Sport

Was für ein Punkt! Darum ist Tischtennis der geilste Sport der Olympischen Spiele

12.08.16, 08:36 12.08.16, 14:28

Halbfinal des Tischtennis-Turniers: Der Chinese Ma Long und der Japaner Jun Mizutani liefern sich ein Duell auf allerhöchstem Niveau. Im sechsten Satz folgt dann der Ballwechsel des Turniers. Nach Aufschlag Long macht Mizutani sofort Druck und hat schnell die Oberhand. Mehrfach schmettert er den Ball auf die Platte, doch Long bringt alles zurück und macht schliesslich den Punkt zum 3:1.

Long entscheidet den Halbfinal schliesslich mit 4:2 Sätzen für sich. Und auch im Final ist er nicht zu schlagen. Im rein chinesischen Final bezwingt der 10-fache Weltmeister Zhang Jike klar mit 4:0. (pre)

Die besten Bilder der Olympischen Spiele aus Rio

Unvergessene Olympia-Momente: Sommerspiele

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Homes8 12.08.2016 18:57
    Highlight Super.
    Wenn sowas öfter im Fernsehen zu sehen wäre, hätte ich vieleicht auch eher einen Fernseh-Anschluss.
    1 0 Melden
  • Luca Brasi 12.08.2016 09:48
    Highlight Wirklich ein geiler Punkt! Besten Dank für das Video, watson!
    Noch eine Kleinigkeit: Ma ist der Familienname. Long ist der Vorname. Ihr seid also schon per Du mit Herrn Ma. ;)
    20 0 Melden

Er kann es auch rückwärts – Connor McDavid begeistert die NHL mit Zauber-Assist

Wieso vorwärts skaten, wenn du rückwärts genau so schnell und gut bist wie der Gegner? Das hat sich wohl Connor McDavid gedacht bei seinem Assist zum 1:1 für die Edmonton Oilers gegen Chicago (2:1 für Edmonton nach Verlängerung). Der 20-Jährige verblüfft mit seinem Spielzug einmal mehr die ganze NHL-Welt. Diese fünf Punkte machen den Assist zum Tor von Patrick Maroon derart beeindruckend.

(abu)

Artikel lesen