Sport

Der feine Techniker ist bald in der Premier League zu sehen. Bild: AFP

Verstärkung für Louis van Gaal

ManU zahlt Rekordablöse für Di Maria

Manchester United hat den Rekord-Transfer für die Premier League realisiert. Für rund 75 Millionen Euro stösst wie erwartet der Argentinier Angel di Maria (26) von Real Madrid zum Team von Trainer Louis van Gaal.

26.08.14, 12:30 26.08.14, 13:05

Angel Di Maria, am 1. Juli Siegtorschütze zum 1:0 von Argentinien im WM-Achtelfinal gegen die Schweiz, löst somit Fernando Torres als teuersten Spieler der Premier League ab. Der Spanier war im Januar 2011 für 58 Millionen Euro von Liverpool zu Chelsea transferiert worden.

Ähnlich gut wie Di Maria hat Real Madrid schon vor einem Jahr einen Spieler in den letzten Tagen des Transferfensters nach England verkauft. Mesut Özil wechselte für 50 Millionen Euro zu Arsenal.

Die Neuzugänge Toni Kroos (l.) und James Rodriguez haben Angel di Maria dazu veranlasst, nach England zu gehen. Bild: REBECCA NADEN/REUTERS

Di Maria hatte in den letzten Wochen intensiv auf einen Transfer gedrängt. Der Südamerikaner sah beim Champions-League-Sieger Real Madrid nach den Zuzügen von James Rodriguez und Toni Kroos keine Zukunft mehr. 

Die Fans der Red Devils stürmten bereits den offiziellen Fanshop im Old Trafford, viele Anhänger schauten dabei aber in die Röhre, da dem Laden die Buchstaben «J» und «R» ausgingen. Di Maria bekommt die speziell in Manchester geschichtsträchtige Nummer 7. Die gleiche Nummer trugen bereits Eric Cantona, David Beckham oder Cristiano Ronaldo.

Bei Manchester United verstärkt er mit Juan Mata, Wayne Rooney und Robin van Persie eine ohnehin schon gut besetzte Offensive.

Van Persie, Juan Mata und Wayne Rooney kriegen einen neuen Teamkollegen. Bild: Getty Images Europe

Der nächste Star soll schon bald folgen

Korrekturen will Louis van Gaal nun noch in Abwehr und Mittelfeld anbringen. Noch immer hat der Holländer sein Transferbudget nicht ausgereizt. Wie englische Medien am Dienstag berichteten, soll in Kürze der nächste sehr teure Wechsel zu Stande kommen.

Bild: X00458

Offenbar ist sich Manchester United mit Juventus Turin über einen Kauf des Chilenen Arturo Vidal einig. Dieser Transfer soll die Engländer 43 Millionen Euro kosten. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Heute wird der Barrage-Gegner der Nati auf dem Weg zur WM bekannt

Heute Nachmittag klärt sich in Zürich, gegen wen sich das Schweizer Nationalteam Mitte November in zwei Spielen durchsetzen muss, um sich über die Playoff-Zusatzschlaufe das Ticket für die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Russland zu sichern. Das Heimspiel steigt in Basel.

Die Playoff-Paarungen der europäischen WM-Qualifikation werden ab 14 Uhr in einem rund 30-minütigen Prozedere (im watson-Liveticker) am FIFA-Hauptsitz auf dem Sonnenberg in Zürich ausgelost. Die besten acht zweitplatzierten Teams der neun Qualifikationsgruppen, darunter die Schweiz, kämpfen um die vier verbleibenden Tickets für die Endrunde im kommenden Jahr in Russland. Die Hinspiele werden zwischen dem 9. und 11. November ausgetragen, die Rückspiele zwischen dem 12. und 14. November.

Die …

Artikel lesen