Sport

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

St.Louis – Minnesota (mit Niederreiter) 3:2

Florida (mit Malgin) – New Jersey 2:1 n.V.

Buffalo – Montreal (ohne Andrighetto) 1:4

Willkommen in der NHL, Denis Malgin! Der 19-Jährige siegt beim Debüt

14.10.16, 06:55 14.10.16, 09:46

Denis Malgin geht bei seinem NHL-Debüt als Gewinner vom Eis. Der Schweizer U20-Nationalstürmer bezwingt mit den Florida Panthers die New Jersey Devils 2:1 nach Verlängerung.

Der 19-jährige Malgin stand bei seinem ersten Meisterschaftsspiel in der National Hockey League 12:13 Minuten auf dem Eis. Den Siegtreffer der Panthers erzielte der finnisch-russische Stürmer Aleksander Barkov in der 63. Minute.

Der Siegtreffer der Panthers in der Overtime. Video: streamable

Nino Niederreiter unterlag zum Saisonauftakt mit den Minnesota Wild auswärts den St.Louis Blues 2:3. Die Treffer für Minnesota erzielten Ryan Suter und Charlie Coyle. Stürmer Niederreiter blieb in knapp 14 Minuten Spielzeit ohne Skorerpunkt.

Das Game-winning-Goal der Blues durch Yakupov. Video: streamable

Stürmer Sven Andrighetto war beim 4:1-Auswärtssieg der Montreal Canadiens gegen die Buffalo Sabres überzählig. (fox/sda)

Schweizer Meilensteine in der NHL

Unvergessene Eishockey-Geschichten

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

02.05.2000: In St. Petersburg schreibt ein SMS Hockeygeschichte

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Genoni ist bester Keeper der WM-Vorrunde – und seine Stürmerkollegen?

Leonardo Genoni weist an der Eishockey-WM nach der Vorrunde von allen regelmässig eingesetzten Goalies die beste Abwehrquote aus. Der Berner Meisterkeeper parierte 94,21 % aller Schüsse und feierte drei Shutouts.

Leonardo Genoni war schon vor zwei Jahren an der WM in Tschechien der beste Goalie der Vorrunde. Auch Niklas Schlegel (95,83 %) überzeugte in seinem einzigen Einsatz, dem Sieg gegen die Tschechen zum Abschluss der Gruppenspiele gestern.

Bester Schweizer Punktesammler ist der Klotener Stürmer Vincent Praplan mit vier Toren und drei Assists. Das reicht in der Skorerliste zum 18. Platz.

Zum besten Skorer der Gruppenphase avancierte mit drei Toren und zehn Assists der Russe Artemi Panarin, obwohl er …

Artikel lesen