Sport

«Wötsch Flättere ha?»

Hand Gottes reloaded – Journalist lernt auf die harte Tour, dass man Maradonas Verlobte nicht anflirten sollte

11.08.14, 16:09

Während der WM in Brasilien hat sich Diego Maradona im Stadion meistens von seiner Schokoladenseite gezeigt und hübsch für die TV-Kameras posiert. Höchste Zeit, wieder einmal einen handfesten Skandal loszutreten! Nach einem Familienausflug mit seiner Verlobten und Sohnemann Diego jr. wird Maradonas Auto von Journalisten umringt. Bereitwillig gibt der 53-jährige langfädige Statements ab – bis sich einer der Medienschaffenden erdreistet, seiner Angetrauten zuzuzwinkern. Bei sowas versteht die Hand Gottes keinen Spass! (dux) video: youtube/Daniel Enciso

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Rüfenacht entschuldigt sich für «Behinderten»-Spruch: «Es tut mir wirklich leid»

SCB-Stürmer Thomas Rüfenacht liess sich am Samstag bei der 4:5-Niederlage nach Penaltyschiessen in Lugano trotz ständigen Provokationen nicht aus der Ruhe bringen. Obwohl von mehreren Faustschlägen getroffen, wehrte er sich nicht. Erst nach dem Spiel gab der zweifache Schweizer Meister zurück – und zwar verbal:

Walker als «behindert» zu bezeichnen war allerdings mehr als unglücklich und sorgte für heftige Reaktionen. Dass das falsch war, hat mittlerweile auch Rüfenacht eingesehen. Heute …

Artikel lesen