Sport

Was denkt wohl Oldie Martin Gerber über die Oktoberfest-Aktion?  Bild: KEYSTONE

Oktoberfest im Hockey-Stadion? Nein! Zieht den Klotenern die Lederhosen aus!

Oktoberfest da, Oktoberfest hier – Brezn, Dirndl und ganz viel Bier. Dank dem EHC Kloten hält dieser Hype jetzt auch im Schweizer Eishockey Einzug. Es bleibt hoffentlich ein einmaliges Wiesn-Erlebnis auf Eis.

Publiziert: 14.10.16, 06:29 Aktualisiert: 14.10.16, 16:02
Janick Wetterwald
Janick Wetterwald

«Landauf, landab herrscht Oktoberfest-Stimmung – die Nachfrage ist ganz offensichtlich vorhanden. Wir wollen mit wenig Aufwand dem Publikum stetig neue Attraktionen bieten.»

Mike Schälchli, Verwaltungsrat und Leiter Kommerz beim EHC Kloten

Bitte nicht! Überlasst die Sport-Oktoberfest-Kombi doch dem FC Bayern München. Ach, schon zu spät – DANKE, EHC Kloten! Mein traditionelles Eishockey-Herz versinkt gerade in einer Mass Bier. Wieso? Darum!

Zweimal Wiesn-Gaudi mit dem EHC Kloten. ehc-kloten.ch

Der eingekehrte Trend, dass jedes Kaff in der Schweiz nun schon sein eigenes Dirndl-Schaulaufen hat, genügt doch. Nein! Jetzt kommt der EHC Kloten tatsächlich auf die Idee, die beiden Heimspiele vom Freitag und Samstag mit Lederhosen, Brezn und Weisswurst anzupreisen. Moment mal: Ist das nicht dieser EHC Kloten, der auf diese Saison mit der Namensänderung «vorwärts zu den Wurzeln» antreten wollte? Na dann, herzlich willkommen zurück, liebe Flyers.  

Jede Menge Brezn umsonst und sogar ein Getränk gibt es gratis. Logisch muss etwas geboten werden, dass sich die Leute diese kulturelle Verfehlung überhaupt antun. Wer noch gratis eine Weisswurst verdrücken will, erscheint einfach im Dirndl oder in Lederhosen. Ich stelle mir gerade die Lederhosen-Dirndl-Fankurve vor. Herrlich! Lächerlich!

Das beste aber sind ja die Trikots, der zu bemitleidenden Kloten-Spieler für das Spiel vom Samstag. Das Reglement (Art.1.7) besagt, dass jeder Klub zweimal pro Saison ein Spezialdress tragen darf. Der Topskorer muss dabei wie gewohnt am gelben Helm und dem «Flammenshirt» erkennbar bleiben.

Der Klotener Topskorer vom kommenden Samstag hat das grosse Los gezogen – er umkurvt das Wiesn-Shirt. Bild: PPR

Normalerweise nützen die Klubs diese Gelegenheit, um in Retro-Shirts aufzutreten. So wie die ZSC Lions, die – nur einen Tag nach dem Oktoberfest in der Swiss Arena – im Hallenstadion gegen Genf in den Shirts von anno 1992 auflaufen werden. Da bekommt Servette-Genf also gleich das volle Programm geboten. Zuerst das kultige ZSC-Retroshirt und eine Woche später den Oktoberfest-Schmarrn.

«Stop this» – Servette-Boss Cris McSorley freut sich sichtlich auf das Kloten-Dress am 22. Oktober. Bild: KEYSTONE

Halloween, Samichlaus, Fasnacht

Hoffentlich vergessen die feschen Herren Gerber, von Guten oder Schälchli vor lauter Oktoberfest das Eishockey nicht. Keine Sorge, liebe Fans des gepflegten Wiesn-Hockeys, die Vereinsführung versichert:

«Unsere Spieler sind sich natürlich bewusst, dass unabhängig vom Trikot um jeden Punkt gekämpft werden muss.»

Mike Schälchli

Schön und gut. Ich aber hoffe vielmehr, dass Servette den Klotener die Lederhosen auszieht, bis die Brezn auf das Eis fliegen. 

Es graut mir vor der Zukunft, wenn ich von solchen Aktionen höre. Ich hoffe nicht, dass dieses Hockey-Oktoberfest von finanziellem Erfolg gekrönt wird und ein Exempel für andere Klubs statuiert. Sonst erleben wir noch die wildesten Mottopartys on Ice. Mir kommen da spontan Halloween, Samichlaus und die Fasnacht in den Sinn.

Umfrage

Oktoberfest im Eishockeystadion ist ...

  • Abstimmen

1'234 Votes zu:Oktoberfest im Eishockeystadion ist ...

  • 41%... völlig unnötig – lasst uns damit in Ruhe.
  • 26%... doch eine super Sache – «O'zapft is!»
  • 26%... jetzt nicht mega cool, aber auch nicht wirklich schlimm.
  • 8%... mir egal.

Das will doch niemand! Darum mein Fazit: Wer Oktoberfest will, geht nach München, aufs Bauschänzli oder ins Festzelt in irgendeinem Provinz-Kaff. Aber lasst doch das Eishockey Eishockey sein.

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
67 Kommentare anzeigen
67
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Darkside 14.10.2016 13:12
    Highlight Ich zweifle daran, dass mit dieser Aktion nachhaltig mehr Fans angelockt werden. Habe aber auch keine bessere Idee, denke es braucht einfach etwas Zeit da doch in den letzten Jahren viel kaputt gemacht worden ist.
    10 1 Melden
    600
  • AllknowingP 14.10.2016 12:30
    Highlight Wen interessiert den EHC Kloten schon ?!?
    15 41 Melden
    600
  • Leuenberger 14.10.2016 11:43
    Highlight Die Biersponsoren [Feldschlösschen/Cardinal (aka Carlsberg) und Calanda/Eichhof (aka Heinecken)] unserer NLA Clubs werden wohl in Zukunft solche Anlässe von ihren Clubs verlangen. Ich werde solche Anlässe trotz Saisonabo boykottieren.
    15 18 Melden
    600
  • Zuagroasta 14.10.2016 10:29
    Highlight Der Export des "Bierfaschings" ist im vollen Gang. 🙊🙊
    24 2 Melden
    600
  • John Smith (2) 14.10.2016 10:24
    Highlight Hier noch was zum Thema Oktoberfest in München:
    http://www.der-postillon.com/2016/09/nerviger-trend-jetzt-bekommt-auch.html
    4 1 Melden
    600
  • deleted_344616862 14.10.2016 10:13
    Highlight Wer ist dieser Danke und warum Schreiben alle über ihn??
    8 2 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 10:47
      Highlight Ist ne ziemlich nette Person soweit ich weiss und muss hier leider viel erwähnt werden, da der Autor des Artikels ziemliches Bashing betreibt.
      14 1 Melden
    • Janick Wetterwald 14.10.2016 11:03
      Highlight Ich dachte ich sei der einzige «Mimimi» hier ...
      3 17 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 11:12
      Highlight @Janick: Normalerweise mag ich deine Artikel und bin zu 98% deiner Meinung, bei dem Artikel gelten jedoch diese 2%. Und nein, nicht du bist der "Mimimi" sondern der Artikel.
      Wie schon in meinem Cmt gesagt, es ist nicht die beste Idee, aber du musst was machen um die Leute wieder ins Stadion zu holen und dann muss man halt Experimente machen. Ich selber würde es auch anders machen, aber ich lasse sie machen, schaue mir das Resultat an und erst dann urteile ich.

      Interessenhalber, für wen bist du selbst im Eishockey?
      11 3 Melden
    • Janick Wetterwald 14.10.2016 11:47
      Highlight Danke für die 98% ;) Ich verstehe, dass sie die Leute ins Stadion holen wollen, aber eben die Idee ist einfach nicht innovativ und diese Dress sind zuviel des Guten ... Für mich ist das kein Experiment, sondern ein Aufspringen auf den Bummler-Zug «Oktoberfest».

      Ich schätze dein Interesse, aber vielleicht findest du das ja selbst raus.
      13 16 Melden
    • deleted_344616862 14.10.2016 11:58
      Highlight Ok nochmals für nasse zündschnurren, weil yannick mimimit, mimimiet ihr anderen weil er am mimimien ist, während ich erfolglos versuche die Regeln des eishockeys zu verstehen..
      5 2 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 12:01
      Highlight Gerne doch ;-) Also über dieses Dress müssen wir gar nicht diskutieren, das finde ich persönlich auch einfach nur grässlich. Daraus hätte man was besseres machen können.
      Naja die Frage ist halt doch noch, ob sich die Leute von Oktoberfest+Eishockey begeistern lassen oder nicht.
      Hmm..da Kloten leider viele Fans hat, die gerne den eigenen Verein kritisieren (ich schliesse mich da nicht aus) könntest du Klotener sein. Könntest jedoch genauso gut Zürcher sein.
      Falls keines von beidem stimmt ,muss ich bisserl recherchieren gehen.
      Hoffe einfach, dass du nicht für Davos bist, die mag ich nicht so.
      2 2 Melden
    • deleted_344616862 14.10.2016 12:58
      Highlight Ich muss mich korrigieren, santale mimimit nicht, er diskutiert :D
      3 1 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 13:05
      Highlight @Sonja: Das Angebot steht nach wie vor. Kommst mal an ein Spiel nach Kloten mit und wir erklären dir alles ;-)

      Aber mit dem anderem, ja, da liegst du evt. richtig ;-)
      3 1 Melden
    • florian_berg 14.10.2016 13:06
      Highlight Aus meiner Sicht bringt die Aktion auch bezüglich 'irgendetwas muss man machen, damit die Leute wieder ins Stadion kommen' nichts. Mit solchen unkreativen Ideen werden genau die Event-Junkies angesprochen, die alles aber nichts richtig erleben wollen. Dann kommen sie dieses Wochenende halt ins Stadion, aber ab nächster Woche steht bestimmt ein anderer, spannender Anlass vor der Türe. Die potenziellen Fans spricht man mit authentischen Aktionen an. Denn ein wiederholter Stadionbesuch entsteht nur dann, wenn der Fan eine Verbindung zu seinem Verein aufbaut.
      8 2 Melden
    • Janick Wetterwald 14.10.2016 13:13
      Highlight Viel Spass beim Recherchieren, Santale. ;)
      4 2 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 13:25
      Highlight Damnit! <.<
      Naja wenigstens kann ich 3 Vereine schonmal ausschliessen, bleiben noch 9.
      Wobei ich Biel, Genf, Lugano, Ambri und Lausanne geografisch ausschliessen könnte, wobei es ja immer Ausnahmen gibt.
      Gibt es in deinen weiteren Artikeln hinweise?
      0 0 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 14:27
      Highlight Also Janick, ich verstehe nun die Beweggründe für deinen Artikel. Habs mir noch gedacht, die Mannschaft jedoch ausgeschlossen, macht aber Sinn, Ambri ;-)
      0 0 Melden
    • Janick Wetterwald 14.10.2016 15:08
      Highlight ;) Huch, ich atme auf :P
      1 1 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 15:16
      Highlight Von einem anderem Verein wären solche Vorwürfe einfach nicht tragbar gewesen, von Ambri, da kann ichs noch akzeptieren ;-)
      Wünsche dir ein hoffentlich erfolgreiches Hockeywochenende
      0 0 Melden
    • Santale1934 23.10.2016 00:27
      Highlight Naja wurde wohl nichts mit einer Niederlage für Kloten ;-)
      Aber wir (Stehplätze Kloten) haben unsere Meinung zu diesem "Event" bekannt gegeben.
      Wie zu erwarten, es gab nicht übertrieben viel mehr Zuschauer als sonst. Das Event war eine nette Idee, war ein Versuch wert, aber eben...'Versuch'. Dennoch war ein solcher Kloten-Bashing Artikel unnötig.
      Zurück zu den Wurzeln. Lang lebe die Tradition.
      EHCK1934 <3
      2 0 Melden
    600
  • Lueg 14.10.2016 10:07
    Highlight Liebe Event Spezis und Gralshüter des Oktoberfestes,

    Nun lasst mal die Jungs aus Kloten ihr Fest machen. Die Jungs müssen jeden Stutz hole wo es nur geht. Auch wenn das Motto nicht besonders innovativ ist macht es Sinn.
    1. Keine Kosten für ein Konzept
    2. Deko ist auch klar
    3. Ein bisschen blau weiss, Dirndl und Hollenstein und die Einladung steht.
    4. Die Materialkosten sind gering
    Und jeder weiss was ihn erwartet und was er zu tun hat.
    Also liebe Klotener lasst es krachen und sauft eueren Verein zu besseren Zeiten.
    34 21 Melden
    • DerHans 14.10.2016 10:42
      Highlight Achso geht das?! Teure tickets kaufen für ein bisschen Halli Galli? Ich bewundere die neue Organisation des EHCK und hoffe sie sind nicht der Marketingverantwortliche dort.
      15 11 Melden
    • Lueg 14.10.2016 11:11
      Highlight Ich bin weder der Marketing noch Kloten nahe!
      Ich finde es gut, dass EHC alles macht um die Leute ins Stadion zu kriegen.
      Lieber Hans Sie dürsten ja nach Events. Wenn Sie Ideen haben was mit vertretbarem Aufwand Leute anzieht, dann bin ich überzeugt, dass Sie bei jeder Sportorganisation offene Türen haben.

      Ich schlage vor, dass wir nach den Events über den Erfolg und den Event urteilen. Ich hoffe Watson hat die Eier auch darüber zu berichten.
      19 2 Melden
    • DerHans 14.10.2016 11:54
      Highlight Lieber Lueg, leider stösst man damit bei meinem Verein auf taube Ohren. Diverse Angebote auf freiwilliger Basis wurden ausgeschlagen. Der Punkt ist, sind sie bereit für einen billig organisierten "Event" viel Geld auszugeben? Einfach nur irgend ein Event bringt keine neuen Zuschauer.
      2 1 Melden
    • Lueg 14.10.2016 14:16
      Highlight Lieber Hans
      Ich erachte das OF von Kloten eher me too als billig. Wer ein OF organisiert kann das Konzept von neben an übernehmen und für den Angesprochenen ist klar was er erwarten darf. In der Situation der Klotener finde ich das richtig. Die Tickets sind vermutlich nicht teurer.
      Das gute ist keiner muss hin gehen. Oder wer zum Spiel geht muss keiner Bier trinken.
      PS: Ich bin ein erfolgreicher OF meider.
      5 0 Melden
    • Lueg 14.10.2016 14:29
      Highlight Lieber Hans
      Ihre Aussage hinsichtlich Zuschauer finde ich spannend.
      Dies ist einen einigermassen messbare Grösse.
      Der EHC hat diese Saison zwischen 4700 (Ambri) und 5200 (Langnau) Zuschauer gehabt. Biel und Genf haben aus meiner Sicht eher ein kleiners Zuschauer potenzial.
      Ich bin schon sehr gespannt auf die Zuschauerzahlen dieser Spiele.
      3 0 Melden
    • DerHans 14.10.2016 16:34
      Highlight Ich glaube du hast den Sinn dieser Aktion nicht verstanden. Der EhcK versucht mehr Zuschauer ins Stadion zu locken. Das angestrebte Ziel wird aber nicht erreicht, wenn es wie sie so schön sagen me-too ist, vor allem nicht langfristig. Dem Zuschauer sollte schon mehr geboten werden als nur zwei Spezialspiele. Die Ticketpreise werden sich nicht änder ob OF oder nicht, trotzdem sind sie teuer für ein ''bisschen Hockey''. Ich will damit sagen, man würde lieber langfristig das Rahmenprogramm ändern als mit so einer Aktion eine kleine Gruppe anzusprechen, die dann nur einmal Eintritt bezahlt.
      1 2 Melden
    600
  • Yotanke 14.10.2016 10:03
    Highlight Die neuen Verantwortlichen des EHC Kloten versuchen neues Publikum zu gewinnen und haben schon zahlreiche gute Aktionen lanciert (Beschriftung Treppe, Crowdfounding für Einlauf-Show etc.). Mit dieser Aktion schiessen sie aber aus meiner Sicht etwas über das Ziel hinaus. Das werden sie oder haben sie bereits wohl selber gemerkt. Was ich nicht ganz verstehe ist, wieso Watson darüber einen ganzen Artikel verfasst und zum Bashing gegen Kloten ausholt. Jetzt liegt es an den Mannen des EHC Kloten auf dem Eis die sportliche Antwort zu geben.
    26 5 Melden
    600
  • suterstyle 14.10.2016 09:44
    Highlight also wenn man Fasnacht ins Eishockeystion bringt bin ich dabei. und es ist sogar eine Schweizer Tradition und wenn dann in den Pausen ein paar Guggen spielen wer doch das einfach nur fabelhaft. Eishockeyfest und Fasnacht kompiniert. Dann muss man wenigstens nicht auswählen wohin man geht :D
    9 19 Melden
    • DerHans 14.10.2016 10:46
      Highlight Guggenmusig ghört au die Strasse und nicht in geschlossene Räume damit man besser davor fliehen kann😉
      23 5 Melden
    600
  • MaryTheOne 14.10.2016 09:26
    Highlight "Wer Oktoberfest will, geht nach München, aufs Bauschänzli oder ins Festzelt in irgendeinem Provinz-Kaff."

    Falsch! Wer Oktoberfest will, geht nach München.

    Warum muss jedes Kaff auch noch irgendein Möchtegern-Oktoberfest veranstalten?
    48 6 Melden
    600
  • maxi 14.10.2016 08:05
    Highlight wieso den bayern überlassen in münchrn gibts auch noch andere vereine...

    herrliches t shirt aus dem jahr 2014
    26 4 Melden
    • Amboss 14.10.2016 08:39
      Highlight Richtig.

      Wobei man sagen muss, dass der FC Bayern ja nichts mit München zu tun hat. Okay, es steht im Vereinsnamen, aber auch nur deshalb, weil es der grösste Ort in Bayern ist - kannst ja nicht Otterfing, Sauerlach oder Oberpframmern im Namen haben, wenn du eine Weltmarke sein willst.

      Der FC Bayern ist der Verein all dieser Bayern3 - Horst Seehofer - Dahoam is Dahoam - Käffer.

      München, das ist 1860
      37 8 Melden
    • maxi 14.10.2016 08:50
      Highlight münchen giesing und das gründwaldstadion... ach 🙌😀
      4 3 Melden
    • Dino Wildi 14.10.2016 09:09
      Highlight In München ist das ja auch irgendwie cool. Aber in Kloten? Und dann noch drei Wochen nach dem Oktoberfest?
      18 5 Melden
    • Zuagroasta 14.10.2016 10:26
      Highlight Amboss, ich weiss nicht was es bringen soll, dem FCB abzusprechen nicht münchnerisch zu sein.
      Das Gerede "Zruck zum Greawoida"
      sollten die Blauen mal ad acta legen.
      Sie hatten eine Riesenchance etwas zu erreichen, aber die Chaostruppe, nicht unbedingt auf dem Platz..ok,da teils auch, hat es mit Missmanagement total versemmelt. Lieber haben sie sich gestritten und die Messer reingerammt. Kann mich noch gut an den Wildmoser sen. und jun.
      erinnern. Was danach kam, war auch eher unschön. Selbst als FCB-Fan blutet mir dabei das Herz.
      Weil am Ende sollte man zusammenhalten. Servas.
      1 4 Melden
    • Amboss 14.10.2016 10:47
      Highlight @zuagroasta:

      Ist der FCB denn münchnerisch?


      Zu 1860 hast du natürlich recht. Jeder Verein ist letztendlich selber Schuld, wenn er es nicht schafft, sich stabile Strukturen zu geben.

      1 1 Melden
    • Zuagroasta 14.10.2016 11:39
      Highlight Genau wie die Blauen in München gegründet. Ergo ja.
      Dass daraus ein weltumspannendes Unternehmen geworden ist, ist eine andere Geschichte.
      Wenn ich mir den Geldgeber von den 60ern anschaue, ist daran auch wenig münchnerisches. ;)
      Egal. Lassen wir es sein.
      4 1 Melden
    • Amboss 14.10.2016 12:12
      Highlight Neinein, du hast eigentlich schon recht.

      Wenn man schaut, wie die Vereine finanziert sind, woher die Kohle stammt, dann sind Angelegenheiten wie "1860 ist München und Bayern nicht" ziemlich Peanuts.
      Gleich wie Revierderby oder welche "Feindschaften" zwischen Vereinen es auch noch gibt.

      Folklore halt.

      Überspitzt gesagt spielt ja Ölscheich's Hobby 1 gegen Konzern B.
      0 1 Melden
    600
  • Bergy37 14.10.2016 07:59
    Highlight ob man das feiern soll oder die Aktion lächerlich findet ist jedem selber überlassen - Tatsache ist, solche Events sind für (Sport)vereine eine Gelegenheit, auch neue Besucher und somit mögliche neue Fans anzusprechen. In der NHL gehören solche Events seit Jahren dazu und sind nicht mehr wegzudenken, bspw. an Halloween oder auch an Gedenktagen, etc.

    Einen ganzen Artikel darüber, der nur darauf abzielt, den EHC Kloten zu verurteilen, finde ich masslos übertrieben.
    70 67 Melden
    • F.F 14.10.2016 08:13
      Highlight Vielen Dank Bergy. Bin genau deiner Meinung
      39 35 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 08:23
      Highlight Danke!
      35 31 Melden
    • Hoppla! 14.10.2016 08:42
      Highlight Das mag sein. Zum Beispiel in der Premier League ist es Tradition am Boxing Day verkleidet ins Stadion zu pilgern. Sei es nun nur mit Mütze oder mit einem ganzen Kostüm.

      Aber:
      1. Ist der Oktoberfesthype nicht etwas ausgelutscht? Jedes Bauernkaff hat ein "Oktoberfest".
      2. Ein Oktoberfesttrikot? Das ist doch etwas speziell...
      31 4 Melden
    • esmereldat 14.10.2016 09:00
      Highlight Tja, aber Halloween etc. sind offizielle Feiertage in den USA. Das Oktoberfest ist bei uns ein importierter Brauch aus dem Ausland, muss man das echt auch noch im Stadion feiern?. Ist für mich nicht ganz das selbe. Wenn spezielle Anlässe an schweizer Feiertagen (z.B. Samichlaus im Stadion oder so) organisiert werden, dann ist das für mich viel eher ok.
      21 11 Melden
    • Bergy37 14.10.2016 09:06
      Highlight 1. Ja - durchaus, nebst den schweizweit flächedeckenden "grossen" Oktoberfesten in den Städten macht jedes Kaff noch sein eigenes Oktoberfest in den Dorfbeizen, Stammlokalen, etc.
      Trotzdem, das Angebot basiert auch hier auf der Nachfrage, und letztere scheint nach wie vor zu stimmen.

      2. ist Geschmackssache, bin gespannt wie das in echt ausschaut - aber so als Gag doch ganz nett, auf jeden Fall für neue Gäste im Stadion!
      12 3 Melden
    • Amboss 14.10.2016 09:08
      Highlight @Bergy: Gebe dir von A bis Z recht.

      Muss es denn Oktoberfest sein? Gäääähn

      Aber du hast recht: Solche Events, das gehört einfach dazu heute.

      Wir sollten langsam einsehen, dass (Spitzen-)Sport im Jahr 2016 halt auch Business, Unterhaltung, Show, Events heisst.

      Aber eben, tief in uns drin haben wir halt noch diese Betonstehrampe bei zwei Grad in strömendem Regen - Bier - Bratwurst - Villiger Krumme - Romantik, mit der man heute einfach kein Stadion mehr füllt.
      7 2 Melden
    • DerHans 14.10.2016 09:24
      Highlight Leider besteht in der Schweiz grosser Handlungsbedarf in Sachen "Events" an den Spielen. Meistens wird immer der Weg des geringsten Widerstands gewählt und irgend so ein Mist adaptiert. Wenn keine Zuschauer ins Stadion pilgern die nicht eingefleischte Fans sind würde ich mir mal Gedanken machen um das Rahmenprogramm. Nur mit ein bisschen Einlaufshow und den lustlosen Pausenspielen lockt man keine Laien ins Stadion. Auch das Merchandise lässt meist zu wünschen übrig.
      5 2 Melden
    • Bergy37 14.10.2016 09:30
      Highlight Schlussendlich kann immer noch jeder selber entscheiden, ob er an ein Oktoberfest geht, sei dies nun in einer Stadt, auf dem Land oder eben im Stadion. Letzteres ist für die Organisatoren sicherlich mit einem gewissen Risiko verbunden, jedoch bin ich sicher, dass vorher abgeklärt wird, ob die echten Fans von einem solchen Anlass nicht vertrieben werden.
      5 2 Melden
    • Bergy37 14.10.2016 09:34
      Highlight @esmereldat
      Das Oktoberfest hat in der Schweiz in den letzten 10 Jahren enorm an Popularität gewonnen, jedes Oktoberfest ist sehr gut besucht - warum also nicht. Wem das nicht passt wird ja glücklicherweise nicht zum Mitschunkeln gezwungen.
      Ich würde lieber an ein Eishockeyspiel mit dem Motto Oktoberfest als Samichlaus gehen, aber auch das ist jedem selber überlassen.
      5 7 Melden
    • florian_berg 14.10.2016 13:31
      Highlight @Bergy37: Genau deine Einstellung zu solchen Events (& ich denke die Macher dieses Events haben eine ähnliche) könnte ein Grund für die tiefen Zuschauerzahlen sein. Wenn ich nur will, das Leute kommen & mir egal ist, was für Leute kommen, dann gehe ich null auf die Bedürfnisse der Fans ein & kein Produkt lässt sich verkaufen, wenn man keine Ahnung über seine Kundschaft hat.
      2 3 Melden
    600
  • Santale1934 14.10.2016 07:58
    Highlight Der Artikel ist "Mimimi".
    Klar, es ist nicht die beste Idee, aber Kloten muss was machen, weil die Zuschauer fehlen und zwar extrem. Die Kurve ist voll und treu, aber die Sitze sind leer und verwaist. Leider kann man oft nur mit solchen Aktionen die Leute wieder ins Stadion holen.
    Ausserdem hast du (entschuldigung wenn ich das so sage) nur sehr wenig Ahnung, wenn du deswegen den EHC wieder als "Flyers" bezeichnest.
    So und nun können auch all die Blitze kommen, weil alle den EHC ja so oderso als Lachnummer sehen, sich selber aber kaum mit der Materie richtig befassen.
    EHCK<3
    67 44 Melden
    • F.F 14.10.2016 08:15
      Highlight Genau deiner Meinung Santale
      25 19 Melden
    • Bergy37 14.10.2016 09:01
      Highlight Ich danke Dir.
      10 8 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 09:39
      Highlight Immer wieder Bergy ;-)
      Bergy37 wegen Patrice Bergeron?
      Dann bist mir gleich noch sympathischer :)
      2 4 Melden
    600
  • baBIELon 14.10.2016 07:36
    Highlight Klote ist die Lachfigur Nr.1 der NLA! Also direkt nach unserem weinenden Coach...
    50 57 Melden
    • F.F 14.10.2016 08:02
      Highlight Lass mich raten... ZSC Fan?
      19 40 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 08:26
      Highlight Tippe eher auf Biel wegem Namen ;)
      Aber wenn dann würde ich eher auf einen Daffoser als auf einen ZSC-Fan tippen ^^
      26 3 Melden
    • baBIELon 14.10.2016 08:39
      Highlight Santale du bist so ein Kleveresbürschchen! ;-)
      Welcher andere Verein hatte denn noch einen Coach der weinte weil er bei seinem "Herzensverein" bleiben musste?
      28 4 Melden
    • Santale1934 14.10.2016 08:45
      Highlight Ja habe sehr sehr gut in der Schule aufgepasst, weshalb ich dies nun so gut rauslesen konnte...... ;-)

      Nur Biel. So rumheulen tun jedoch noch paar andere Coaches... "Verletzte Spieler, Mehrbelastung, Alle gegen uns" xDDDD
      15 8 Melden
    600
  • DerHans 14.10.2016 07:31
    Highlight Ich versteh diesen Oktoberfest Hype nicht. Es sind die selben Leute die das ganze Jahr über die "düütsche" wettern, aber ab September in Lederhosen und Dirndeln made in china igendwo in Hinterschiessmichtot auf den Festbänken zu Hulapalu rumhüpfen.
    Was solls bald steht ja noch eine Urschweizertradition vor der Tür: Halloween

    Ich freu mich trotzdem auf ein spannendes Hockeyweekend
    107 9 Melden
    • jellyshoot 14.10.2016 08:14
      Highlight danke DerHans ... wollte einen ähnlichen kommentar schreiben, aber du hast das so richtig getroffen.
      25 1 Melden
    600
  • Ano Nym 14.10.2016 07:14
    Highlight Nur so nebenbei...da der Samichlaus der Schutzpatron der Stadt Freiburg ist wird dies jedes Jahr auch in der BCF Arena gefeiert
    28 5 Melden
    • baBIELon 14.10.2016 07:48
      Highlight Und ich dachte die gotteroner beten einen Drachen an... Komisches Völkchen seit ihr
      29 4 Melden
    • Pascal Mona 14.10.2016 08:17
      Highlight Also 1. ist St. Nikolaus der Schutzpatron und nicht der dicke (s)AMI-chlaus; nur zur Klarstellung... 2. Was heisst "gefeiert"? Also bitteschön, da kommt der St. Niklaus mit ein paar Schmutzli kurz vor dem Spiel aufs Eis und verteilt an die Spieler ein paar Säckli mit Nüssli usw., das wars. Ist irgendwie so gar nicht zu vergleichen, vorallem weil dies zumindest einen Bezug zum Klub/Stadt hat. Aber zugegeben, das "Oktoberfest" im Eishockey gab es letztes oder vorletztes Jahr auch in Freiburg. Sicher nicht ganz so intensiv und nur nach dem Spiel in der Festhalle neben dem Stadion...
      13 1 Melden
    600
  • Steven86 14.10.2016 07:05
    Highlight Bei uns wird am 29.10 auch das Oktoberfest gefeiert, aber die Tenues sind gleich und das fest findet nach dem Spiel statt. finde ich nicht so schlimm, kann sogar spass machen :)
    25 11 Melden
    600
  • spiox123 14.10.2016 06:36
    Highlight Stimme die vollkommen überein!

    Ein kleiner Punkt habe ich aber noch: Genf spielt bereits diesen Sonntag in Zürich und erste das Wochenende danach in Kloten.
    22 5 Melden
    600

Berns Scherwey wird für seinen Check gegen Klotens Grassi gesperrt

Stürmer Tristan Scherwey vom SC Bern wird für ein Spiel gesperrt. Dazu wird er mit 1910 Franken gebüsst.

Scherwey hatte am Samstag bei der 1:8-Klatsche des Meisters gegen den EHC Kloten Daniele Grassi gecheckt. Dieser fällt wegen einer dabei erlittenen Schulterverletzung bis Ende Jahr aus. Scherweys Aktion wurde vom Verband als Behinderung taxiert.

Gleich vier Spielsperren kassiert Johan Morant vom EV Zug. Er hatte, ebenfalls am Samstag, im Spiel gegen Servette den Genfer Johan Fransson gegen …

Artikel lesen