht er seinen Hattrick innert 15 Minuten perfekt. Dabei war Leverkusen bis zur 75. Minute praktisch ungefährlich und dann drehen die das Ding noch.

Das 3:1 durch Pohjanpalo. Video: streamable

Hertha Berlin geht mit Fabian Lustenberger in Ingolstadt in der achten Minute in Führung. Der neue Captain Vedad Ibisevic trifft. Eingeleitet hat den Angriff sein Vorgänger Lustenberger, der den Aufbau der Gastgeber abfängt. Hertha siegt am Ende 2:0 und bleibt verlustpunktslos.

Das 1:0 für Hertha Berlin durch Ibisevic. Video: streamable

Darmstadt kommt gegen Frankfurt zu einem sehr glücklichen Sieg. Aus einer missglückten Flanke von Sandro Sirigu landet der Ball im hohen weiten Toreck. Darmstadt gewinnt damit eine Partie, in welcher es von zwei ganz schwachen Teams das schwächere war.

Die Tablle

Die Telegramme

RB Leipzig - Borussia Dortmund 1:0 (0:0)
42'558 Zuschauer.
Tor: 89. Keita 1:0.
Bemerkung: Leipzig ohne Coltorti (Ersatz), Borussia Dortmund mit Bürki.

Darmstadt - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)
17'000 Zuschauer.
Tor: 90. Sirigu 1:0.
Bemerkung: Eintracht Frankfurt mit Seferovic (ab 89.).

Freiburg - Borussia Mönchengladbach 3:1 (0:1)
24'000 Zuschauer.
Tore: 35. Hazard 0:1. 54. Philipp 1:1. 85. Philipp 2:1. 88. Petersen (Foulpenalty) 3:1.
Bemerkung: Mönchengladbach mit Sommer und Elvedi (bis 77.)

Ingolstadt - Hertha Berlin 0:2 (0:1)
14'100 Zuschauer.
Tore: 8. Ibisevic 0:1. 86. Schieber 0:2.
Bemerkung: Ingolstadt ohne Hadergjonaj (nicht im Aufgebot), Hertha Berlin mit Lustenberger, ohne Stocker (Ersatz).

Bayer Leverkusen - Hamburger SV 3:1 (0:0)
30'210 Zuschauer.
Tore: 58. Wood 0:1. 79. Pohjanpalo 1:1. 91. Pohjanpalo 2:1. 94. Pohjanpalo 3:1.
Bemerkung: Bayer Leverkusen mit Mehmedi (bis 72.), Hamburger SV ohne Djourou (verletzt).

Wolfsburg - 1. FC Köln 0:0 
29'067 Zuschauer.
Bemerkung: Wolfsburg mit Rodriguez, ohne Benaglio (Ersatz)

Die 20 Teams in Europa mit den höchsten Zuschauerschnitten

Fussball-Quiz

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Dieses logische Rätsel hat noch niemand unter 10 Minuten geschafft. Bist du der erste?

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil des Logos siehst?

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Es sind nicht alle Zitate von Zlatan: Aber zu wem gehören die herrlich arroganten Fussballer-Sprüche dann?

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Ausschnitt seines Logos siehst?

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Achtung knifflig! Natürlich weisst du, wo Diego Benaglio, Mats Hummels oder Gerard Piqué spielen. Aber weisst du auch, bei welchem Verein sie vorher waren?

0, 1+8, 23, 52, 618 – weisst du, wieso Fussballer teilweise so schräge Rückennummern tragen?

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Achtung, noch kniffliger! Für welchen Klub haben diese 23 Fussballer denn früher gespielt?

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

11 Fragen bis zum Henkelpott: Hast du die Königsklasse, um dir den Champions-League-Titel zu holen? Aber Achtung, es ist wirklich knifflig

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Greta Schloch 10.09.2016 21:24
    Highlight Die blöden Bayern machen wieder die Liga langweilig (das ist sarkasmus)
    2 9 Melden
  • dillinger 10.09.2016 19:18
    Highlight "Freiburg war zwar insgesamt schwächer" Spiel nicht gesehen? Aufsteiger Freiburg spielte Campionsleague Teilnehmer über 90 Minuten an die Wand! Gladbach hatte bis auf das Tor, das aus heiterem Himmel kam keine ernstzunehmende Chance.
    Freiburg spielte ein grandioses Spiel und gewann am Ende hochverdient mit 3:1!
    15 0 Melden

Nach Attacke auf Rolf Fringer – Christian Constantin 14 Monate gesperrt

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League (SFL) hat Sion-Präsident Christian Constantin nach der Attacke auf den Teleclub-Experten Rolf Fringer mit 100'000 Franken Busse und einer Platzsperre von 14 Monaten belegt. Dem Walliser ist ab sofort der Zutritt zu den Stadien, zum Spielfeld, zur technischen Zone, zur Mannschaftskabine sowie zur Mixed-Zone verwehrt.

Die Platzsperre gilt ab sofort und beinhaltet Spiele der Super League, Challenge League, des Schweizer Cups, und Spiele der …

Artikel lesen