Sport

Kevin Fiala feiert gegen die Pittsburgh Penguins seinen ersten NHL-Doppelpack. Bild: Mark Humphrey/AP/KEYSTONE

Fiala-Show in Nashville: Der Ostschweizer schnürt seinen ersten NHL-Doppelpack

23.10.16, 07:45 23.10.16, 16:52

Kevin Fiala erlebt einen grossen Abend in der NHL. Der 20-jährige Ostschweizer erzielt beim 5:1-Sieg der Nashville Predators gegen die Pittsburgh Penguins zwei Tore.

Fiala schoss gegen den Stanley-Cup-Sieger, der noch immer auf den verletzten Sidney Crosby verzichten musste, in der 23. Minute den Führungstreffer der Predators zum 2:1, ehe er neun Minuten später nachdoppelte und nach einem Abpraller von Pittsburghs Goalie Marc-André Fleury das 4:1 erzielte.

Das 2:1 durch Fiala. Video: streamable

Und das 4:1. Video: streamable

Für den Ostschweizer waren es im 11. NHL-Spiel der Karriere die Tore 2 und 3. Wie Fiala verliess auch Nashvilles Verteidiger Roman Josi am Ende das Eis mit einer Plus-1-Bilanz.

Streit und Malgin siegen ebenfalls

Ebenfalls zu einem Sieg kamen Mark Streit beim 6:3 der Philadelphia Flyers gegen die Carolina Hurricanes und Denis Malgin beim 5:2 der Florida Panthers gegen die Colorado Avalanche.

Luca Sbisa und Sven Bärtschi verloren mit den Vancouver Canucks gegen die Los Angeles Kings 3:4 nach Penaltyschiessen. Auch Nino Niederreiter blieb bei der 1:2-Niederlage nach Penaltyschiessen der Minnesota Wild bei den New Jersey Devils ohne Erfolgserlebnis. (sda)

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2 Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • fan-crack2 23.10.2016 09:20
    Highlight oder sehr schöne goals
    7 10 Melden
    600
  • fan-crack2 23.10.2016 09:19
    Highlight Sehr schönes Tor!
    6 9 Melden
    600

Nino und der Stanley Cup – 6 Gründe, weshalb Minnesota den Titel holt

Gewinnt Nino Niederreiter als erster Schweizer seit Martin Gerber 2006 den Stanley Cup? Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Minnesota Wild dieses Jahr die begehrteste Eishockeytrophäe der Welt hochstemmen darf.

Die Minnesota Wild ritten in dieser Saison lange auf einer Erfolgswelle. Als Zweite in ihrer Divison schafften sie die Qualifikation für die Playoffs souverän. Erst gegen Ende der Regular Season schlitterten sie in eine Krise. Dennoch besteht die Möglichkeit, dass die Wild zum ersten Mal in ihrer 17-jährigen Geschichte den Stanley Cup gewinnen. 

Das Portal hockey-reference.com spricht Minnesota eine 10,4-prozentige Chance zu, den Cup zu holen. Das klingt nicht nach viel, ist aber nach …

Artikel lesen