Sport

2757 Meter über Meer

Schneeschaufeln, damit die Giro-Stars den Weg über den Stelvio finden

26.05.14, 15:55
Stilfserjoch Stelvio

Sehr frische 3 Grad kalt wird es morgen sein, wenn die Fahrer des Giro d'Italia in der Königsetappe über das Stilfserjoch fahren. Immerhin wurde der letzte Schnee weggeräumt, wie der Blick auf die Webcam vom Sonntag zeigt. Der 2757 Meter hohe Alpenpass ist auf dem Weg zur Bergankunft im Martelltal das Haupthindernis des Tages, doch zuvor müssen die Fahrer auch noch den kaum weniger schweren Anstieg über den Gaviapass bewältigen. In der Gesamtwertung führt vor dem Start in die letzte Woche der Kolumbianer Rigoberto Uran. Bild: Webcam Stelvio

Nebel am Montagnachmittag

Bild: Webcam Stelvio

Zur Einstimmung einige grossartige Bilder früherer Etappen über den Gavia-Pass und das Stilfserjoch. Video: Youtube/CyclingNews

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Er kann es auch rückwärts – Connor McDavid begeistert die NHL mit Zauber-Assist

Wieso vorwärts skaten, wenn du rückwärts genau so schnell und gut bist wie der Gegner? Das hat sich wohl Connor McDavid gedacht bei seinem Assist zum 1:1 für die Edmonton Oilers gegen Chicago (2:1 für Edmonton nach Verlängerung). Der 20-Jährige verblüfft mit seinem Spielzug einmal mehr die ganze NHL-Welt. Diese fünf Punkte machen den Assist zum Tor von Patrick Maroon derart beeindruckend.

(abu)

Artikel lesen