Sport

Teamkollege: «Selber schuld!»

ZSC-Geering löst Wette ein und springt mit Meisterkübel in die Limmat (zumindest fast)

23.04.14, 16:35 24.04.14, 17:08

Vor den Playoffs verkündete ZSC-Verteidiger Patrick Geering: «Wenn wir Meister werden, springe ich mit dem Pokal in die Limmat!» Heute Nachmittag löste der 24-Jährige sein Versprechen ein. Um den Pokal zu schonen, wurde dieser in einem Gummiboot zu Wasser gelassen. Geering selber sprang vom Drahtschmidlisteig ins 11 Grad kalte Nass. «Es war kalt, aber erfrischend», sagte der Verteidiger anschliessend im ZSC-TV. «Selber schuld», meinte Teamkollege Reto Schäppi. Er sei froh, die Wette nicht abgeschlossen zu haben, sondern in der Sonne sitzen und zuschauen könne. (ram) Video: Youtube/zsclionstv

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Heilige Vokuhila! Jaromir Jagr crasht Interview mit seinen grössten Fans

Seit 2010 tingeln die «Travelling Jagrs» eine Gruppe von Jagr-Fans aus Calgary durch die Hockey-Stadien Nordamerikas, um ihr grosses Idol spielen zu sehen – in den unterschiedlichsten Trikots mit Jagrs Nummer 68 und Vokuhila-Perücke. Gross war die Freude als die lebende Hockey-Legende für seine wohl letzte NHL-Saison ausgerechnet in Calgary anheuerte.

Natürlich wollten sich die «Travelling Jagrs» das erste Flames-Heimspiel der Saison gegen die Winnipeg Jets (6:3) nicht entgehen lassen, …

Artikel lesen