Sport

Mit einem cleveren Trickwurf macht diese Wasserballerin die Gegner nass

18.07.17, 14:11 18.07.17, 14:42

Video: streamable

An der Wasserball-WM in Ungarn gewinnt der favorisierte Gastgeber gegen Japan hoch mit 20:11. Highlight ist wohl ein Treffer von Rita Keszthelyi: Ungarns Captain schnappt sich den Ball, schnellt aus dem Wasser, dreht sich blitzschnell um die eigene Achse und schliesst mit dem Rücken zum Tor ab. (ram)

Kampfansage an Spanner: Fotoverbot in den Badis!

52s

Kampfansage an Spanner: Fotoverbot in den Badis!

Video: srf

Wenn du denkst, deine Badi ist jetzt schon zu voll, kannst du dir mal hier ein Plätzchen suchen!

«Warum machen wir keinen Krypto-Franken oder einen Swiss Coin?»

Diese 17 genialen Comics zeigen haargenau, wie es ist einen Hund zu haben

Der unnötigste Flughafen der Welt ist endlich offen – die Sache hat aber einen Haken

SRF hat am Freitag das absurdeste Interview aller Zeiten geliefert 

«Angst und Geld hani kei»: So schlängelte sich Erich Hess durch die Transparenz-«Arena»

Oh wie schön jubelt Panama – auch über das grosse Glück mit dem Tomaten-Schiri

So können kriminelle Hacker deine Apple-ID klauen – und so schützt du dich

35 Dinge, die überhaupt keinen Sinn haben – ausser uns zum Lachen zu bringen

Warum entfreundet man jemanden auf Facebook? – 6 Personen, 6 Storys

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Mia_san_mia 18.07.2017 17:26
    Highlight Geil 👍
    1 0 Melden

Würdest du den Ball reinmachen? Dann könnten sie dich in Strasbourg gut brauchen

Die Fans von Racing Strasbourg haben es nicht leicht. Die Elsässer liegen in der Ligue 1 auf Platz 19 von 20, mit nur einem Sieg aus neun Partien. Da hätten drei Punkte gegen das Topteam Marseille nicht bloss dem Selbstvertrauen sondern auch in der Tabelle viel geholfen. In der 79. Minute führen die Strassburger bereits 3:2 und haben die Riesenchance auf die Entscheidung. Doch erst scheitert Stéphane Bahoken nach einem Querpass am Pfosten, den Nachschuss aus 8 Metern setzt Martin Terrier …

Artikel lesen