Sport

Die war auch legendär: Milans Gilardino fällt gegen Celtic.

Schlechte News für Schauspieler: In England geht es Schwalbenkönigen an den Kragen

Wer im englischen Fussball den Schiedsrichter mit einer Schwalbe täuscht, kann ab nächster Saison nachträglich für zwei Spiele gesperrt werden.

18.05.17, 19:20

Die nachträgliche Sperre kann jedoch nur ausgesprochen werden, wenn es aufgrund der Schwalbe zu einem Platzverweis oder einem Penalty-Entscheid kam. Die Einführung dieser neuen Regel hat der englische Fussballverband FA bei seiner jährlichen Generalversammlung beschlossen.

Geniessen wir sie noch, bevor sie verschwinden: Die schlechtesten Schwalbenkönige. Video: YouTube/Berikson Sports

Entscheiden über allfällige nachträgliche Sperren wird ein Gremium, das aus einem ehemaligen Schiedsrichter, einem Ex-Trainer und einem früheren Profi besteht. Damit ein Spieler sanktioniert wird, müssen die Verantwortlichen bezüglich der strittigen Szene zu einem einstimmigen Entscheid kommen.

In einer Erklärung der FA hiess es, die Strafe werde ausgesprochen, wenn es «einen klaren und erdrückenden Beweis dafür gibt, dass der Referee durch eine Simulation getäuscht wurde und das Team des Spielers als Folge dessen einen Penalty zugesprochen bekommen hat und/oder ein gegnerischer Spieler vom Platz geschickt wurde.» Im schottischen Fussball existiert eine ähnliche Regel bereits seit 2011. (sda/dpa)

Die dümmsten Fussballer-Verletzungen

Das könnte dich auch interessieren:

Wo die USA seit 1946 überall Wahlen beeinflussten

Aargauer Feuerwehrmann nach Unwetter-Einsatz gefeuert: «So etwas hat's noch nie gegeben»

Ein ziemlich gruusiges Bild und die simple Frage: Was ist das?

«Wir können doch nicht einfach die Luft verschmutzen – und nichts dafür bezahlen»

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8Alle Kommentare anzeigen
8
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Jol Bear 18.05.2017 22:53
    Highlight Hinsichtlich der Regelauslegung und Regelgebung werden die Briten ihrem Ruf als "Mutterland" des Fussballs weiterhin gerecht.
    18 0 Melden
    600
  • Discombobulate 18.05.2017 22:08
    Highlight Stark. Am besten überall einführen oder zumindest in den Topligen und CL, EL, EM und WM. Und natürlich den Videobeweis.
    32 0 Melden
    600
  • Neruda 18.05.2017 20:08
    Highlight Bravo! Sind der schottischen Liga nur um 6 Jahren hintendrein...
    32 2 Melden
    • AJACIED 18.05.2017 22:08
      Highlight Nur weil vor ein paar Wochen der Schwalbenkönig gegen Celtic 2 spielsperren bekommen hat musst du nicht gleich ein Fass aufmachen!
      7 8 Melden
    • Neruda 19.05.2017 00:05
      Highlight Gibt auch Fälle, die ein paar Jahre alt sind, aber damit will ich die jetzt nicht bemühen ;-)
      0 0 Melden
    600
  • Imfall 18.05.2017 19:53
    Highlight ein schritt in die richtige richtung!
    45 0 Melden
    600
  • Trashbag 18.05.2017 19:25
    Highlight Wieso nicht gleich richtig? Wenn mit einer Schwalbe das Spiel entscheidet wird das den Übeltäter kaum ärgern dafür gesperrt zu werden.
    6 12 Melden
    • fabsli 18.05.2017 20:27
      Highlight Genau. Man sollte alle potentiellen Schwalben nach jedem Spiel analysieren und die Schauspieler für 1 Spiel sperren. Das Problem würde sich in etwa 2 Monaten lösen.
      15 1 Melden
    600

Inler nach Wechsel voller Selbstvertrauen: «Ich will in die Nati zurück»

Wenige Stunden nach seiner Unterschrift beim türkischen Spitzenklub Basaksehir FK sagt Gökhan Inler Bemerkenswertes: «Ich will in die Nationalmannschaft zurück, das Team fehlt mir.»

Inlers erste Wortmeldung seit seiner Ausladung aus dem Nationalteam im März vor der EM-Endrunde 2016 kommt überraschend, zeigt aber, dass der 33-jährige Ex-Captain der Schweizer Equipe 20 Monate nach seinem 89. und bisher letzten Länderspiel noch immer Ambitionen auf ein Comeback in der SFV-Auswahl hegt.

Nach dem Gewinn von zwei Meister-Trophäen mit Leicester und Besiktas, aber sehr geringen Einsatzzeiten (336 Minuten in zwei Liga-Jahren) hat der defensive Mittelfeldspieler am Bosporus einen …

Artikel lesen