Sport

Die besten Bilder der Olympischen Spiele aus Rio

Das hast du in der Nacht verpasst: Hingis/Bacsinszky nach Drama im Final – Phelps verpasst Gold – Kambundji stark

Was war das für ein Drama! Martina Hingis und Timea Bacsinszky stehen im Doppel-Final und haben Silber auf sicher. Ebenfalls überzeugen kann Sprinterin Mujinga Kambundji. Erstmals geschlagen wird dafür Michael Phelps.

13.08.16, 06:59 13.08.16, 08:50

» Die ausführlichen Resultate und News gibt es hier im Rio-Ticker zum 12. August.

Die Schweizer

Martina Hingis und Timea Bacsinszky greifen nach Gold! Die beiden Tennis-Girls sichern der Schweiz in einem dramatischen Spiel gegen die Tschechinnen Andrea Hlavackova/Lucie Hradecka nach zwei abgewehrten Matchbällen mit 5:7, 7:6 (7:3), 6:2 die vierte Medaille.

Medaille auf sicher: Hingis und Bacsinszky. Bild: EPA/KEYSTONE

Unglaublich dabei ist der 2. Matchball gegen die Schweiz, als Hingis Hlavackova mit dem Ball am Kopf trifft. Diese muss sich fünf Minuten pflegen lassen und verliert danach den Faden völlig.

Die Entscheidung: Martina Hingis trifft Andrea Hlavackova am Kopf. Nach fünfminütiger Pflege spielt sie zwar weiter, hat den Rhythmus aber völlig verloren. streamable

Mujinga Kambundji überstand über die 100 m die Vorläufe. Die Berner Sprinterin qualifizierte sich mit der Zeit von 11,19 Sekunden als beste Drittplatzierte für die Halbfinals. 

Der Schweizer Bahnvierer mit Olivier Beer, Théry Schir, Cyrille Thièry und Silvan Dillier fährt an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in der Mannschaftsverfolgung gegen China auf den 7. Platz. Ein Exploit fällt somit aus.

Die Olympiasieger

Der Goldjunge

Rafael Nadal holt seine erste Medaille in Rio. Im Doppel der Männer gewann Nadal seine insgesamt zweite olympische Goldmedaille. Acht Jahre nach seinem Sieg im Einzel von Peking siegte der Spanier an der Seite seines Partners Marc Lopez im Doppel. Im Final bezwangen Lopez/Nadal die Rumänen Florin Mergea/Horia Tecau 6:2, 3:6, 6:4. Der Mallorquiner vergiesst auf dem Podest Freudentränen.

Bild: Vadim Ghirda/AP/KEYSTONE

Im Einzel steht der Spanier ebenfalls vor dem Gewinn einer Medaille. Im Halbfinal trifft er heute um 18.30 Uhr auf Juan Martin Del Potro. Den zweiten Halbfinal bestreiten Kei Nishikori und Titelverteidiger Andy Murray.

Der erstmals Geschlagene

In seinem wohl letzten Einzelrennen der Karriere erleidet Michael Phelps eine Niederlage. Nach dem Gewinn von viermal Gold an den Sommerspielen in Rio de Janeiro wird er über 100 m Delfin Zweiter.

Er freut sich auch über Silber: Michael Phelps. Bild: Dmitri Lovetsky/AP/KEYSTONE

Phelps, nach 50 Metern nur Sechster, musste sich mit 51,14 Sekunden um 75 Hundertstel Joseph Schooling aus Singapur geschlagen geben. Gleichzeitig wie der 31-jährige Amerikaner schlugen auch der Südafrikaner Chad le Clos und der Ungar Laszlo Cseh an.

Damit verpasste es Phelps, zum vierten Mal in Folge Olympiasieger über 100 m Delfin zu werden. Über 200 m Lagen war ihm dieses Kunststück gelungen. In der Nacht auf Sonntag erhält er in der 4x100-m-Lagenstaffel eine weitere Gelegenheit, seine 23. Goldmedaille an Olympischen Spielen zu gewinnen.

Die Weltrekordlerin

Katie Ledecky setzt an den Sommerspielen ein weiteres Ausrufezeichen. Die 19-jährige Amerikanerin holt über 800 m Crawl ihre vierte Goldmedaille in Rio und schwimmt zum zweiten Mal Weltrekord.

Gold und Weltrekord für Katie Ledecky. Bild: Julio Cortez/AP/KEYSTONE

Die Überraschung

Die neuseeländische Kugelstösserin Valerie Adams verpasst im Olympiastadion in Rio den dritten Olympiasieg in Folge. Die 31-Jährige verliert das Duell gegen Michelle Carter aus den USA knapp.

Die Überraschung: Michelle Carter besiegt Valerie Adams. Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Die Schweizer heute

Heute stehen die zwei Beachvolleyball-Duos wieder im Einsatz. Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré treffen im Achtelfinal auf die favorisierten Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (20 Uhr), in der Nacht auf Sonntag wollen Joana Heidrich/Nadvine Zumkehr gegen Marleen van Iersel/Madelein Meppelink (02.00 Uhr) ebenfalls in den Viertelfinal.

Die Skifferin Jeannine Gmelin rudert am Samstagnachmittag im Final (15.45 Uhr) um die Olympia-Medaillen. 

Noch ein Sieg und die Medaille ist fix. Bild: Luca Bruno/AP/KEYSTONE

In der Leichtathletik bestreitet Mujinga Kambundji ihren Halbfinal (und ev. Final) in der Nacht auf Sonntag.

Weitere Schweizer im Einsatz: Badminton-Spielerin Sabrina Jaquet, 3000m-Steeple-Läuferin Fabienne Schlumpf, die Segler Nathalie Brugger/Matias Bühler und Lucien Cujean/Sébastien Schneiter.

Der Medaillenspiegel

Die Schweiz liegt auf dem geteilten 17. Rang. ioc

Einfach aufgebeben: Die Stadionruinen der Olympischen Spiele von Athen 2004

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • so en shit 13.08.2016 08:12
    Highlight Joseph Schooling ist eher aus Singapur ;)
    4 0 Melden
    • franz ermel 13.08.2016 08:52
      Highlight @so en shit: Ist korrigiert. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
      4 0 Melden

Nashvilles Triumph in epischem Elf-Tore-Match – Spektakel bei Premiere in Las Vegas

Captain Roman Josi fehlt bei einem legendären Spiel der Nashville Predators verletzt. Er verpasst einen 6:5-Heimsieg gegen die Philadelphia Flyers.

Nashville steuert einem sicheren Sieg entgegen, als Nick Bonino in der 25. Minute das 3:0 erzielt. Aber dann drehen die Flyers auf und wenden das Blatt – nach 47 Minuten liegen plötzlich sie mit 5:3 vorne. Doch auch den Predators gelingt eine spektakuläre Wende. Filip Forsberg erzielt 36 Sekunden vor der Schlusssirene das 6:5. Kevin Fiala gibt …

Artikel lesen