Sport

Das einzige Tor des Spiels: Aus elf Metern bezwingt Ricardo Rodriguez seinen Nati-Kumpel Roman Bürki. Bild: Bongarts

Matchwinner Rodriguez bezwingt Bürki und rettet Benaglio: Wolfsburg haut Freiburg aus dem Cup

Wolfsburg kommt im ersten Viertelfinal des DFB-Pokal gegen den SC Freiburg zu einem knappen 1:0-Sieg. Ricardo Rodriguez erzielt das goldene Tor vom Elfmeterpunkt – und rettet seinem Team in den Schlussminuten das Weiterkommen.

07.04.15, 21:07 08.04.15, 10:03
Tobias Wüst
Tobias Wüst

Wolfsburg zieht nach einem Mini-Sieg gegen Freiburg verdientermassen in den Halbfinal im deutschen Cup ein. Das einzige Tor der Partie gelingt dem Schweizer Ricardo Rodriguez.

Nach 72 Minuten geht Julian Schuster im Strafraum gegen Daniel Caligiuri ziemlich ungestüm zu Werke, Schiedsrichter Tobias Stieler zeigt zurecht auf den Penalty-Punkt. Wie immer bei den Wölfen kommt Rodriguez zum Handkuss – und verwandelt souverän. Nati-Kollege Roman Bürki im Tor der Freiburger ahnt die richtige Seite, kommt aber nicht an den Ball.

gif: dailymotion

Rodriguez als Retter in der Not

Ansonsten bietet das Spiel wenige Highlights. Kurz vor der Pause sieht Vierinha seinen Hammer vom Pfosten abprallen und sorgt immerhin für etwas Aktion in der Volkswagen Arena.

In der 87. Minute folgt dann der ganz grosse Aufreger: Der eingewechselte Mike Frantz umspielt nach einem Konter den herauseilenden Diego Benaglio und hat das leere Tor vor sich – doch Rodriguez rettet mit einem beherzten Sprung.

Das Team von Dieter Hecking bleibt damit in dieser Saison vor heimischem Publikum weiterhin unbesiegt. Im Schweizer Torhüterduell zieht Bürki zwar den Kürzeren, zeigt aber auch einige starke Paraden: Einen Abschlussversuch von André Schürrle in der 13. Minute lenkt der ehemalige GC-Keeper noch an den Pfosten, kurz vor der Pause vereitelt er drei weitere gute Wolfsburger Chancen.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Peinliches Hooligan-Wettrennen – hier blamieren sich YB-Chaoten bis auf die Knochen

Vor dem Cup-Spiel Old Boys Basel gegen Young Boys Bern spielten sich am Sonntag im Stadion Schützenmatte unschöne Szenen ab. 

Dutzende vermummte YB-Chaoten stürmten plötzlich auf die Rennbahn und spurteten zum Fansektor der Basler. Dann ging es drunter und drüber. Zuerst wollten die Berner den Baslern die Zaunfahne entreissen. Doch das klappte trotz der grossen Überzahl nicht. Dann eilte die Polizei herbei und drängte die Meute mit Gummischrot zurück. 

Schliesslich spurteten die Berner …

Artikel lesen