Sport

Die war auch legendär: Milans Gilardino fällt gegen Celtic.

Schlechte News für Schauspieler: In England geht es Schwalbenkönigen an den Kragen

Wer im englischen Fussball den Schiedsrichter mit einer Schwalbe täuscht, kann ab nächster Saison nachträglich für zwei Spiele gesperrt werden.

18.05.17, 19:20

Die nachträgliche Sperre kann jedoch nur ausgesprochen werden, wenn es aufgrund der Schwalbe zu einem Platzverweis oder einem Penalty-Entscheid kam. Die Einführung dieser neuen Regel hat der englische Fussballverband FA bei seiner jährlichen Generalversammlung beschlossen.

Geniessen wir sie noch, bevor sie verschwinden: Die schlechtesten Schwalbenkönige. Video: YouTube/Berikson Sports

Entscheiden über allfällige nachträgliche Sperren wird ein Gremium, das aus einem ehemaligen Schiedsrichter, einem Ex-Trainer und einem früheren Profi besteht. Damit ein Spieler sanktioniert wird, müssen die Verantwortlichen bezüglich der strittigen Szene zu einem einstimmigen Entscheid kommen.

In einer Erklärung der FA hiess es, die Strafe werde ausgesprochen, wenn es «einen klaren und erdrückenden Beweis dafür gibt, dass der Referee durch eine Simulation getäuscht wurde und das Team des Spielers als Folge dessen einen Penalty zugesprochen bekommen hat und/oder ein gegnerischer Spieler vom Platz geschickt wurde.» Im schottischen Fussball existiert eine ähnliche Regel bereits seit 2011. (sda/dpa)

Die dümmsten Fussballer-Verletzungen

Das könnte dich auch interessieren:

10 Situationen, die du nur verstehst, wenn du als Verkäufer im Detailhandel arbeitest

Werbeverbot für Babynahrung: SP sagt Muttermilch-Ersatz den Kampf an

Mascara und Make-up: Kosmetikfirmen nehmen Männer ins Visier

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

Mit diesem Sturzfestival im Schlamm ist die Radquer-Saison so richtig lanciert

Tschudi, Dreifuss, Blocher – das waren die spektakulärsten Bundesratswahlen

Der Präsident des Irans kontert Trumps Kritik – und zwar so richtig

«Le Clash» – beim Penalty-Streit von Neymar mit Cavani geht's wohl auch um viel Geld

Rio de Janeiro ist quasi pleite. Drogengangs machen sich dies zu nutze

Schaf-Krimi geht in die nächste Runde: 5 der gestohlenen Tiere sind wieder da

Diplomaten-Sprache? Vergiss es! – Die 3 wichtigsten Erkenntnisse nach Trumps UNO-Rede

Auf Twitter haben sich gerade zwei Museen gebattelt – und es ist ziemlich ausgeartet

Peinliches Hooligan-Wettrennen – hier blamieren sich YB-Chaoten bis auf die Knochen

Wermuth erst souverän, dann kommt er unter die Räder – «Grenzerfahrungen» in der «Arena»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8Alle Kommentare anzeigen
8
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Jol Bear 18.05.2017 22:53
    Highlight Hinsichtlich der Regelauslegung und Regelgebung werden die Briten ihrem Ruf als "Mutterland" des Fussballs weiterhin gerecht.
    18 0 Melden
    600
  • Kommenta(to)r 18.05.2017 22:08
    Highlight Stark. Am besten überall einführen oder zumindest in den Topligen und CL, EL, EM und WM. Und natürlich den Videobeweis.
    32 0 Melden
    600
  • Neruda 18.05.2017 20:08
    Highlight Bravo! Sind der schottischen Liga nur um 6 Jahren hintendrein...
    32 2 Melden
    • AJACIED 18.05.2017 22:08
      Highlight Nur weil vor ein paar Wochen der Schwalbenkönig gegen Celtic 2 spielsperren bekommen hat musst du nicht gleich ein Fass aufmachen!
      7 8 Melden
    • Neruda 19.05.2017 00:05
      Highlight Gibt auch Fälle, die ein paar Jahre alt sind, aber damit will ich die jetzt nicht bemühen ;-)
      0 0 Melden
    600
  • Imfall 18.05.2017 19:53
    Highlight ein schritt in die richtige richtung!
    45 0 Melden
    600
  • Trashbag 18.05.2017 19:25
    Highlight Wieso nicht gleich richtig? Wenn mit einer Schwalbe das Spiel entscheidet wird das den Übeltäter kaum ärgern dafür gesperrt zu werden.
    6 12 Melden
    • fabsli 18.05.2017 20:27
      Highlight Genau. Man sollte alle potentiellen Schwalben nach jedem Spiel analysieren und die Schauspieler für 1 Spiel sperren. Das Problem würde sich in etwa 2 Monaten lösen.
      15 1 Melden
    600

Polizei 0 – Muttenzerkurve 1: Statt Fäuste haben die FCB-Fans am Wochenende in Lugano Läckerli verteilt

Per Brief warnte die Stadtpolizei Lugano die Anwohner des Stadions Cornaredo vor gewaltbereiten Basel-Fans. Mit einem Grossaufgebot stand man am Wochenende bereit, wartete auf den Big Bang, doch dann kam alles ganz anders ...

Seit Monaten dominieren sie im Tessin die Schlagzeilen: Die Immigranten, welche massenweise in die Sonnenstube der Schweiz eindringen. Panik! Lega-Regierungspräsident Norman Gobbi forderte gar: «Ein Zaun muss her!»

Dieses Wochenende erreichte der Erregungszustand seinen vorläufigen Höhepunkt: Für einmal drohten nämlich weder Eritreer, Syrer oder Kurden den Kanton zu überschwemmen, sondern Basler! Besonders schwer integrierbar, kulturell kaum zu überbrückende Differenzen, zudem noch …

Artikel lesen