Sport

Linesman-Legende nach 1868 Spielen endlich unter die «Three Stars of the Game» gewählt 

06.01.16, 20:08 07.01.16, 08:08

Normalerweise befinden sich nach einem NHL-Spiel unter den «Three Stars of the Game» nur Spieler, die mit Assists oder Toren geglänzt haben. Nicht so nach der Partie zwischen den Tampa Bay Lightning und den Calgary Flames. Denn nebst Karri Ramo und TJ Brodie wurde auch Linesman Mike Cvik als einer der Besten auf dem Eis ausgezeichnet. Der Grund: Der 53-jährige Offizielle leitete zum letzten Mal in seiner Karriere ein Spiel mit.

Seine erste Partie als Linesman bestritt der 2,05 Meter grosse Kanadier vor 29 Jahren, am 8. Oktober 1987. Mittlerweile stand er bei 1868 NHL-Spielen im schwarz-weiss-gestreiften Trikot auf dem Eis. Über die Jahre sei ihm vor allem aufgefallen, dass die Spieler immer grösser, muskulöser und schneller wurden. Das Spiel sei dadurch von Jahr zu Jahr unterhaltsamer und attraktiver geworden, so der Zwei-Meter-Hüne nach seinem letzten Auftritt. Er war übrigens nebst Zdeno Chara (2,06) stets der Grösste auf dem Eis. In diesem Sinne ... mach's gut Grosser! (ndö)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

«Für mich natürlich eine Riesenehre»: Roman Josi neuer Captain der Nashville Predators

Roman Josi wird als zweiter Schweizer nach Mark Streit bei den New York Islanders Captain eines NHL-Teams. Die Nashville Predators ernennen den Verteidiger zwei Wochen vor dem Saisonstart zum Captain.

Josis Ernennung ist keine Überraschung. Seit Anfang August und dem Abgang von Mike Fisher, der vor einem Jahr das «C» von Shea Weber (2010 bis 2016) übernommen hatte, galt der Berner als Kronfavorit für das Ehrenamt. Josi ist der achte Captain der Nashville Predators, die 1998 in die NHL …

Artikel lesen